Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Curriculum Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Das Curriculum Ihres Studiums setzt sich aus verschiedenen Modulklassen zusammen, die Ihnen Fachwissen, mathematisch-wissenschaftliche Grundlagen, Praxiserfahrung sowie Kontextwissen aus Bereichen wie Kommunikation und Wirtschaft vermitteln.

Im zweiten respektive dritten Studienjahr wählen Sie je nach Interesse zwischen drei Vertiefungen und belegen die entsprechenden Vertiefungsmodule. Klicken Sie auf die einzelnen Module, um mehr über Wahlmöglichkeiten, Unterrichtssprache oder ECTS-Credits zu erfahren.

Modulübersicht Vollzeitstudium

Diese Modultafel ist gültig ab 16. September 2019

Modul Legende

Kontextmodule

Projektmodule

Fachmodule

Mathematisch-Naturwiss. Module

1. Semester , Semester ECTS : 30 , Semester Wochenlektionen : 30

Communication Competence 1

Communication Competence 1

Im Modul Communication Competence 1 liegt der Schwerpunkt auf folgenden Aspekten des Kommunikationstrainings: Information im wissenschaftlichen Kontext recherchieren und verarbeiten // Auftritts- und Sprachkompetenz für Präsentationen weiterentwickeln // Im Team Kommunikation gestalten und Feedback geben // Unterrichtssprache: DE

Case Studies Stock and Flow – Systeme 1

Case Studies Stock and Flow – Systeme 1

Entwicklung der Fähigkeiten, natürliche, technische und betriebswirtschaftliche dynamische Systeme zu beschreiben, experimentell zu untersuchen, zu analysieren und zu modellieren (Entwicklung des Verständnisses der Systemwissenschaft und des wissenschaftlichen Arbeitens). Vertiefung der Kenntnisse physikalischer und betriebswirtschaftlicher Prozesse. Aufbau des Prozessdenkens und des Analogiedenkens (Übertragung von Modellen auf neue Gebiete). Entwicklung der Fähigkeit, wichtige computergestützte Werkzeuge zur Datenerfassung, Datenanalyse und der dynamischen Modellbildung einzusetzen. Vertiefung der Kenntnisse der mathemtischen Systemtheorie. Entwicklung von Techniken der Projektplanung und Durchführung und des wissenschaftlichen Schreibens und Präsentierens. // Unterrichtssprache: DE

Informatik Programmieren 1

Informatik Programmieren 1

Einführung in die Programmierung mit der Programmiersprache Python. // Unterrichtssprache: DE

Betriebswirtschaftliche Prozesse 1

Betriebswirtschaftliche Prozesse 1

Alle Teilnehmenden sollen elementare Zusammenhänge des Rechnungswesens im Unternehmen kennen und verstehen sowie in den konkret behandelten Beispielen auch anwenden können. Darüber hinaus sollen sie die Möglichkeit erhalten, einzelne betriebswirtschaftliche Zusammenhänge eigenständig zu kombinieren und mit eigenen Ergänzungen zusammenzufassen (Synthese) sowie bestimmte betriebswirtschaftliche Informationen und Sachverhalte nach zweckmässigen Kriterien eigenständig zu beurteilen (Bewertung). // Unterrichtssprache: Deutsch

Explorative Datenanalyse

Explorative Datenanalyse

Das Modul Explorative Datenanalyse lehrt die Grundlagen der deskriptiven Statistik. Die Studierenden lernen mit der Statistiksoftware R beschreibende Datenanalysen durchzuführen. Dazu gehört das Aufbereiten, das Visualisieren und das Beschreiben der Daten mit Kennzahlen. // Unterrichtssprache: DE

Lineare Algebra 1

Lineare Algebra 1

Die Studierenden kennen und beherrschen die grundlegenden Begriffen und Sätzen der linearen Algebra und analytischen Geometrie. Sie können einfache konkrete Fragestellungen in die mathematische Sprache formulieren und sind in der Lage, diese selbständig zu lösen und Lösungsansätzen zu präsentieren. // Unterrichtssprache: DE

Analysis 1

Analysis 1

In diesem Modul werden grundlegende Konzepte und Methoden der Differential- und Integralrechnung einer reellen Variablen unterrichtet. // Unterrichtssprache: DE

