Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Hebammenkompetenzen vertiefen

Das CAS Hebammenkompetenzen vertiefen setzt seinen Schwerpunkt auf die Vertiefung vorhandener beruflicher Kompetenzen der Teilnehmerinnen.
Um das CAS zu erlangen müssen drei der vier angebotenen Module erfolgreich abgeschlossen werden. Das Modul Hebammenarbeit im Kontext von Best Practice bildet das Pflichtmodul. Dieses muss absolviert werden, um das CAS Hebammenkompetenzen vertiefen abschliessen zu können. Von den drei weiteren Modulen können zwei nach persönlichem Interesse und aktuellem Tätigkeitsfeld gewählt werden. Die drei benötigten Module können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden.
Das CAS Hebammenkompetenzen vertiefen ist sowohl für freipraktizierende Hebammen, wie auch Hebammen, welche in Kliniken arbeiten, konzipiert.
 

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies Hebammenkompetenzen vertiefen (15 ECTS)

Start: laufend

Dauer: 18 Tage

Kosten: CHF 6'250.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Modul Hebammenarbeit im Kontext von Best Practice CHF 2450.00
Modul Schwangerenbetreuung durch die Hebamme CHF 1750.00
Modul Geburtsbetreuung durch die Hebamme CHF 1750.00
Modul Wochenbettbetreuung durch die Hebamme CHF 1750.00

Gesamtes CAS CHF 5950.00
Einschreibegebühr einmalig CHF 300.00

Durchführungsort: 

Die Kurstage finden im Gebäude des Departements Gesundheit, wenige Gehminuten vom Bahnhof Winterthur statt.

ZHAW
Departement Gesundheit
Technikumstrasse 71
8401 Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

  • Hebammen BSc/NTE
  • Berufsangehörige mit einem ausländischen Hebammen Diplom und dem Nachweis einer gleichwertigen Weiterbildung können „sur Dossier“ aufgenommen werden.

Inhalt

Modul (Pflichtmodul) - Hebammenarbeit im Kontext von Best Practice
Konzept Best Practice Hebammen relevante Modelle Wissenschaftliches Arbeiten Ethik im beruflichen Kontext Gesellschaftliche, berufspolitische und gesundheitspolitische Faktoren

Modul (Wahlpflichtmodul) - Schwangerenbetreuung durch die Hebamme
Schwangerenvorsorge durch die Hebamme Gesetzliche Grundlagen der Schwangerenvorsorge Hebammensprechstunde ausser- und innerklinisch Pathophysiologien der Schwangerschaft Beratung in der Schwangerschaft

Modul (Wahlpflichtmodul) - Geburtsbetreuung durch die Hebamme
Hebammengeleitete Geburt ausser- und innerklinisch Pathophysiologien der Geburt CTG und dessen Relevanz für den Geburtsverlauf

Modul (Wahlpflichtmodul) - Wochenbettbetreuung durch die Hebamme
Wochenbettbetreuung in der Klinik und zu Hause Pathophysiologien des Wochenbetts Beratung im Wochenbett DRG`s und die Folgen für die Hebammentätigkeit

Methodik

  • Vorlesungen
  • Lernplattform „Moodle“
  • Training mit der computergesteuerten Simulationspuppe und Modellen
  • Fallstudien
  • Diskussionen
  • Gruppenarbeiten
  • Selbststudium

Beratung und Kontakt

  • Regula Hauser, MPH
    Leitung Weiterbildung und Dienstleistung
    Institut für Hebammen

    E-Mail

  • Bettina Müller
    Services Weiterbildung
    Tel. +41 58 934 63 79

    E-Mail

Veranstalter

Anmeldung

Zulassung

  • Berufserfahrung
  • Verständnis englischsprachiger Fachtexte ist von Vorteil

Anmeldeinformationen

Alle Kursdaten im Überblick (Änderungen vorbehalten):

Modul Geburtsbetreuung durch die Hebamme
Kursdaten 2019
11.09.2019
23.10.2019
24.10.2019
15.11.2019
20.11.2019

Modul Wochenbettbetreuung durch die Hebamme:
Kursdaten 2020 (Änderungen vorbehalten):
20.02.2020
05.03.2020
17.03.2020
26.03.2020
07.04.2020

Modul Schwangerenbetreuung durch die Hebamme:
Kursdaten 2020 folgen

Modul Hebammenarbeit im Kontext von Best Practice:
Kursdaten 2020 folgen
 

Unterrichtszeiten:
in der Regel von 09.15 - 16.30 Uhr (Ausnahmen sind möglich)

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
laufend laufend Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Broschüre