Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Klinische Kompetenzen in Onkologischer Pflege

Anmelden

Onkologische Erkrankungen nehmen durch die demografische Entwicklung der älter werdenden Bevölkerung zu. Moderne Therapiemöglichkeiten haben zur Folge, dass Menschen im Alltag mit chronischen Symptomen und mit Nachwirkungen der medizinischen Therapien zurechtkommen müssen. Spezialisierte Onkologie-Pflegefachpersonen können dabei wichtige Hilfestellungen bieten. Sie begleiten Patientinnen, Patienten und ihre pflegenden Angehörigen in unterschiedlichen Krankheitsphasen evidenzbasiert und nachhaltig.

Im CAS Klinische Kompetenzen in Onkologischer Pflege erweitern Sie Ihr pflegerisches und medizinisches Wissen zu onkologischen Erkrankungen. Dabei lernen Sie physische und psychische Gesundheitsprobleme mit Assessmentinstrumenten systematisch zu erfassen. Sie erarbeiten sich Kompetenzen, um die Patientinnen und Patienten gezielt im Symptom- und Selbstmanagement zu unterstützen. Die Lebensqualität kann so in allen Phasen der Krankheit, besonders in palliativen Situationen, günstig beeinflusst werden.

Spezielle Schwerpunkte im CAS sind Krebserkrankungen bei älteren Menschen respektive Kindern und Jugendlichen, das Konzept Survivorship, Interprofessionalität und die integrative Medizin.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies Klinische Kompetenzen in Onkologischer Pflege (15 ECTS)

Start: laufend

Dauer: 450 Stunden plus eine Einführung in die Weiterbildung

Kosten: CHF 7'200.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Zusätzlich werden einmalig folgende Kosten verrechnet:

  • Einschreibegebühr CHF 300.00
  • Dossierprüfung CHF 200.00 (bei Äquivalenzverfahren)

Die Kursunterlagen sind im Preis inbegriffen und werden elektronisch zur Verfügung gestellt. Weitere Fachliteratur geht zu Lasten der Teilnehmenden. Preisänderungen sind vorbehalten.

Durchführungsort: 

Online sowie Präsenzunterricht an der ZHAW, Departement Gesundheit, Katharina-Sulzer-Platz 9, Winterthur


Besuchen Sie unsere nächste Infoveranstaltung

Unterrichtssprache: Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Diplomierte Pflegefachpersonen aus dem onkologischen Praxisfeld, im Akut- und Langzeitbereich, im stationären oder ambulanten Bereich

Ziele

Absolventinnen und Absolventen

  • schätzen onkologische Patientinnen und Patienten durch geeignete und geprüfte Assessmentinstrumente systematisch ein und steuern einen Advanced Nursing Process,
  • setzen sich vertieft mit den Anforderungen und Unterstützungsmöglichkeiten hinsichtlich des Symptom- und Selbstmanagements auseinander,
  • analysieren ausgewählte Patientensituationen anhand vermittelter Modelle zu Chronic Care,
  • reflektieren die onkologische Pflege in palliativen Situationen und weiteren, sensiblen oder besonders belastenden Situationen der Betroffenen.

Inhalt

Das CAS besteht aus drei Modulen.

  • Modul Klinisches Assessment in Onkologischer Pflege
    Auf der Grundlage des erweiterten Pflegeprozesses setzen Sie sich in diesem Modul gezielt mit Screening- und Assessmentinstrumenten auseinander. Sie beurteilen und diskutieren deren Qualität und Anwendbarkeit. Sie vertiefen pathophysiologische Zusammenhänge häufiger Krankheitsbilder in der Onkologie und lernen Symptome mittels gängiger Screening- und Assessmentinstrumente zu erfassen.
     
  • Modul Selbstmanagement fördern in Onkologischer Pflege
    In diesem Modul erweitern Sie Ihr Verständnis für die vielschichtigen Herausforderungen, denen onkologische Patientinnen und Patienten und ihre Angehörigen gegenüberstehen. Sie vertiefen Ihr Wissen zu onkologischen Krankheitsbildern und deren Symptome.
     
  • Modul Supportive Care
    In diesem Modul werden Krebserkrankungen bei Kindern, Jugendlichen und älteren Menschen thematisiert. Sie befassen sich mit den Konzepten «Survivorship», «Breaking Bad News» und integrativen Versorgungsmodellen.

Methodik

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend und nach dem Blended-Learning-Format aufgebaut. Zur Vor- und Nachbereitung von Lernsequenzen unterstützen Selbstlernphasen den individuellen Wissenserwerb mit digitalen Lernressourcen. Online-Phasen beinhalten Webinare von Dozierenden und Diskussionen mit Studierenden im virtuellen Raum. Präsenzveranstaltungen zur Vertiefung und Anwendung des erworbenen Wissens sowie dem Skillstraining werden in Zusammenarbeit mit Fachexpertinnen und Fachexperten durchgeführt.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Zulassung

  • Bachelor of Science in Pflege oder
  • Diplom Pflege mit Nachträglichem Titelerwerb (NTE)
  • Zwei Jahre Berufserfahrung, gute Englischkenntnisse zur Bearbeitung von Fachliteratur, Zugang zum Praxisfeld
  • Diplomierte Pflegefachpersonen HF oder mit einem altrechtlichen Diplom können im Rahmen eines Äquivalenzverfahrens aufgenommen werden.

Anmeldeinformationen

Der Zeitaufwand beträgt 450 Stunden, plus eine Einführung in die Weiterbildung: Grundlagen wissenschaftliches Schreiben und zu Datenbankrecherchen.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
laufend Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Broschüre