Physik 1

Physik 1

Entwicklung der Fähigkeiten, natürliche, technische und betriebswirtschaftliche dynamische Systeme zu beschreiben, experimentell zu untersuchen, zu analysieren und zu modellieren (Entwicklung des Verständnisses der Systemwissenschaft und des wissenschaftlichen Arbeitens). Vertiefung der Kenntnisse physikalischer und betriebswirtschaftlicher Prozesse. Aufbau des Prozessdenkens und des Analogiedenkens (Übertragung von Modellen auf neue Gebiete). Entwicklung der Fähigkeit, wichtige computergestützte Werkzeuge zur Datenerfassung, Datenanalyse und der dynamischen Modellbildung einzusetzen. Vertiefung der Kenntnisse der mathematischen Systemtheorie. // Unterrichtssprache: DE

2. Semester , Semester ECTS : 30 , Semester Wochenlektionen : 30

Communication Competence 2

Communication Competence 2

Im Modul Communication Competence 2 liegt der Schwerpunkt auf folgenden Aspekten des Kommunikationstrainings: Kollaboratives Schreiben und Peer-Feedback im wissenschaftlichen bzw. // beruflichen Kontext Vertiefung der Recherchierfähigkeit // Adressatenorientierte Kommunikation // Unterrichtssprache: DE

Case Studies Stock and Flow – Systeme 2

Case Studies Stock and Flow – Systeme 2

Entwicklung der Fähigkeiten, natürliche und technische dynamische Systeme zu beschreiben, experimentell zu untersuchen, zu analysieren und zu modellieren (Entwicklung des Verständnisses der Systemwissenschaft und des wissenschaftlichen Arbeitens). // Vertiefung der Kenntnisse physikalischer und chemischer Prozesse. Aufbau des Prozessdenkens und des Analogiedenkens (Übertragung von Modellen auf neue Gebiete). Entwicklung der Fähigkeit, wichtige computergestützte Werkzeuge zur Datenerfassung, Datenanalyse und der dynamischen Modellbildung einzusetzen. Vertiefung der Kenntnisse der mathemtischen Systemtheorie. // Entwicklung von Techniken der Projektplanung und Durchführung und des wissenschaftlichen Schreibens und Präsentierens. // Unterrichtssprache: DE

Informatik Programmieren 2

Informatik Programmieren 2

Im Rahmen komplexerer Softwareprojekte werden vorhandene Programmierkenntnisse praxistauglich ausgebaut und angewandt. Das Modul vermittelt dafür die Kompetenzen zur Erstellung robuster Softwareanwendungen in nicht immer fehlerfreien Umgebungen. Modellierungsansätze, Fehlerquellen und Optimierungsmöglichkeiten werden auf der Implementierungsebene verstanden. // Unterrichtssprache: DE

Betriebswirtschaftliche Prozesse 2

Betriebswirtschaftliche Prozesse 2

Alle Teilnehmenden sollen elementare Zusammenhänge des Managements im Unternehmen gemäss dem St. Galler Management-Modell kennen und verstehen sowie in den konkret behandelten Beispielen auch anwenden können. (mit Fokus auf Umweltsphären, Stakeholder , Ordnungsmomente, Prozesse, Entwicklungsmodi) Darüber hinaus sollen sie die Möglichkeit erhalten, einzelne betriebswirtschaftliche Zusammenhänge eigenständig zu kombinieren und mit eigenen Ergänzungen zusammenzufassen (Synthese) sowie bestimmte betriebswirtschaftliche Informationen und Sachverhalte nach zweckmässigen Kriterien eigenständig zu beurteilen (Bewertung). // Unterrichtssprache: DE

Wahrscheinlichkeitsrechnen

Wahrscheinlichkeitsrechnen

Das Modul Wahrscheinlichkeitsrechnen führt in die Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung ein. Die Studierenden lernen zufällige Ereignisse und deren Eigenschaften mit Wahrscheinlichkeits-Modellen zu beschreiben und mit der Statistiksoftware R zu quantifizieren. // Unterrichtssprache: DE

