Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Screening der Organ-/Körpersysteme

In diesem Kurs erlangen Sie die wichtigsten Grundlagenkenntnisse, um mittels Screening Patient:innen auf das Vorhandensein von medizinisch noch nicht diagnostizierten Erkrankungen zu untersuchen.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Kursbestätigung, Screening der Organ-/Körpersysteme

Start:

01.03.2024, 28.02.2025

Dauer:

2 Tage

Kosten:

CHF 550.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Preis ab Durchführungen 2025: CHF 590

Durchführungsort: 

ZHAW, Campus Stadt-Mitte, Gebäude MG, Katharina-Sulzer-Platz 9, 8400 Winterthur  (Auf Google Maps anzeigen)

Unterrichtssprache:

Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Physiotherapeut:innen

Ziele

Die Teilnehmenden

  • kennen die aktuelle Evidenz zu Red Flags und können Red Flags in Bezug auf Verdacht auf eine Pathologie einordnen
  • kennen klinische Zeichen und Symptome von seriösen Pathologien, die am ehesten mit muskuloskelettalen Dysfunktionen verwechselt werden können
  • können ein strukturiertes initiales Screening von Patient:innen durchführen
  • können anhand gezielter Fragen entscheiden, ob ein vertieftes Screening von Organ- oder Körpersystemen notwendig ist
  • können im Screening-Prozess die relevanten Organ- und Körpersystemen auswählen und durchführen
  • sind in der Lage, anhand des Screenings effizient zu entscheiden, ob Patient:innen zur weiteren medizinischen Abklärung überwiesen werden müssen und wie dringlich diese Überweisung ist
  • erkennen anhand des Screenings wo physiotherapeutische Untersuchungs- und Behandlungstechniken aufgrund von relativen Kontraindikationen angepasst werden müssen
  • können die Ergebnisse des physiotherapeutischen Screening- und Differentialdiagnoseprozesses effizient und zielgerichtet interprofessionell kommunizieren
  • wählen die zielgerichtete Kommunikationstechnik für Patient:innen und widerspiegeln die Einschätzung der Dringlichkeit der Befunde des physiotherapeutischen Screenings

Inhalt

Seriöse Pathologien können vor allem im Frühstadium muskuloskelettale Dysfunktionen imitieren und mit ihnen verwechselt werden. In diesem Kurs lernen Sie praxisrelevante systematische Screening-Methoden anzuwenden, um diese versteckten Pathologien eher zu erkennen. Diese Methoden ergänzen den herkömmlichen Physiotherapie-Befund und erweitern die Kompetenz im physiotherapeutischen Differentialdiagnose-Prozess. Das vermittelte aktuelle Wissen zu Red Flags hilft Ihnen, diese einzuordnen und zu entscheiden, ob und wie dringlich Patient:innen zurück zur medizinischen Abklärung überwiesen werden müssen. Ausgesuchte seriöse Pathologien welche am ehesten muskuloskelettale Dysfunktionen imitieren sowie Zeichen und Symptome verschiedener Organ- und Körpersysteme werden besprochen. Die effiziente, zielgerichtete interprofessionelle Kommunikation der Screening Ergebnisse an die Patient:innen ist ein weiteres Kursthema.

Themen

  • Red Flags und deren Evidenz
  • Einordnen von Red Flags im subjektiven und objektiven Befund
  • Einführung in systematischen Screening-Prozess und -Methoden
  • Zeichen und Symptome verschiedener Organ-Körpersysteme die Hinweis auf Pathologie geben können
  • Frakturen-Screening
  • Krebs-Screening
  • Screening und Clinical Reasoning zur Erkennung von Zeichen und Symptomen seriöser Erkrankungen die am ehesten muskuloskelettale Dysfunktionen imitieren und damit verwechselt werden können
  • Zielgerichtete und effiziente interprofessionelle Kommunikation
  • Kommunikationsstrategien im Umgang mit Patient:innen, insbesondere bei Verdacht auf eine noch nicht diagnostizierte Pathologie

Anschlussmöglichkeiten
Dieser Kurs wird für das Modul Screening und Differentialdiagnostik in der Physiotherapie und das CAS Vertiefung in Muskuloskelettaler Physiotherapie angerechnet.

Methodik

Referate, praktisches Üben unter Supervision, Austausch und Reflexion

Gliederung Unterricht
Wissen:        
●●●○○ theoretisches und wissenschaftliches Fachwissen
Anwendung: ○○○●● praktisches Fachwissen, Transfer, Verknüpfung

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Katrin Tschupp

Kooperationspartner

Schweizerischer Verband Orthopädischer Muskuloskelettaler Physiotherapie (svomp)

Anmeldung

Zulassungskriterien

  • Physiotherapeut:in FH oder HF
  • Gute Englischkenntnisse zur Bearbeitung von Fachliteratur

Anmeldeinformationen

  • Kursdaten 2024: 01./02.03.2024
  • Kursdaten 2025: 28.02./01.03.2025
  • Unterrichtszeiten: 09:15 - 17.15 Uhr
  • Angebotsrhythmus: Jährliche Durchführung

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
01.03.2024 28.02.2024 Anmeldung
28.02.2025 28.01.2025 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Broschüre