Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

360° Winterthur Symposium

28. - 29. November 2024

Das 360° Winterthur Symposium konzentriert sich auf Best-Practice-Beispiele aus Lehre, Praxis, Forschung, Politik und Finanzierung zur Stärkung der integrierten kooperativen Gesundheits- und Sozialversorgung.

Liebe Kolleg:innen

Es ist uns ein Anliegen einen ganzheitlichen Blick auf Best Practice Modelle zu werfen, die integrierte, kooperative, personenzentrierte Gesundheitsversorgung fördern und stärken. Auf diesem Symposium wird eine Brücke zwischen Ausbildung, Praxis, Forschung, Politik und Finanzierung geschlagen, um innovativen Ideen für eine bessere Prävention und Gesundheits- und Sozialversorgung Raum zu geben. Damit aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Gesundheits- und Sozialwesen begegnet werden kann, gilt es von-, mit- und übereinander zu lernen. 

Fragen, denen wir nachgehen wollen, sind unter anderem:

Neben nationalen und internationalen Expert:innen aus Ausbildung, Praxis und Forschung, wird Jim Campbell die Sicht der WHO, auf Möglichkeiten den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen zu begegnen, einbringen.

Teilen Sie ihre Erfahrungen und Projekte mit uns. Es geht um best practice und nicht um voll evaluierte/beforschte Projekte. Lassen sie uns gemeinsam für die Stärkung der Prävention, Gesundheits- und Sozialversorgung von-, mit und übereinander lernen.

Wir freuen uns auf Sie.

Prof. Dr. Marion Huber
Leiterin Fachstelle Interprofessionelle Lehre und Praxis

Keynotes

Jim Campbell, Director – Health Workforce, World Health Organization, WHO

Dr. Mirjam Brassler, Arbeits- & Organisationspsychologie, Universität Hamburg

Call for Abstracts

Reichen Sie eine Projektbeschreibung, die Beschreibung ihres praktischen Beispiels oder ihr Forschungsprojekt ein. Fassen Sie es für den Begutachtungsprozess in maximal 300 Wörter zusammen.

Wählen Sie einen Themenschwerpunkt:

Ausbildung

  1. Diversity
  2. Innovative Ausbildungsansätze/-Formate zur Förderung Kollaborativer Fähigkeiten
  3. Innovative Ansätze für praktische/klinische Ausbildungssettings zur Förderung interprofessioneller Zusammenarbeit
  4. Stakeholdernahe Ausbildung (Community based)
  5. Andere

Praxis

  1. Interprofessionelle Versorgung und Schnittstellenmanagement in Prävention und Primärversorgung
  2. Personenzentrierte integrierte Versorgung im Langzeitsetting
  3. Personenzentrierte integrierte Versorgung im ambulanten Setting
  4. Settingübergreifende Versorgung
  5. Planetare Gesundheit
  6. Andere

Forschung

  1. Interprofessionelle Zusammenarbeit im klinischen Alltag, Pflegesetting, ambulanten Setting, Prävention und Rehabilitation
  2. Schnittstellenmanagement, integrierte Versorgung, sektorenübergreifende Versorgung
  3. Team- und Organisationsbezogene Versorgungsforschung
  4. Planetare Gesundheit
  5. Andere

Studierendenprojekt (BSC, MSc, PhD)

  1. Fokus auf interprofessionelle Ausbildung, Praxis oder Versorgung

Bitte gliedern sie wie folgt

Zusätzliche Angaben bei der Einreichung

Abstracts können über das Online-Formular bis Donnerstag, 15. August 2024 eingereicht werden. Gerne informieren wir Sie bis Ende August 2024 über die Annahme und das weitere Vorgehen.

Kriterien für Abstract: PDF

Programm 360° Winterthur Symposium

Donnerstag, 28. und Freitag, 29. November 2024

  • 09.00 Uhr Begrüssung: Direktor Andreas Gerber-Grote
  • 09.15 - 10.00 Uhr Keynote: Jim Campbell, Director – Health Workforce, World Health Organization, WHO
  • 11.30 – 12.00 Uhr Keynote: Dr. Mirjam Brassler - Arbeits- & Organisationspsychologie, Universität Hamburg
  • anschliessend Parallel-Session:

Detailbeschreibung

Präsentationen, Workshops und Poster mit Best-Practice-Beispielen.

