Delete search term

Header

Quick navigation

Main navigation

Bestimmung der Grundlagen und Leistungsvoraussetzungen der spezialisierten Palliative Care in der stationären Langzeitversorgung (Hospiz)

Eva-HoAG

At a glance

Description

Hintergrund
Ein zentrales Thema im Bereich der nationalen Entwicklung im Bereich Palliative Care stellt die spezialisierte Versorgung von Menschen in der Langzeitpflege bzw. in stationären Hospizen Schweiz dar. Zurzeit gibt es in der Schweiz Hospize mit unterschiedlichen Organisationsstrukturen.

  • Eigenständige Hospize mit Pflegeheimstatus mit einer Organisationsstruktur, in der Leistungen primär gemäss der Pflegefinanzierung vergütet werden. Das Hospiz ist in eine kantonale Pflegeheimliste aufgenommen.
  • Eigenständige Hospize mit Spitalstatus mit einer Organisationsstruktur, in der Leistungen primär gemäss der Spitalfinanzierung vergütet werden.
  • Spezialisierte Hospiz-Abteilungen bzw. einzelne Betten in Langzeitpflege-Institutionen.

Betroffenen kann in diesen Einrichtungen eine längerfristige und ihren Bedürfnissen entsprechende Versorgung angeboten werden, bei Bedarf können diese bis zum Tod betreut werden. Neben individuellen Wünschen und Bedürfnissen stellt das Hospiz eine gesellschaftliche Antwort auf die Herausforderung des Sterbens in der heutigen Zeit dar. Eine Studie im Auftrag des BAG zeigte, dass die Ausgestaltungen der Angebote der «Hospize» sehr heterogen sind (Fringer & Arrer, 2017). Es sind heute vor allem die finanziellen und gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen in den Kantonen und Gemeinden, die bestimmen, wie die Hospizangebote ausgestaltet sind. Deshalb variieren Verständnis über Hospize, Strukturen und Finanzierungsmodalität in der Schweiz wesentlich. Zudem fehlt eine umfassende Beschreibung der Bewohnenden, eine Darstellung der Betreuung im stationären Hospiz, und schränken damit nationale und regionale Vergleiche und die Argumentation für ihre Förderung ein.

Ziele

  1. Definition von Standards/ Qualitätskriterien für die Spezialisierte Palliative Care im Hospiz in Abgrenzung zur Grundversorgung Palliative Care
  2. Definition von Patientenkriterien für die spezialisierte Palliative Care in Abgrenzung zur Grundversorgung Palliative Care
  3. Definition der Grundlagen für ein Vergütungsmodell für die spezialisierte Palliative Care in der stationären Langzeitpflege
  4. Schaffung von Kostentransparenz als Grundlage für Auftragsverträge zwischen Leistungserbringerseite und Bestellern

 Methode

Entwicklung und Weiterentwicklung eines Evaluationsinstruments

 
Nutzen/Resultate

  • Entwickeltes Evaluationsinstrument zur Definition von Patientenkriterien, von Grundlagen für ein Vergütungsmodell und von Standards/ Qualitätskriterien für die Spezialisierte Palliative Care im Hospiz
  • Weiterentwicklung und Nachhaltigkeit des Instruments