Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

6. Winterthurer Ergo-Gipfel

Voll und ganz zufrieden? Qualität in der Ergotherapie

Samstag, 5. März 2022, 9.00-16.30 Uhr

Als Ergotherapeutinnen und -therapeuten setzen wir uns täglich für das Wohlergehen unserer Klientinnen und Klienten ein. Gemäss unserem Berufskodex haben wir dabei den Anspruch, qualitätsorientiert zu wirken und unser Wissen ständig weiterzuentwickeln. Doch was macht Qualität in unserer Arbeit eigentlich aus? Welchen Nutzen haben Qualitätsmanagementsysteme? Und wie können wir Kompetenzen und Erfolge auch nach aussen sichtbar machen?

Nicht zuletzt mit dem steigenden Druck nach Wirksamkeit, Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit von Therapien können unterschiedliche Zielvorgaben und Qualitätsansprüche kollidieren. Somit ist Qualität notwendig, komplex und verlangt nach ständiger Auseinandersetzung. Am 6. Winterthurer Ergo-Gipfel wollen wir genau dies tun. Gemeinsam mit unseren Referentinnen und Referenten werden wir das Thema Qualität aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten und zentrale Fragen diskutieren.

Sie haben die Wahl, ob Sie den Anlass am Departement Gesundheit in Winterthur besuchen oder diesen online per Live-Stream verfolgen wollen.  

 

Aktuell

Gruppenrabatt von 20% bei Buchung bis 31.12.2021

­

Programmvorschau

Gipfelstürmer/-innen

  • Believe You Can and You are Half Way There *
    Marilyn Pattison, Ergotherapeutin, ehemalige Präsidentin World Federation of Occupational Therapists (WFOT)
  • Qualität in der Ergotherapie – zwischen Wissenschaft und Alltagspraxis
    Prof. Dr. Yvonne Treusch, Vizepräsidentin für Lehre, Studiendekanin und Professorin Bachelorstudiengang Angewandte Therapiewissenschaften, Schwerpunkt Ergotherapie, Hochschule Döpfer, Köln
    Prof. Dr. Luis Möckel, Studiendekan und Professor Masterstudiengänge Medizin- und Gesundheitspädagogik, Hochschule Döpfer, Köln
  • Wird durch ein Qualitätsmanagement tatsächlich Qualität gefördert?
    Claudia Lenz, Ergotherapeutin MSc, Qualitätsmanagerin

Erstbesteiger/-innen

  • Der Patient als unbekanntes Wesen – warum die Patientenperspektive im Gesundheitswesen (noch) eine Blackbox ist
    Susanne Gedamke, Geschäftsführerin Schweizerische Patientenorganisation SPO
  • Qualität in aller Munde – eine Betrachtung des EVS
    Colette Carroz, Ergotherapeutin MAS, Präsidentin ErgotherapeutInnen-Verband Schweiz (EVS)
  • Einbezug von Betroffenen bei der Überarbeitung eines Arbeitsbuchs für die ambulante Schmerzrehabilitation
    Franziska Heigl, Ergotherapeutin MSc, Leiterin Ergotherapie Universitätsklinik für Rheumatologie und Immunologie, Inselspital, Universitätsspital Bern

Weitere Referenten/-innen folgen noch. 

Nach den Referaten können Sie jeweils auswählen, mit welchem Referent/welcher Referentin Sie in einer «Seilschaft» diskutieren möchten. Am Nachmittag wählen Sie im «Basislager» zwei der eingereichten Themen aus. Diese werden in einem kurzen Referat vorgestellt. Danach folgt die Diskussion in der jeweiligen «Seilschaft». Nutzen Sie die Gelegenheit, selber ein Thema einzureichen.

*Präsentation wird im Vorfeld auf Deutsch zur Verfügung gestellt. 

Themeneingabe Basislager

Nutzen Sie diese Plattform, um Projekte und Themen vorzustellen, die Ihnen am Herzen liegen.

Inhalte

Praxisprojekte, Ergebnisse aus Forschungsprojekten, Master- oder Bachelorarbeiten. Es sollte sich um innovative Themen aus dem Berufsfeld handeln. Diese müssen nicht zwingend mit dem übergeordneten Thema des jeweiligen Ergo-Gipfels zu tun haben, dürfen jedoch Aktualitätsbezug aufweisen – wie etwa zur derzeitigen Corona-Pandemie. Ziel des Basislagers kann etwa die Bekanntmachung des Projekts, die Suche nach Projektpartnerinnen und -partnern oder der Austausch mit potenziellen Nutzerinnen und Nutzern sein.

Präsentationen

Nach den Referaten können die Teilnehmenden auswählen, mit welchen Referierenden sie in einer «Seilschaft» diskutieren möchten. Die Diskussionen finden in Parallelveranstaltungen statt.

Abstract

Zusammenfassung von maximal 150 Wörtern zu Hintergrund, Ziel, Idee/Konzept, Ergebnissen/Stand, Aktualität/Innovation

Eingabefrist

Eingabe bis: 10. Januar 2022, Bescheid bis am 18. Januar 2022

Kosten

Teilnahme vor Ort
Inbegriffen sind Verpflegung, Tagungsunterlagen sowie eine Teilnahmebestätigung.


Teilnahme online
Inbegriffen ist der Online-Stream aller Gipfelstürmer- und ErstbesteigerInnen-Referate mit jeweils einer vorgegebenen «Seilschaft» (Fragen via Chat) sowie zwei vorgegebene Basislagerreferate. Sie erhalten den Link zum Live-Stream vor der Veranstaltung per Mail.

* Melden Sie sich mit mindestens zwei weiteren Personen an und profitieren Sie vom Gruppenrabatt von 20%.

Anmeldung