Spezifische Workshops:

  • Entwicklung der Kompetenzen von Faciltator:innen/klinischen IP-Ausbilder:innen (Rene Ballnus)
  • Kompetenzentwicklung von IP-Ausbilder:innen (Mirjam Körner - BFH; Marion Huber, ZHAW)
  • Karriereentwicklung von Studierenden im Gesundheitswesen - Best-Practice-Beispiele

Education
Mit BFH zusammen:
Workshop 1: für IP-Lehrende basierend zu Kompetenzen interprofessionell Lehrender
Workshop 2: Low Level Interaktionen für Classroom-based Unterricht zur Förderung interprofessioneller Interaktion zwischen den Studierenden.

Facilitators und Berufsbildner:innen
Workshop 3: Kompetenzen zur interprofessionellen Fazilitierung in klinischen/praktischen Ausbildungsumgebungen.
Workshop 4: Werkzeugkoffer mit low Level Aktivitäten zur Unterstützung interprofessioneller Interaktionen in klinischen/praktischen Ausbildungsumgebungen.

Praxis
Workshop 5: Werkzeugkoffer mit low Level Aktivitäten zur Verbesserung der interprofessionellen Zusammenarbeit und integrierten Versorgung (n.n.)

Research
Programm folgt

Vortragsreihe
Buchvorstellung

Vorstellung Winterthur-Doha Declaration


Konferenzsprachen: Deutsch und Englisch

Das Programm ist noch nicht abschliessend und das Detailprogramm folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Facts & Figures

Datum und Zeit

  • Donnerstag, 28. und Freitag, 29. November 2024

Kosten

  • Es gibt verschiende Tarife gemäss Auflistung.

Anmeldeschluss

  • Regulärer Anmeldeschluss: 10. November 2024

Rechnungsversand

  • Die Rechnung zum Symposium erhalten Sie in der Regel rund 3 Wochen vor dem Anlass. Bitte beachten Sie, dass die Rechnung in CHF ausgestellt wird.

Zielgruppen

Sowohl aus Ausbildung, Praxis als auch Forschung:

  • Gesundheitsförder:innen
  • Gesundheitsfachpersonen
  • Ärzt:innen
  • Pharmazeut:innen
  • Sozial Arbeitende
  • Notfallpersonal
  • Alle interessierten Berufsgruppen

Sprache

  • Poster, Referate, Workshops: Deutsch und Englisch

Veranstaltungsort

ZHAW Gesundheit
Katharina-Sulzer-Platz 9
8401 Winterthur

Anreise ÖV: Ab Bahnhof Winterthur Buslinie B1, B7, B5 bis Haltestelle «Brühleck».

Kontakt bei Fragen

Kosten

Regulärer Preis bis 10. November 2024
CHF 300.- Vollpreis (für beide Tage)
CHF 200.- Vollpreis (für einen Tage)

Studierende (Nachweis über Kopie der Legi)
CHF 50.- Fixpreis für einen oder beide Tage

Reduzierter Preis bis 10. November 2024
CHF 150.- (für beide Tage)
CHF 100.- (für einen Tag)

Reduktion für :

Postregulärer Preis nach Anmeldeschluss: ab 11. November 2024 bis 28. November 2024
CHF 350.- Vollpreis (für zwei Tage)
CHF 225.- Vollpreis (für einen Tag)
CHF 180.- Reduzierter Preis (für beide Tage)
CHF 130.- Reduzierter Preis (für einen Tag)

Tageskasse
Es gibt eine Tageskasse: CHF 350.- Vollpreis (für zwei Tage) oder CHF 225.- Vollpreis (für einen Tag) Dieser Preis gilt für alle Kategorien ausser Studierende.

Tagungsunterlagen sowie Lunch und Verpflegung in den Pausen sind im Preis inbegriffen (kein Abendessen, keine Hotelübernachtung).

Rechnungsversand
Die Rechnung zum Symposium erhalten Sie in der Regel rund drei Wochen vor dem Anlass. Bitte beachten Sie, dass die Rechnung in CHF ausgestellt wird.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich zur Veranstaltung an.

Die Anmeldung ist verbindlich. Regulärer Anmeldeschluss: 10. November 2024

Rechnungsversand

Die Rechnung erhalten Sie in der Regel rund 3 Wochen vor dem Anlass. Bitte beachten Sie, dass die Rechnung in CHF ausgestellt wird.

Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Allgemeine Zulassungs- und Teilnahmebedingungen

Sponsoring

Wir freuen uns, Ihnen verschiedene Sponsoring-Pakete für das 360° Winterthur Symposium anzubieten. Als Sponsor:in haben Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen zu präsentieren und sich mit Teilnehmenden an der Veranstaltung zu vernetzen. Von Bronze bis Platinum bieten wir unterschiedliche Pakete, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich Ihren Platz!

Hotelempfehlungen in Winterthur