Delete search term

Header

Quick navigation

Main navigation

Konfigurator für maschinell gefertigte Federn

At a glance

Description

Am Markt erhältliche Berechnungsmodelle zur Auslegung von Federn beruhen auf der Norm DIN 2098.
Die Norm DIN 2098 basiert auf dem Grundsatz von drahtgewickelten Federn. Die fertigungstechnischen Grenzen sind hierbei durch den Biegeradius gegeben. Genau hier fängt das Einsatzgebiet von u-Flex Bauteilen an.
Aktuell basieren die Machbarkeitsstudien bei u-Flex auf einem nicht durchgängigen, iterativen Ablauf zwischen 3D Modellen erstellen und FEM simulieren. Dieser Prozess ist zeit-, kosten- und ressourcenintensiv.
Im Rahmen dieses Forschungsprojekts wurde die Machbarkeit eines analytischen Auslegungstools für mechanisch gefertigte Federn untersucht und bestätigt sowie Empfehlungen für ein mögliches weiteres Vorgehen abgegeben.