Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Klinische Expertise in Muskuloskelettaler Physiotherapie

In dieser Weiterbildung vertiefen Sie Ihre Kenntnisse der muskuloskelettalen Physiotherapie. Sie werden befähigt, die Behandlungsmethoden bei den Patientinnen/Patienten im Rahmen des klinischen Denkprozesses und evidenzinformierten Ansatzes bedarfsgerecht einzusetzen. Sie lernen die Anwendung der am häufigsten eingesetzten Untersuchungsmethoden des muskuloskelettalen Systems sowie eine breite Palette an Behandlungstechniken und -optionen. Nach dem CAS-Abschluss können Sie ernste Pathologien und mögliche Gefahrensituationen (Red Flags) erkennen.

Teilnehmenden, welche gewisse Vorkurse (z.B. OMT, Maitland etc.) abgeschlossen haben, kann ein Teil der absolvierten Weiterbildungen angerechnet werden. Details dazu entnehmen Sie bitte dem Factsheet im Downloadbereich.
Anschluss
Dieses CAS kann als erstes CAS des MAS Muskuloskelettale Physiotherapie absolviert werden.
Variante
Das dritte Modul, Screening und Differentialdiagnostik in der Physiotherapie, kann auch als eigenständiger Weiterbildungskurs absolviert werden.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies Klinische Expertise in Muskuloskelettaler Physiotherapie (15 ECTS)

Start: 11.02.2020

Dauer: 21 Tage

Kosten: CHF 6'890.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Kosten bei Anerkennung von Vorleistungen (verkürztes CAS): siehe Factsheet im Downloadbereich
zusätzliche Gebühren:
CHF 300.00 einmalige Einschreibegebühr für erstmalige Anmeldung zu einem MAS / DAS / CAS
CHF 200.00 Gebühr für Dossierprüfung (bei Anmeldung "Aufnahme sur Dossier", unabhängig vom Zulassungsentscheid)

Die Kursunterlagen sind in den Kurskosten inbegriffen und werden in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Die Anschaffung weiterer spezifischer Fachliteratur ist fakultativ und geht zu Lasten der Teilnehmenden.
Preisänderungen sind vorbehalten.

Durchführungsort: 

 

Die Kurstage finden in den Gebäuden des Departements Gesundheit statt. Diese erreichen Sie in wenigen Gehminuten vom Bahnhof.

ZHAW
Departement Gesundheit
Technikumstrasse 71, ab September 2020: Katharina-Sulzer-Platz 9
8400 Winterthur

Besuchen Sie die nächste Infoveranstaltung der Weiterbildung am Departement Gesundheit für detaillierte Informationen.

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Physiotherapeutinnen und -therapeuten FH/HF

Ziele

Die Teilnehmenden beherrschen die am häufigsten angewendeten Untersuchungen des muskuloskelettalen Systems:

  • Sie verfügen über eine breite Palette an Behandlungstechniken und -optionen sowohl für Weichteil-, Gelenks-, Muskel- und Nervengewebe der Wirbelsäule und der Extremitäten
  • Sie setzen die Behandlungsmethoden individuell und der Patientin/dem Patienten angepasst im Rahmen des klinischen Denkprozesses und evidenzinformierten Ansatzes ein
  • Sie erkennen seriöse Pathologien und mögliche Gefahrensituationen (Red Flags)

Inhalt

Modul 1 (5 ECTS Kreditpunkte)
Klinische Expertise 1
Klinische Expertise muskuloskelettaler Beschwerden und Dysfunktionen im Bereich Wirbelsäule (Becken, LWS, BWS, HWS)

  • Epidemiologie und Ätiologie
  • Klassifikation und Subgruppierung
  • Erkennung von klinischen Mustern, pathobiologischen Mechanismen und Psychosozialen Faktoren
  • Evidenzbasierte Untersuchungs- und Managementmethoden basierend auf dem Clinical Reasoning Prozess

Modul 2 (5 ECTS Kreditpunkte)
Klinische Expertise 2
Klinische Expertise muskuloskelettaler Beschwerden und Dysfunktionen im Bereich Extremitäten (Füsse, Knie, Hüfte, Hand-und Ellenbogen, Schulter, Triggerpunkte)

  • Epidemiologie und Ätiologie
  • Klassifikation und Subgruppierung
  • Erkennung von klinischen Mustern, pathobiologischen Mechanismen und Psychosozialen Faktoren
  • Evidenzbasierte Untersuchungs- und Managementmethoden basierend auf dem Clinical Reasoning Prozess

Modul 3 (5 ECTS Kreditpunkte)
Screening und Differentialdiagnostik in der Physiotherapie
Das Modul beinhaltet drei Current Clinical Topics (CCT) und einen abschliessenden Integrationstag. Die CCT sind zweitägige Kurse, die auch einzeln - ohne Absolvierung des ganzen CAS/Moduls - besucht werden können.

CCT Screening der Organ-/Körpersysteme
Einführung und Grundlagen des Screenings

CCT Screening Körperregionen I
Abdomen und Thorax (inkl. Becken, LWS und BWS)
Voraussetzung für die Zulassung: Absolvierung des CCTs Screening derOrgan-/ Körpersysteme

CCT Screening Körperregionen II
Extremitäten, HWS/Kopf und Vertiefung medizinischer Spezialgebiete
Voraussetzung für die Zulassung: Absolvierung des CCTs Screening der Körperregionen I

Integrationstag
Fortgeschrittene Clinical Reasoning Skills

Methodik

Blended Learning kommt zur Anwendung. Damit ist ein integriertes Lernkonzept gemeint, das die heute verfügbaren Möglichkeiten der Vernetzung über Internet/Intranet in Verbindung mit klassischen Lernmethoden und –medien in einem sinnvollen Lernarrangement optimal nutzt.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Prof. PD Dr. Hannu Luomajoki
Sandra Schneider
Katrin Tschupp, DPT, PT
Arjen van Duijn

Weitere ausgewiesene und erfahrene externe Fachspezialistinnen und -spezialisten

Kooperationspartner

Anmeldung

Zulassung

  • Physiotherapeutin / -therapeuten mit BSc
  • Physiotherapeutin / -therapeut NTE (nachträglicher Titelerwerb)
  • Berufsangehörige mit einem ausländischen Diplom in Physiotherapie und einem Nachdiplomkurs im Umfang von 10 ECTS Kreditpunkten oder dem Nachweis einer gleichwertigen Weiterbildung können sur Dossier aufgenommen werden
  • Berufserfahrung erwünscht
  • gute Englischkenntnisse von Vorteil

Anmeldeinformationen

Kursdaten 2020 (Änderungen vorbehalten):
Modul 1
11.02.2020
12.02.2020
13.02.2020
19.03.2020
20.03.2020
10.06.2020
11.06.2020
12.06.2020

Modul 2
21.03.2020
23.04.2020
09.06.2020
03.09.2020
04.09.2020
05.09.2020

Modul 3
14.02.2020
15.02.2020
24.04.2020
25.04.2020
15.05.2020
16.05.2020
13.06.2020

Leistungsnachweis Technikenprüfung
01.10.2020
02.10.2020
Die Einteilung für die Technikenprüfung erfolgt nach dem CAS-Start (separater Plan).

Unterrichtszeiten:
09.15 - 17.15 Uhr

Zeitlicher Aufwand:
Insgesamt 450 Stunden, davon absolvieren Sie 168 Stunden als Präsenzunterricht. Die übrige Zeit benötigen Sie für das autonome und begleitete Selbststudium.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
11.02.2020 11.01.2020 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Broschüre