Lineare Algebra 2

Lineare Algebra 2

Die Studierenden kennen und beherrschen die grundlegenden Begriffen und Sätzen der linearen Algebra und komplexen Zahlen. Sie können einfache konkrete Fragestellungen in die mathematische Sprache formulieren und sind in der Lage, diese selbstständig zu lösen und Lösungsansätzen zu präsentieren. // Unterrichtssprache: DE

Analysis 2

Analysis 2

Grundlegende Konzepte und Methoden der Differential- und Integralrechnung in einer reellen Variablen, sowie deren Anwendung. // Unterrichtssprache: DE

Physik 2

Physik 2

Entwicklung der Fähigkeiten, natürliche, technische und betriebswirtschaftliche dynamische Systeme zu beschreiben, experimentell zu untersuchen, zu analysieren und zu modellieren (Entwicklung des Verständnisses der Systemwissenschaft und des wissenschaftlichen Arbeitens). // Vertiefung der Kenntnisse physikalischer, chemischer und betriebswirtschaftlicher Prozesse. Aufbau des Prozessdenkens und des Analogiedenkens (Übertragung von Modellen auf neue Gebiete). Entwicklung der Fähigkeit, wichtige computergestützte Werkzeuge zur Datenerfassung, Datenanalyse und der dynamischen Modellbildung einzusetzen. Vertiefung der Kenntnisse der mathemtischen Systemtheorie. // Unterrichtssprache: DE

3. Semester , Semester ECTS : 30 , Semester Wochenlektionen : 30

Communication Competence 3

Communication Competence 3

Im Modul Communication Competence 3 liegt der Schwerpunkt auf folgenden Aspekten des Kommunikationstrainings: Kommunikation im internationalen und interdisziplinären Umfeld // Sprachmittlung und Transfer zwischen Englisch und Deutsch // Argumentations- und Diskussionsführung // Unterrichtssprache: DE/EN

Case Studies zur Automatisierung von Prozessen

Case Studies zur Automatisierung von Prozessen

Es wird ein fiktiver Ausschreibungsprozess simuliert, bei dem die Gruppen ein Proposal aus dem Bereich "Automatisierung von Geschäftsprozessen" erstellen müssen und dabei in Konkurrenz zueinander stehen. // Unterrichtssprache: DE

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Grundlagen der Statistik

Grundlagen der Statistik

Das Modul Grundlagen der Statistik lehrt die Grundlagen der schliessenden Statistik. Die Studierenden lernen Konzepte, die es erlauben, anhand einer Stichprobe auf die Grundgesamtheit zu schliessen. Durch computergestützte Verfahren lernen sie, die theoretischen Konzepte anzuwenden. // Unterrichtssprache: DE/EN

Finanzielle Unternehmensmodellierung

Finanzielle Unternehmensmodellierung

Das Modul modelliert und analysiert die finanzielle Seite von Unternehmen mit Hilfe von mathematischen Modellen und Computersimulation. Da Zinsen dabei zentral sind, beginnt der Kurs mit einer Einführung in die Zinstheorie. Anschliessend werden verschiedene Unternehmen modelliert und analysiert. // Unterrichtssprache: DE/EN

Analysis 3

Analysis 3

In diesem Modul werden lineare Differentialgleichungen sowie Systeme von Differentialgleichungen 1. Ordnung behandelt. Zudem werden Funktionen mehrerer Variablen behandelt, sowie Differential- und Integralrechnung dieser Funktionen inkl. Anwendung auf wichtige Beispiele. // Unterrichtssprache: DE

Physik 3: Factory Physics

Physik 3: Factory Physics

Im Modul Factory Physics steht die Dynamik von betrieblichen Prozessen im Zentrum. Im Kurs werden die verschiedenen Quellen von Variabilität in betrieblichen Prozessen analysiert. Zur mathematischen Beschreibung dieser Prozesse werden Modelle aus der Wartschlangentheorie benutzt. Die Modelle werden anhand von Praxisbeispielen illustriert. // Unterrichtssprache: DE/EN

4. Semester , Semester ECTS : 30 , Semester Wochenlektionen : 30

Digitalisierung technischer Wirtschaftssysteme

Digitalisierung technischer Wirtschaftssysteme

Die Digitalisierung führt zu einem tiefgreifenden Wandel des gesamten Wirtschaftssystems. In dieser Vorlesung wird der Frage nachgegangen, welche konkreten Auswirkungen die digitale Transformation auf die Geschäftsmodelle etablierter und neuer Unternehmen hat. Es wird beleuchtet, welche Chancen sich aus der Digitalisierung ergeben und welche Hindernisse oder Risiken bestehen. // Unterrichtssprache: DE

