Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Forschung Hebammen

«Mit unseren Forschungs- und Entwicklungsprojekten fördern wir die Qualität in der Geburtshilfe und Hebammenarbeit - für die bestmögliche Betreuung von Frauen, Kindern und Familien.»

Jessica Pehlke-Milde, Leiterin Forschungsstelle Hebammenwissenschaft

Die Forschungsstelle Hebammenwissenschaft fördert die Qualität der Geburtshilfe und Hebammenarbeit durch angewandte Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Forschungsschwerpunkte

Im Vordergrund steht die bestmögliche Betreuung von Frauen, Kindern und Familien während Schwangerschaft und Geburt, im Wochenbett und während der Stillzeit. Um dies zu gewährleisten beziehen wir in unseren Forschungsprojekten grundsätzlich die Perspektive von Frauen, Kindern und Familien mit ein.

  • Daten und Qualität
  • Versorgung & Betreuung
  • Partizipation & Chancengleichheit
  • Gesundheitsförderung

Unser Forschungsteam

Unser Forschungsteam setzt sich zusammen aus Forscherinnen der Disziplinen Hebammenwissenschaft, Pflegewissenschaft, Soziologie und Statistik. Die Mitarbeiterinnen sind mit der Erfassung, Auswertung und Dissemination qualitativer und quantitativer Daten ebenso vertraut wie mit systematischen Literaturreviews oder Gutachten.

Aufträge und Projektfinanzierungen erhält die Forschungsstelle bisher vom Schweizerischen Nationalfonds, dem Bundesamt für Gesundheit, dem Bundesamt für Sozialversicherungen, dem Schweizerischen Hebammenverband sowie der Kommission für Technologie und Innovation.

Forschungsstelle Hebammenwissenschaft

Person Funktion
Jessica Pehlke-Milde Leiterin Forschungsstelle Hebammenwissenschaft
Susanne Grylka Stv. Leiterin Forschungsstelle Hebammenwissenschaft
Michael Gemperle Dozent an der Forschungsstelle Hebammenwissenschaft
Mechthild Gross Dozentin mit besonderen Aufgaben
Vanessa Leutenegger Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Monique Maute Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Irina Radu Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Broschüre Forschung und Entwicklung 2017