Header

Quick navigation

Main navigation

Prof. Dr. Markus Hackenfort

Prof. Dr. Markus Hackenfort

Prof. Dr. Markus Hackenfort
ZHAW School of Applied Psychology
Pfingstweidstrasse 96
8005 Zürich

+41 (0) 58 934 83 73
markus.hackenfort@zhaw.ch

Personal profile

Management role

  • Programme Director, CAS Subject Teacher for Traffic
  • Head, Traffic, Safety & Environmental Psychology

Position at the ZHAW

Lecturer of Quantitative Methods, Experimental Psychology, Traffic Psychology, BSc-Colloquium; Responsible for the Modules Traffic Psychology, Social Psychology, Sociology

https://www.zhaw.ch/de/psychologie/forschung/verkehrs-sicherheits-und-umweltpsychologie/

Expertise and research interests

2014-2017 – Funding of ZHAW to build up a competence center in energy research; main focus: human factors in energy efficient mobility behavior
2013- present Evaluation of in-city-areas without crosswalks (funded by the Swiss Federal Roads Office)
2012- 2015 (3 years) «Negawatt statt Megawatt»: Interdisciplinary research for energy efficiency in SME (funded by BFE, WWF, EKZ)
2010-2012 Evaluation of a crash prevention program with fear arousing appeals (funded by the Ministry of Interior of North Rhine-Westphalia)

Educational background

2008 Ph.D. in Psychology at the University of Duisburg-Essen

1997-2002 Studies: Teacher for Psychology & Social Pedagogy

Professional milestones

2013 Head of Section Traffic-, Safety & Environmental Psychology, Dept. Applied Psychology
since 2009 Consultant, 2011 Lecturer, 2013 Professor at the Zurich University of Applied Sciences
2007-2009 Self-employed Development, Application & Evaluation of Work- & Traffic-Safety-Programs for Enterprises and the Police
2002-2007 Research Assistant at the Universities of Duisburg-Essen & Wuppertal

Membership of networks

Projects

Publications

Books and editorships

Peer-reviewed articles/chapters

Non-peer-reviewed articles/chapters

  • ; ; ; ; ; ().

    Negawatt instead of Megawatt

    : Energy efficiency programs in Switzerland - barriers and design options.

    In: eceee 2014 Industrial Summer Study. Arnhem: www.eceee.org.

  • ; ; ; ().

    Rezeption und Wirkung der Kampagne Crash Kurs NRW

    .

    In: Christoph Klimmt; Marcus Maurer; Hardy Holte; Eva Baumann (Hg.). Verkehrssicherheitskommunikation: Beiträge der empirischen Forschung zur strategischen Unfallprävention.. (175-197). Heidelberg: Springer.

  • ().

    Evaluation eines konfrontativen Unfallpräventionsprogramms für junge Menschen

    .

    In: Vortrag auf der Tagung experimentell arbeitender Psychologen/Conference of Experimental Psychologists. Wien: Universität Wien.

  • ().

    Unaufmerksamkeit und Ablenkung

    : Literaturreview im Auftrag des Schweizerischen Versicherungsverbandes SVV.

    In: ZHAW Online Publikation. Winterthur: ZHAW.

  • ().

    Der flexible Mensch

    .

    ZHAW-impact, 16. 35.

  • ().

    Jenseits des Vorsatzes: Eine Untersuchung zu kognitiven Ursachen von regelwidrigem Verhalten im Radverkehr

    .

    In: Schwarzenegger, Christian; Nägeli, Rolf (Hg.). Fünftes Zürcher Präventionsforum. Raser, Risikofahrer und andere Verkehrsteilnehmer (171-238). Zürich: Schulthess.

  • ().

    Unterschätzte Risiken beim Gehen

    .

    Bulletin Fussverkehr Schweiz, 1/12. 2-3.

  • ().

    «Da passiert mir schon nichts» - wie Gefahren im Betrieb unterschätzt werden

    .

    HR Today, 10/2010. 25.

  • ; ().

    Wenn Prävention auf Praxis trifft

    .

    In: Vortrag auf dem 8. Deutschen Verkehrsexpertentag. 22.-23.06.2009, Bonn. Bonn: GUVU.

  • ; ().

    Kontra-intuitive Effekte - wenn "ungefährlich" gefährlich ist

    .

    In: C. Schwennen (Hg.). Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit. Perspektiven - Visionen. 15. Workshop 2008. Kröning: Asanger.

  • ().

    Ansätze zur Evaluation zielgruppenspezifisch entwickelter Maßnahmen zur Prävention von Verkehrsunfällen

    .

    In: K.F. Wender (Hg.). Beiträge zur 49. Tagung experimentell arbeitender Psychologen. 26. bis 28. März 2007. Lengerich: Papst Science Publishers.

  • ().

    Entwicklung und Evaluation zielgruppenspezifischer Präventionsmaßnahmen zur Verminderung von Wegeunfällen bei Fahranfängern

    .

    In: P. Bärenz (Hg.). Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit. Arbeitsschutz, Gesundheit und Wirtschaftlichkeit. Kröning: Asanger.

  • ; ().

    Entwicklung und Evaluation zielgruppenspezifischer Präventionsmaßnahmen zur Verminderung von Wegeunfällen bei Fahranfängern

    .

    In: Vortrag zum 14. Workshop "Psychologie der Arbeitssicherheit & Gesundheit". 21.-23. Mai 2007, Potsdam (D). Potsdam: ..