Case Studies zu Operations Management und Datenanalysen in R (Shiny) und Python

Case Studies zu Operations Management und Datenanalysen in R (Shiny) und Python

In einer praxisnahen Case Study steht die Umsetzung eines konkreten Problems aus dem Operations Management, der Datenanalyse und der Finanzmathematik in einem Software-Prototypen im Mittelpunkt. Dabei sollen die Kenntnisse in Python oder R (Shiny) vertieft werden. Dieses Modul dient der Vorbereitung von Projekt- und Bachelorarbeiten, bei denen die Studierenden sehr häufig vor dieser Herausforderung stehen. // Unterrichtssprache: DE

Statistisches Data Mining

Statistisches Data Mining

Das Modul führt in die Grundprinzipien des Statistischen Data Mining ein. Es werden Methoden aus dem überwachten und unüberwachten Lernen behandelt und an konkreten Fallbeispielen angewendet. // Unterrichtssprache: DE/EN

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Stochastische Prozesse

Stochastische Prozesse

Das Modul führt in die Grundprinzipien der stochastischen Prozesse ein. Es werden zeitdiskrete und zeitkontinuierliche Markov-Prozesse mit endlichen Zustandsraum sowie Punktprozesse eingeführt. // Unterrichtssprache: DE

Statistisches Modellieren

Statistisches Modellieren

Das Modul führt anhand der linearen Regressionsanalyse in die Grundlagen des statistischen Modellierens ein. Es werden dabei Aspekte der Modellstruktur, der Inferenz, der Prognose, der Residuenanalyse sowie der Modellentwicklung im Detail theoretisch und an konkreten Fallbeispielen betrachtet. // Unterrichtssprache: DE/EN

Numerik

Numerik

Dieses Modul gibt eine Einführung in theoretische und algorithmische Aspekte mathematischer Techniken auf Rechenmaschinen. // Unterrichtssprache: DE

5. Semester , Semester ECTS : 30 , Semester Wochenlektionen : 30

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

Sie wählen ein Kontextmodul gemäss Ihren Interessen aus.

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

Sie wählen ein Kontextmodul gemäss Ihren Interessen aus.

Projektarbeit Wirtschaftsingenieurwesen

Projektarbeit Wirtschaftsingenieurwesen

Die Projektarbeit findet im 5. Semester statt. Sie besteht aus der selbständigen Bearbeitung einer konkreten wissenschaftlichen Fragestellung unter Anleitung eines Dozierenden. Die Fragestellung sollte aus der Forschung im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen stammen. Während des Projektverlaufs geben die Studierenden regelmässig Auskunft über den Fortschritt ihrer Arbeit. Im schriftlichen Schlussbericht werden die Problemstellung, der Arbeitsauftrag, die Projektdurchführung und die Arbeitsergebnisse wiedergegeben.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Wahlmodul

Wahlmodul

  • ECTS : 4

Modul aus Gruppe

  • Höhere Analysis
  • Operations Research
  • Photonics – Angewandte Optik
  • Mathematik: Kryptologie
  • Moderne Physik
  • Sensors
  • Statistik 2

Sie wählen ein Fachmodul gemäss Ihren Interessen aus.

6. Semester , Semester ECTS : 30 , Semester Wochenlektionen : 30

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

Sie wählen ein Kontextmodul gemäss Ihren Interessen aus.

