Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Werkstückhalle: Bauen mit Beton – CO₂-arme Rezepturen und klimafreundliche Anwendungen

Zur Eröffnung der Sonderausstellung am 21.9.21 sprach Betonforscherin Prof. Karen Scrivener (EPFL) über aktuelle Möglichkeiten im Bereich der Materialtechnologie.

Die fortschreitende Klimaerwärmung macht CO₂-armes und ressourcenschonendes Bauen dringend notwendig. Aufgrund seiner vielen Vorzüge ist Beton weltweit der meistverwendete Baustoff, gleichzeitig verursacht die Zementherstellung einen beträchtlichen Teil des globalen CO₂-Ausstosses. Das Material Beton spielt darum im Kontext des Klimawandels eine entscheidende Rolle. Wo können wir ansetzen und unseren Beitrag als Planende, Ausführende oder als Bauherrschaft leisten? Allein mit der Verwendung der richtigen Betonmischung könnten heute schon die CO₂-Emissionen um bis zu 40% gesenkt werden. Prof. Karen Scrivener erklärte, wie sie mit ungebranntem Kalkstein und kalziniertem Ton den CO₂-intensiven Portlandzement ersetzt.

Aufzeichnung der Ausstellungseröffnung

Aufzeichnung der Ausstellungseröffnung «Bauen mit Beton – CO2-arme Rezepturen und klimafreundliche Anwendungen» mit Betonforscherin Prof. Karen Scrivener (EPFL).