Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Public Management

Der CAS Public Management vermittelt rechtliche, betriebs- und volkswirtschaftliche Grundlagen. Er bildet gleichzeitig den ersten von vier Lehrgangsteilen des modularen MAS in Public Management des Instituts für Verwaltungs-Management.

Er kann zudem mit einem spezialfachlichen CAS zu einem spezialfachlichen kantonalen Fachausweis (KFA) ausgebaut werden. Diese spezialfachen kantonalen Fachausweise zielen auf Berufsfelder ab, in denen sowohl verwaltungstechnische/-rechtliche als auch spezialfachliche Kenntnisse und Kompetenzen erforderlich sind (Bausekretäre, Sozialsekretäre, Steuersekretäre, Finanzsekretäre, etc.)

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Public Management (12 ECTS)

Start: 21.02.2020, 26.02.2021

Dauer: 110 Kontaktlektionen (22 Halbtage)

Kosten: CHF 6'900.00

Bemerkung zu den Kosten: 

  • Inbegriffen: Kursteilnahme, Kursunterlagen (inkl. im Unterricht verteilte Lehrmittel) und Prüfungsgebühren/Leistungsnachweise.
  • Allfällige Wiederholungen von Prüfungen/Leistungsnachweisen werden separat in Rechnung gestellt.

Durchführungsort: 

Campus ZHAW School of Management and Law, Winterthur

Unterrichtssprache: Deutsch
Kursunterlagen sowie Fachliteratur hingegen auch in englischer Sprache, wie an Hochschulen üblich

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der CAS richtet sich vor allem an Mitarbeitende aus folgenden Bereichen:

  • Verwaltungen
  • Öffentliche Organisationen
  • Privatwirtschaftliche Organisationen mit einem öffentlichen Auftrag

Ziele

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage

  • die grundlegenden Mechanismen und Bausteine im öffentlichen Finanzsystem zu verstehen
  • aktuelle Entwicklungen im öffentlichen Finanzsektor zu interpretieren
  • die Ansätze des Public Managements zu verstehen und diese im Verwaltungskontext anzuwenden
  • ausgewählte Managementmethoden und -instrumente im Kontext anzuwenden
  • Geschäftsprozesse zu analysieren und Verbesserungspotenziale aufzuzeigen
  • rechtlich relevante Sachverhalte in konkreten Situationen einzuschätzen
  • diverse Verhandlungstechniken situationsspezifisch anzuwenden

Inhalt

Modul 1: Strukturen, Prozesse und Instrumente der Aufgabenerfüllung

  • Öffentliche Finanzen aus volkswirtschaftlicher Sicht (z.B. Aufbau eines funktionsfähigen öffentlichen Finanzsystems, Rolle des Staates in der Marktwirtschaft)
  • Public Management (z.B. Einführung in die öffentliche BWL und NPM, ausgewählte Managementmodelle und –instrumente)
  • Organisation und Prozesse (z.B. Aufbau- und Ablauforganisation, Einführung, Überwachung und Steuerung von Prozessen)

Modul 2: Recht und Verhandlungsführung

  • Staats- und Verwaltungsrecht (z.B. Kompetenzverteilung Bund, Kanton, Gemeinde; Verwaltungsverfahren, Verfügung, Rechtsschutz)
  • Verhandlungsführung (Publikums- und Situationsanalyse, Argumentationstechnik)

Methodik

Das Studium besteht aus Kontaktlektionen und Selbststudium.

Ein CAS besteht aus zwei Modulen. Jedes Modul umfasst einen Arbeitsaufwand von 150 Stunden (Kontaktlektionen und Selbststudium zusammen). Leistungsnachweise gemäss Modulplan.

Kontaktlektionen
Die Kontaktlektionen dienen einerseits der Vermittlung des fachlichen Wissens, andererseits dem Praxistransfer. Im Rahmen von Workshops, Individual- und Gruppenarbeiten sowie Fallbearbeitungen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, das theoretische Wissen mit ihrer beruflichen Alltagssituation zu verknüpfen.

Selbststudium
Das Selbststudium dient unter anderem dem Literaturstudium, der Vor- und Nachbereitung des Unterrichts, der Bearbeitung von Übungen und Aufgaben und der Vorbereitung bzw. Erarbeitung von Leistungsnachweisen.

Unterricht

Berufsbegleitend; innerhalb eines Semesters

Unterrichtstage sind in der Regel Freitagnachmittag und Samstagvormittag.

Folgende Schulferien (Winterthurer Kalender) sind in der Regel unterrichts- und prüfungsfrei: Sommerferien, Herbstferien, Weihnachtsferien. Die restlichen Schulferien sollten grundsätzlich für Unterrichtstage/Reservetermine freigehalten werden. Terminänderungen auch von publizierten Kurstagen sind jederzeit vorbehalten.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Zulassung

Reguläre Zulassung

Zum CAS wird zugelassen, wer folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • Abschluss einer Hochschule (Universität oder Fachhochschule)
  • Berufserfahrung in der Regel von mindestens drei Jahren in der öffentlichen Verwaltung oder einem verwaltungsnahen Betrieb bzw. in einer NPO
  • Fachlich werden grundlegende Kenntnisse des allg. Rechts vorausgesetzt (Bundesverfassung und OR/ZGB – bspw. Böhringer, P., Müller, R., Münch, P., Waltenspühl, A. (2015). Prinzipien des Vertragsrechts. 3. Auflage. Zürich: Schulthess Juristische Medien).

‚Sur dossier‘ Zulassung

Personen, die nicht über einen Hochschulabschluss verfügen, werden zugelassen, wenn sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Einen mit einem Hochschulabschluss vergleichbaren Abschluss oder Abschluss einer kaufmännischen Lehre
  • Berufserfahrung in der Regel von mindestens drei Jahren in der öffentlichen Verwaltung oder einem verwaltungsnahen Betrieb bzw. in einer NPO
  • Fachlich werden grundlegende Kenntnisse des allg. Rechts vorausgesetzt (siehe Reguläre Zulassung)

Anmeldeinformationen

Anmeldungen werden in der Regel in der Reihenfolge des Eingangs  berücksichtigt.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
21.02.2020 10.01.2020 Anmeldung
26.02.2021 10.01.2021 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Infomaterial bestellen

Keine weiteren Kursunterlagen

Broschüre