Bachelorarbeit

Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit findet im 6. Semester (bzw. 8. Semester Teilzeit) statt. Sie besteht aus der selbständigen Bearbeitung einer konkreten wissenschaftlichen Fragestellung aus dem Bereich des Wirtschaftsingenieurwesens. Die Bachelorarbeit wird in der Regel in einem Zweierteam (Gruppenarbeit) bearbeitet. Während der Bearbeitungszeit geben die Studierenden regelmässig Auskunft über den Fortschritt ihrer Arbeit. Im schriftlichen Schlussbericht werden die Problemstellung, der Arbeitsauftrag, die Projektdurchführung und die Arbeitsergebnisse dokumentiert.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Modulübersicht Teilzeitstudium

Diese Modultafel ist gültig ab 16. September 2019

Modul Legende

Kontextmodule

Fachmodule

Mathematisch-Naturwiss. Module

Projektmodule

1. Semester , Semester ECTS : 22 , Semester Wochenlektionen : 18

Communication Competence 1

Communication Competence 1

Im Modul Communication Competence 1 liegt der Schwerpunkt auf folgenden Aspekten des Kommunikationstrainings: Information im wissenschaftlichen Kontext recherchieren und verarbeiten // Auftritts- und Sprachkompetenz für Präsentationen weiterentwickeln // Im Team Kommunikation gestalten und Feedback geben // Unterrichtssprache: DE

Informatik Programmieren 1

Informatik Programmieren 1

Einführung in die Programmierung mit der Programmiersprache Python. // Unterrichtssprache: DE

Betriebswirtschaftliche Prozesse 1

Betriebswirtschaftliche Prozesse 1

Alle Teilnehmenden sollen elementare Zusammenhänge des Rechnungswesens im Unternehmen kennen und verstehen sowie in den konkret behandelten Beispielen auch anwenden können. Darüber hinaus sollen sie die Möglichkeit erhalten, einzelne betriebswirtschaftliche Zusammenhänge eigenständig zu kombinieren und mit eigenen Ergänzungen zusammenzufassen (Synthese) sowie bestimmte betriebswirtschaftliche Informationen und Sachverhalte nach zweckmässigen Kriterien eigenständig zu beurteilen (Bewertung). // Unterrichtssprache: Deutsch

Explorative Datenanalyse

Explorative Datenanalyse

Das Modul Explorative Datenanalyse lehrt die Grundlagen der deskriptiven Statistik. Die Studierenden lernen mit der Statistiksoftware R beschreibende Datenanalysen durchzuführen. Dazu gehört das Aufbereiten, das Visualisieren und das Beschreiben der Daten mit Kennzahlen. // Unterrichtssprache: DE

Lineare Algebra 1

Lineare Algebra 1

Die Studierenden kennen und beherrschen die grundlegenden Begriffen und Sätzen der linearen Algebra und analytischen Geometrie. Sie können einfache konkrete Fragestellungen in die mathematische Sprache formulieren und sind in der Lage, diese selbständig zu lösen und Lösungsansätzen zu präsentieren. // Unterrichtssprache: DE

Analysis 1

Analysis 1

In diesem Modul werden grundlegende Konzepte und Methoden der Differential- und Integralrechnung einer reellen Variablen unterrichtet. // Unterrichtssprache: DE

2. Semester , Semester ECTS : 22 , Semester Wochenlektionen : 22

Communication Competence 2

Communication Competence 2

Im Modul Communication Competence 2 liegt der Schwerpunkt auf folgenden Aspekten des Kommunikationstrainings: Kollaboratives Schreiben und Peer-Feedback im wissenschaftlichen bzw. // beruflichen Kontext Vertiefung der Recherchierfähigkeit // Adressatenorientierte Kommunikation // Unterrichtssprache: DE

Informatik Programmieren 2

Informatik Programmieren 2

Im Rahmen komplexerer Softwareprojekte werden vorhandene Programmierkenntnisse praxistauglich ausgebaut und angewandt. Das Modul vermittelt dafür die Kompetenzen zur Erstellung robuster Softwareanwendungen in nicht immer fehlerfreien Umgebungen. Modellierungsansätze, Fehlerquellen und Optimierungsmöglichkeiten werden auf der Implementierungsebene verstanden. // Unterrichtssprache: DE

Betriebswirtschaftliche Prozesse 2

Betriebswirtschaftliche Prozesse 2

Alle Teilnehmenden sollen elementare Zusammenhänge des Managements im Unternehmen gemäss dem St. Galler Management-Modell kennen und verstehen sowie in den konkret behandelten Beispielen auch anwenden können. (mit Fokus auf Umweltsphären, Stakeholder , Ordnungsmomente, Prozesse, Entwicklungsmodi) Darüber hinaus sollen sie die Möglichkeit erhalten, einzelne betriebswirtschaftliche Zusammenhänge eigenständig zu kombinieren und mit eigenen Ergänzungen zusammenzufassen (Synthese) sowie bestimmte betriebswirtschaftliche Informationen und Sachverhalte nach zweckmässigen Kriterien eigenständig zu beurteilen (Bewertung). // Unterrichtssprache: DE

Wahrscheinlichkeitsrechnen

Wahrscheinlichkeitsrechnen

Das Modul Wahrscheinlichkeitsrechnen führt in die Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung ein. Die Studierenden lernen zufällige Ereignisse und deren Eigenschaften mit Wahrscheinlichkeits-Modellen zu beschreiben und mit der Statistiksoftware R zu quantifizieren. // Unterrichtssprache: DE

Lineare Algebra 2

Lineare Algebra 2

Die Studierenden kennen und beherrschen die grundlegenden Begriffen und Sätzen der linearen Algebra und komplexen Zahlen. Sie können einfache konkrete Fragestellungen in die mathematische Sprache formulieren und sind in der Lage, diese selbstständig zu lösen und Lösungsansätzen zu präsentieren. // Unterrichtssprache: DE

Analysis 2

Analysis 2

Grundlegende Konzepte und Methoden der Differential- und Integralrechnung in einer reellen Variablen, sowie deren Anwendung. // Unterrichtssprache: DE

3. Semester , Semester ECTS : 22 , Semester Wochenlektionen : 22

Communication Competence 3

Communication Competence 3

Im Modul Communication Competence 3 liegt der Schwerpunkt auf folgenden Aspekten des Kommunikationstrainings: Kommunikation im internationalen und interdisziplinären Umfeld // Sprachmittlung und Transfer zwischen Englisch und Deutsch // Argumentations- und Diskussionsführung // Unterrichtssprache: DE/EN

Case Studies Stock and Flow – Systeme 1

Case Studies Stock and Flow – Systeme 1

Entwicklung der Fähigkeiten, natürliche, technische und betriebswirtschaftliche dynamische Systeme zu beschreiben, experimentell zu untersuchen, zu analysieren und zu modellieren (Entwicklung des Verständnisses der Systemwissenschaft und des wissenschaftlichen Arbeitens). Vertiefung der Kenntnisse physikalischer und betriebswirtschaftlicher Prozesse. Aufbau des Prozessdenkens und des Analogiedenkens (Übertragung von Modellen auf neue Gebiete). Entwicklung der Fähigkeit, wichtige computergestützte Werkzeuge zur Datenerfassung, Datenanalyse und der dynamischen Modellbildung einzusetzen. Vertiefung der Kenntnisse der mathemtischen Systemtheorie. Entwicklung von Techniken der Projektplanung und Durchführung und des wissenschaftlichen Schreibens und Präsentierens. // Unterrichtssprache: DE

Grundlagen der Statistik

Grundlagen der Statistik

Das Modul Grundlagen der Statistik lehrt die Grundlagen der schliessenden Statistik. Die Studierenden lernen Konzepte, die es erlauben, anhand einer Stichprobe auf die Grundgesamtheit zu schliessen. Durch computergestützte Verfahren lernen sie, die theoretischen Konzepte anzuwenden. // Unterrichtssprache: DE/EN

Finanzielle Unternehmensmodellierung

Finanzielle Unternehmensmodellierung

Das Modul modelliert und analysiert die finanzielle Seite von Unternehmen mit Hilfe von mathematischen Modellen und Computersimulation. Da Zinsen dabei zentral sind, beginnt der Kurs mit einer Einführung in die Zinstheorie. Anschliessend werden verschiedene Unternehmen modelliert und analysiert. // Unterrichtssprache: DE/EN

Analysis 3

Analysis 3

In diesem Modul werden lineare Differentialgleichungen sowie Systeme von Differentialgleichungen 1. Ordnung behandelt. Zudem werden Funktionen mehrerer Variablen behandelt, sowie Differential- und Integralrechnung dieser Funktionen inkl. Anwendung auf wichtige Beispiele. // Unterrichtssprache: DE

Physik 1

Physik 1

Entwicklung der Fähigkeiten, natürliche, technische und betriebswirtschaftliche dynamische Systeme zu beschreiben, experimentell zu untersuchen, zu analysieren und zu modellieren (Entwicklung des Verständnisses der Systemwissenschaft und des wissenschaftlichen Arbeitens). Vertiefung der Kenntnisse physikalischer und betriebswirtschaftlicher Prozesse. Aufbau des Prozessdenkens und des Analogiedenkens (Übertragung von Modellen auf neue Gebiete). Entwicklung der Fähigkeit, wichtige computergestützte Werkzeuge zur Datenerfassung, Datenanalyse und der dynamischen Modellbildung einzusetzen. Vertiefung der Kenntnisse der mathematischen Systemtheorie. // Unterrichtssprache: DE

4. Semester , Semester ECTS : 22 , Semester Wochenlektionen : 22

Digitalisierung technischer Wirtschaftssysteme

Digitalisierung technischer Wirtschaftssysteme

Die Digitalisierung führt zu einem tiefgreifenden Wandel des gesamten Wirtschaftssystems. In dieser Vorlesung wird der Frage nachgegangen, welche konkreten Auswirkungen die digitale Transformation auf die Geschäftsmodelle etablierter und neuer Unternehmen hat. Es wird beleuchtet, welche Chancen sich aus der Digitalisierung ergeben und welche Hindernisse oder Risiken bestehen. // Unterrichtssprache: DE

Case Studies Stock and Flow – Systeme 2

Case Studies Stock and Flow – Systeme 2

Entwicklung der Fähigkeiten, natürliche und technische dynamische Systeme zu beschreiben, experimentell zu untersuchen, zu analysieren und zu modellieren (Entwicklung des Verständnisses der Systemwissenschaft und des wissenschaftlichen Arbeitens). // Vertiefung der Kenntnisse physikalischer und chemischer Prozesse. Aufbau des Prozessdenkens und des Analogiedenkens (Übertragung von Modellen auf neue Gebiete). Entwicklung der Fähigkeit, wichtige computergestützte Werkzeuge zur Datenerfassung, Datenanalyse und der dynamischen Modellbildung einzusetzen. Vertiefung der Kenntnisse der mathemtischen Systemtheorie. // Entwicklung von Techniken der Projektplanung und Durchführung und des wissenschaftlichen Schreibens und Präsentierens. // Unterrichtssprache: DE

Stochastische Prozesse

Stochastische Prozesse

Das Modul führt in die Grundprinzipien der stochastischen Prozesse ein. Es werden zeitdiskrete und zeitkontinuierliche Markov-Prozesse mit endlichen Zustandsraum sowie Punktprozesse eingeführt. // Unterrichtssprache: DE

Statistisches Modellieren

Statistisches Modellieren

Das Modul führt anhand der linearen Regressionsanalyse in die Grundlagen des statistischen Modellierens ein. Es werden dabei Aspekte der Modellstruktur, der Inferenz, der Prognose, der Residuenanalyse sowie der Modellentwicklung im Detail theoretisch und an konkreten Fallbeispielen betrachtet. // Unterrichtssprache: DE/EN

Numerik

Numerik

Dieses Modul gibt eine Einführung in theoretische und algorithmische Aspekte mathematischer Techniken auf Rechenmaschinen. // Unterrichtssprache: DE

Physik 2

Physik 2

Entwicklung der Fähigkeiten, natürliche, technische und betriebswirtschaftliche dynamische Systeme zu beschreiben, experimentell zu untersuchen, zu analysieren und zu modellieren (Entwicklung des Verständnisses der Systemwissenschaft und des wissenschaftlichen Arbeitens). // Vertiefung der Kenntnisse physikalischer, chemischer und betriebswirtschaftlicher Prozesse. Aufbau des Prozessdenkens und des Analogiedenkens (Übertragung von Modellen auf neue Gebiete). Entwicklung der Fähigkeit, wichtige computergestützte Werkzeuge zur Datenerfassung, Datenanalyse und der dynamischen Modellbildung einzusetzen. Vertiefung der Kenntnisse der mathemtischen Systemtheorie. // Unterrichtssprache: DE

5. Semester , Semester ECTS : 22 , Semester Wochenlektionen : 22

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

Sie wählen ein Kontextmodul gemäss Ihren Interessen aus.

