Delete search term

Header

Quick navigation

Main navigation

Überarbeitung des Leitfadens für Lebensmittelspenden

At a glance

Description

In diesem Projekt soll ein neuer Produkt-Spende-Leitfaden erarbeitet werden, welcher den existierenden „Leitfaden für potenzielle Lebensmittelspender aus Grosshandel und Industrie: Handhabung und Anforderungen“ ersetzt. Dieser neue Produkteleitfaden soll gegenüber dem bestehenden Leitfaden folgende Vorteile (nicht abschliessend) aufweisen: 1. Konsistenz mit dem aktuellen Lebensmittelrecht, welches im 2017 in Kraft getreten ist. 2. Harmonisierung des neuen Produkt-Spende-Leitfadens mit dem Leitfaden zur Datierung von Lebensmitteln vom BLV vom 29.05.2014 3. Empfehlungen zur Haltbarkeitsverlängerung durch „Einfrieren“ 4. Überprüfung der heutigen Positiv-/Negativliste der Produkte, die gespendet werden dürfen, und je nach Bedarf Erhöhung des Detaillierungsgrades der durch verschiedene Spendenempfehlungen charakterisierten Lebensmittelkategorien, um das Risiko „falsch“ kategorisierter Lebensmittel zu minimieren 5. Naturwissenschaftlich begründete Klärung des Umgangs mit Lebensmitteln nach Ablauf des MHDs, indem Lebensmittel in (drei) Kategorien eingeteilt werden, welche je nach Eigenschaften und Haltbarkeit über eine bestimmte Zeitspanne nach Ablauf des MHDs regulär in Verkehr gebracht werden dürfen (z.B. MHD + 6 Tage, + 30 Tage, + 90 Tage) 6. Konsistenz mit den EU-Leitlinien für Lebensmittelspenden Ausserdem sollen im Rahmen des Projektes Empfehlungen abgeleitet werden, wie die Gesetzgebung abgeändert werden könnte (unter Berücksichtigung aktueller politischer Motionen), damit sie die möglichst hochwertige Verwertung von nicht verkäuflichen Lebensmitteln maximal fördert, ohne dabei die Lebensmittelsicherheit zu gefährden. Insbesondere Graubereiche wie die Verteilung von Lebensmitteln aus Gastronomiebetrieben und Detailhandel über Initiativen wie Foodsharing , Restessbars, etc. sollten dabei geklärt werden.