Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Managing Circular Economy

Die Kreislaufwirtschaft gewinnt heutzutage an Dynamik, als Mittel zum nachhaltigen Wachstum und als Beitrag zur Bewältigung des Klimawandels. Die Umsetzung von Verfahren und Geschäftsmodellen der Kreislaufwirtschaft verstärkt die Resilienz der Lieferkette, ermöglicht Kosteneinsparungen und fördert Innovationen. Dieses Programm hilft Ihnen, den wachsenden Geschäftsnutzen nachhaltiger Lösungen zu verstehen und zu lernen, wie Sie durch die Einbeziehung von Prinzipien der Kreislaufwirtschaft in Ihre Strategien wettbewerbsfähiger werden können.

Vermittelt werden Grundkenntnisse der Kreislaufwirtschaft, Management-Tools und Erfolgsgeschichten von Unternehmen aus verschiedenen Schwerpunktbranchen sowie Technologien, die eine Kreislaufwirtschaft ermöglichen, wie z. B. IIoT (Industrielles Internet der Dinge), 3D-Printing und Bio-Fermentation. Die Teilnehmenden lernen, Geschäftsmodelle zu entwickeln und Lieferketten in ihrem Unternehmen zu gestalten. Sie sind bestens gerüstet, um die Chancen und Grenzen der Kreislaufwirtschaft mit ihrem Senior Management Team zu diskutieren.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Certificate of Advanced Studies Managing Circular Economy (12 ECTS)

Start:

30.09.2022

Dauer:

Kosten:

CHF 8'000.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Im Preis sind alle Leistungen im Zusammenhang mit dem Programm enthalten, einschliesslich der Unterrichtsmaterialien und der Kosten, die für die Exkursionen anfallen (Transport und Verpflegung).

10% Frühbucherrabatt: CHF 7200.00 für Bewerbungen bis Ende April 2022.

Durchführungsort: 

ZHAW School of Management and Law / Campus St.-Georgen-Platz, St.-Georgen-Platz 2, Winterthur

Unterrichtssprache:

Deutsch, Englisch

Der Unterricht findet überwiegend auf Englisch statt, einige Lektionen werden auf Deutsch gehalten.
Mündliche Präsentationen und schriftliche Arbeiten können auf Englisch oder Deutsch erstellt werden.

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Das Programm richtet sich in erster Linie an mittlere Führungskräfte im sekundären oder öffentlichen Sektor, die die Vorteile und Einschränkungen der Kreislaufwirtschaft verstehen und deren Prinzipien in ihren Organisationen anwenden möchten.

Ziele

Nach Abschluss des CAS in Managing Circular Economy haben die Teilnehmenden folgende Kenntnisse:

  • sie verfügen über ein solides Wissen der Prinzipien der Kreislaufwirtschaft
  • sie sind mit internationalen Best Practices aus verschiedenen Branchen vertraut
  • sie sind in der Lage, Risiken und Chancen für die Umsetzung der Kreislaufwirtschaft in ihrem Unternehmen zu erkennen
  • sie verfügen über ein Grundwissen über Technologien, welche die Kreislaufwirtschaft ermöglichen, wie z.B. 3D-Druck, IIoT (Industrielles Internet der Dinge), Bio-Fermentation
  • sie sind versiert in der Entwicklung von Geschäftsmodellen und der Gestaltung von Lieferketten für die Umsetzung der Kreislaufwirtschaft in ihrem Unternehmen
  • sie sind bestens gerüstet, um die Chancen und Grenzen der Kreislaufwirtschaft mit ihrem Senior Management Team zu diskutieren

Inhalt

Das CAS setzt sich aus zwei Modulen zusammen:

  • Module 1: Circular Economy Fundamentals for Managers
  • Module 2: Applied Industrial Circular Economy

Das erste Modul vermittelt relevante betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Werkzeuge, um die Kreislaufwirtschaft zu managen; ausserdem wird ein grundlegendes Verständnis für deren Basistechnologien vermittelt. Kritisches und komplexes Systemdenken wird geschult.

Das zweite Modul konzentriert sich auf die Anwendung des technischen und betriebswirtschaftlichen Wissens der Kreislaufwirtschaft in Unternehmen von drei ausgewählten Wirtschaftssektoren. Mit Unterstützung der Dozierenden wird eine Roadmap (neues Geschäftsmodell, Technologie, Lieferkette) für die Umsetzung der Kreislaufwirtschaft erstellt.

Methodik

Das CAS zeichnet sich durch methodische Vielfalt aus. Neben Lehrgesprächen, Präsentationen, Übungen, Fallstudien, Arbeit an praktischen Fallbeispielen und E-Learning wird grosser Wert auf die Fragestellungen aus den Unternehmen gelegt, für welche die Teilnehmenden arbeiten.

Mehr Details zur Durchführung

Vorlesungen / Unterricht freitags und samstags 08:45 - 17:00 Uhr (Ausnahmen möglich).
Die beiden Exkursionen finden freitags 08:00 - 17:00 Uhr statt.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Dozierende

Jörg Agarico, Professor, Centre for Product and Process Development, ZHAW School of Engineering

Albena Björck, Senior Lecturer, ZHAW School of Management and Law

Laurène Descamps, Local Coordinator, Circular Economy Transition, Impact Hub Zürich

Susanna Fieber, Research Associate, Consumption and Products Section, Federal Office for the Environment FOEN

Melanie Haupt, Senior Research and Lecturer, ETH Zurich and Project Leader, REDILO GmbH

Josef Känzig, Head, Consumption and Products Section, Federal Office for the Environment FOEN

Michael Krohn, Professor, Institute for Design Research, ZHdK Zurich University of the Arts and CEO, FORMPOL AG

Irene Martinetti, Manager, Circular Economy, World Business Council for Sustainable Development (WBCSD)

Jürg Meierhofer, Senior Lecturer, Smart Service Engineering, ZHAW School of Engineering

Frédéric Meylan, Project manager, International Affairs, EPFL Swiss Federal Institute of Technology, Lausanne

Dr. Grégoire Meylan, Research Associate, Center for International Industrial Solutions, ZHAW School of Management and Law

Sabine Oberhuber-Rau, Senior Consultant, Co-Founder, Turntoo B.V., and co-author of “Material Matters”

Maike Scherrer, Professor, Institute of Sustainable Development, ZHAW School of Engineering

Marc Schmid, Senior Lecturer, Center for International Industrial Solutions, ZHAW School of Management and Law

Andreas Schönborn, Head, Ecological Engineering Group, ZHAW Life Sciences and Facility Management

Anmeldung

Zulassungskriterien

Absolventinnen und Absolventen von Fachhochschulen oder Universitäten mit mindestens 5 Jahren Berufserfahrung.

Personen, die keine der oben genannten Qualifikationen besitzen, aber über ausreichende Berufserfahrung und Zusatzqualifikationen verfügen, können "sur dossier" zugelassen werden.

Anmeldeinformationen

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Bitte senden Sie zusätzlich zu Ihrer elektronischen Anmeldung die folgenden Unterlagen mit:

  • Lebenslauf
  • Kopien der Arbeitszeugnisse
  • Kopien von Aus- und Weiterbildungsnachweisen
  • Motivationsschreiben (entweder mit separater E-Mail oder als Kommentar im Formular selbst)

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
30.09.2022 01.09.2022 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads