Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Personalführung im Gesundheitswesen

Sie fokussieren sich auf den Erwerb von fundierten Kenntnissen der HR-Kernprozesse und die Reflexion der eigenen Führungsfähigkeiten. Rechtliche Grundlagen sowie Aspekte des Change Managements werden ebenso einbezogen, wie auch Rahmenbedingungen des Stress- und Ressourcenmanagements und der nachhaltigen Kommunikation.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Certificate of Advanced Studies in Personalführung im Gesundheitswesen (12 ECTS)

Start:

23.02.2023, 22.02.2024

Dauer:

14 Unterrichtstage, mehr Details zur Durchführung

Kosten:

CHF 7'800.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Durchführungsort: 

Campus St. Georgen Platz, ZHAW School of Management and Law, 8401 Winterthur (Auf Google Maps anzeigen)

Unterrichtssprache:

Deutsch

«Die Herausforderungen einer Führungstätigkeit im dynamischen Umfeld des Gesundheitswesens vollziehen sich in komplexen Spannungsfeldern zwischen Fach-System-Finanz-und Personalführung. Die wirtschaftliche Perspektive verknüpft mit praktischen Tools trägt wesentlich zur berufsübergreifenden Arbeitskultur bei.»

Elena Seidel, Pflegewissenschaftlerin MSc, Direktion Pflege, Psychiatrie Baselland

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Führungspersonen und Fachkräfte in anspruchsvollen Positionen im Gesundheitswesen aus:

  • universitären Medizinalberufen (Ärztinnen und Ärzte, Apothekerinnen und Apotheker, etc.)
  • pflegerischen und therapeutischen Berufen (Pflegefachkräfte, Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten, Hebammen, etc.)
  • ökonomischen Bereichen in Spital- und Heimverwaltungen, oder anderen Leistungserbringern
  • öffentlichen Verwaltungen / Behörden / Verbänden
  • Kranken- und Unfallversicherungsbranche
  • Unternehmensberatung
  • Pharmaindustrie / Medizinaltechnik

Ziele

  • Verstehen und wirkungsvoll anwenden führungsrelevanter Instrumente und der HR-Kernprozesse (Personalmanagement, -bedarf, -bestand, -einsatz, -marketing und Kompetenzentwicklung)
  • Analysieren von Vorgaben und Möglichkeiten zu Fragestellungen der Personalentwicklung/Motivation im Zusammenhang mit Rahmenbedingungen des Changemanagements sowie des Ressourcen- und Stressmanagements
  • Identifizieren der Prinzipien des Self Leadership, der Teamarbeit und des Konfliktmanagements und einschätzen des daraus resultierende Massnahmenpotential für den Berufsalltag
  • Reflektieren und erweitern der eigenen Führungskompetenz und der eigenen Werte
  • Professionelles und überzeugendes einsetzen kommunikativer Mittel im Rahmen von Führungsgesprächen
  • Umgang mit den arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen (Pflichten im Arbeitsverhältnis) mit Fokus auf den Datenschutz

Inhalt

Das Gesundheits- und Sozialwesen ist ein personalintensives und heterogenes Berufsfeld; es arbeiten unterschiedlichste Berufsgruppen und Nationalitäten zusammen. Gleichzeitig steigt der Druck auf die Mitarbeitenden, sich medizinischen und unternehmerischen Veränderungen sowie neuen Technologien und Behandlungsmethoden zu öffnen und diese mitzutragen. Entsprechend bedeutungsvoll ist es, die richtigen Mitarbeitenden an der richtigen Stelle einzusetzen. Um in diesem Spannungsfeld als Führungsperson effektiv zu agieren, braucht es eine breite Wissensbasis über die Instrumente der Führung und des Human Resources Management sowie über die berufsspezifischen und kulturbedingten Charakteristika. Aber auch „softe“ Themen, wie Self Leadership, Gesprächsführung und Konfliktmanagement sind von essenzieller Wichtigkeit, um letztendlich die Motivation und Zufriedenheit im Team aufrechtzuerhalten und damit den Patientinnen und Patienten eine hochwertige medizinische Leistung zu bieten.

Modul 1: Grundlagen des Personalmanagements

Grundlagen der Führung, Betriebswirtschaftliche Sicht des Personalmanagements, HR-Prozesse, Personalmarketing, Kompetenzentwicklung, Macht im Führungskontext, Compensation – und Change Management, Ressourcen- und Stressmanagement, Self Leadership

Modul 2: Führung in Gesundheitsorganisationen

Wertemodelle / Teamarbeit / Führungskompetenz sowie Konfliktmanagement (Kurzseminar), Gesprächsführung, Interkulturelle Kompetenz, Arbeitsrecht / Datenschutz

Das Modul Führung in Gesundheitsorganisationen ist prozesshaft und auf Selbsterfahrung angelegt gestaltet. Schliesslich findet der Transfer des Erlebten in Ihre Rolle als Führungsperson statt.

Dieser CAS kann zum MAS in Managed Health Care oder zum MAS in Health Care & Marketing ausgebaut werden.

Methodik

Selbststudium, Präsenzunterricht (Referate, Fallbeispiele, Einzel- und Gruppenarbeiten, Präsentationen, Plenumsdiskussionen u.a.m.), Lernplattform

Erkenntnisse aus Forschung und Beratung sowie Projekten fliessen in den Unterricht ein und fördern den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Praxis.

Mehr Details zur Durchführung

Berufsbegleitend, in einem Zeitraum von ca. 6 Monaten

Workload pro CAS: 300h

Jedes Modul wird mit einem Leistungsnachweis abgeschlossen:

  • Modul 1: schriftliche Einzelarbeit (Nachweis der Fähigkeit zu wissenschaftsbasiertem Arbeiten ist Voraussetzung oder gleichzeitiger Besuch des WBK Wissenschaftliches Arbeiten)
  • Modul 2: Gruppenarbeit inkl. Präsentation
  • Präsenzzeit mindestens 80 Prozent pro Modul

Der Präsenzunterricht findet blockweise zu 2-3 Tagen statt (Do/Fr/Sa oder Fr/Sa).

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Anmeldung

Zulassungskriterien

Abschluss Hochschulstudium oder höhere Fachschule / höhere Berufsprüfung mit Berufserfahrung

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
23.02.2023 auf Anfrage Anmeldung
22.02.2024 auf Anfrage Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Broschüre