Case Studies zur Automatisierung von Prozessen

Case Studies zur Automatisierung von Prozessen

Es wird ein fiktiver Ausschreibungsprozess simuliert, bei dem die Gruppen ein Proposal aus dem Bereich "Automatisierung von Geschäftsprozessen" erstellen müssen und dabei in Konkurrenz zueinander stehen. // Unterrichtssprache: DE

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Physik 3: Factory Physics

Physik 3: Factory Physics

Im Modul Factory Physics steht die Dynamik von betrieblichen Prozessen im Zentrum. Im Kurs werden die verschiedenen Quellen von Variabilität in betrieblichen Prozessen analysiert. Zur mathematischen Beschreibung dieser Prozesse werden Modelle aus der Wartschlangentheorie benutzt. Die Modelle werden anhand von Praxisbeispielen illustriert. // Unterrichtssprache: DE/EN

6. Semester , Semester ECTS : 22 , Semester Wochenlektionen : 22

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

Sie wählen ein Kontextmodul gemäss Ihren Interessen aus.

Case Studies zu Operations Management und Datenanalysen in R (Shiny) und Python

Case Studies zu Operations Management und Datenanalysen in R (Shiny) und Python

In einer praxisnahen Case Study steht die Umsetzung eines konkreten Problems aus dem Operations Management, der Datenanalyse und der Finanzmathematik in einem Software-Prototypen im Mittelpunkt. Dabei sollen die Kenntnisse in Python oder R (Shiny) vertieft werden. Dieses Modul dient der Vorbereitung von Projekt- und Bachelorarbeiten, bei denen die Studierenden sehr häufig vor dieser Herausforderung stehen. // Unterrichtssprache: DE

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Statistisches Data Mining

Statistisches Data Mining

Das Modul führt in die Grundprinzipien des Statistischen Data Mining ein. Es werden Methoden aus dem überwachten und unüberwachten Lernen behandelt und an konkreten Fallbeispielen angewendet. // Unterrichtssprache: DE/EN

7. Semester , Semester ECTS : 24 , Semester Wochenlektionen : 18

Wahlpflichtmodul

Wahlpflichtmodul

Sie wählen ein Kontextmodul gemäss Ihren Interessen aus.

Projektarbeit Wirtschaftsingenieurwesen

Projektarbeit Wirtschaftsingenieurwesen

Die Projektarbeit findet im 5. Semester statt. Sie besteht aus der selbständigen Bearbeitung einer konkreten wissenschaftlichen Fragestellung unter Anleitung eines Dozierenden. Die Fragestellung sollte aus der Forschung im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen stammen. Während des Projektverlaufs geben die Studierenden regelmässig Auskunft über den Fortschritt ihrer Arbeit. Im schriftlichen Schlussbericht werden die Problemstellung, der Arbeitsauftrag, die Projektdurchführung und die Arbeitsergebnisse wiedergegeben.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Wahlmodul

Wahlmodul

  • ECTS : 4

Modul aus Gruppe

  • Höhere Analysis
  • Operations Research
  • Photonics – Angewandte Optik
  • Mathematik: Kryptologie
  • Moderne Physik
  • Sensors
  • Statistik 2

Sie wählen ein Fachmodul gemäss Ihren Interessen aus.

8. Semester , Semester ECTS : 24 , Semester Wochenlektionen : 12

Bachelorarbeit

Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit findet im 6. Semester (bzw. 8. Semester Teilzeit) statt. Sie besteht aus der selbständigen Bearbeitung einer konkreten wissenschaftlichen Fragestellung aus dem Bereich des Wirtschaftsingenieurwesens. Die Bachelorarbeit wird in der Regel in einem Zweierteam (Gruppenarbeit) bearbeitet. Während der Bearbeitungszeit geben die Studierenden regelmässig Auskunft über den Fortschritt ihrer Arbeit. Im schriftlichen Schlussbericht werden die Problemstellung, der Arbeitsauftrag, die Projektdurchführung und die Arbeitsergebnisse dokumentiert.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.

Vertiefungsmodul

Vertiefungsmodul

Sie entscheiden sich für eine von drei Vertiefungen: Data and Service Engineering, Industrial Engineering, Wirtschaftsmathematik. Sie belegen alle 12 Vertiefungsmodule im selben Schwerpunkt.