Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

APN Symposium 2017

From politics and polemics to collaboration: Die Evolution von Advanced Practice Nursing in der Schweiz

Die diesjährige Veranstaltung unter dem Titel «From politics and polemics to collaboration» thematisierte die Evolution von Advanced Practice Nursing in der Schweiz. Diese führte von anfänglicher Ablehnung und Missverständnissen zu mittlerweile wachsender Akzeptanz und vermehrter Zusammenarbeit in der Praxis. Denn Advanced Practice Nurses können wesentlich zu einer für alle leicht zugänglichen und qualitativ hochstehenden Gesundheitsversorgung beitragen.

Am Symposium sprach Prof. Dr. Romy Mahrer Imhof in ihrem Referat über die Entwicklung von Advanced Practice Nursing in der Schweiz und wagte einen Ausblick in die Zukunft. Im Anschluss nahmen die geladenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem Podium Stellung zu Prof. Dr. Mahrer Imhofs Aussagen, indem sie die Perspektive der französischen Schweiz, der internationalen Perspektive, der Perspektive des Pflegemanagements und derjenigen der Pflegeforschung einnahmen. Im Anschluss wurde gemeinsam mit dem Publikum diskutiert.

Referentin

Portrait Prof. Dr. Romy Mahrer Imhof

Prof. Dr. Romy Mahrer Imhof leitet den Studiengang Master of Science in Pflege am Institut für Pflege der ZHAW. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der familienzentrierten Pflege und im Nutzen von Advanced Practice Nurses in der Gesundheitsversorgung. 

Podiumsteilnehmende

  • Prof. Dr. Manuela Eicher, Professeure Associée, Institut Universitaire de Formation et de Recherche en Soins, Université de Lausanne et Centre Hospitalier Universitaire Vaudois
  • Prof. Dr. Ann B. Hamric, Dozentin, Virginia Commonwealth University, Richmond USA
  • Yvonne Huber, Pflegedirektorin, Universitäts-Kinderspital Zürich
  • Prof. Dr. Lorenz Imhof, Leiter Forschungsstelle Pflegewissenschaft, ZHAW
  • Moderation: Cornelia Kazis, Redakteurin SRF

Präsentation

Dokumente und weitere Informationen