Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Studien

Datenschutz in Schweizer Unternehmen 2018

Trotz der derzeitigen Relevanz des Themas «Datenschutz» in der Schweiz, der grossen öffentlichen Aufmerksamkeit und der absehbaren Verschärfung des Schweizer Datenschutzgesetzes existieren nur wenige Erkenntnisse darüber, wie Schweizer Unternehmen den Schutz der Personendaten von Kunden, Mitarbeitenden und weiteren Stakeholdern praktisch handhaben. Daher war das Ziel der Befragung von 265 Deutschschweizer Unternehmen, einen ersten Einblick in ebendiese Datenschutzpraxis zu erhalten. Der Grossteil der befragten Unternehmen beurteilt den Datenschutz als wichtig oder eher wichtig. Die für den Datenschutz eingesetzten Ressourcen in den Unternehmen sind jedoch sehr beschränkt.

Business Process Management (BPM) Studie 2016 Kundennutzen durch digitale Transformation?

Effizienz und Transparenz sind die etablierten Gradmesser für ein wirksames Prozessmanagement in Unternehmen. Modellierung, Standardisierung und Automatisierung liefern das Instrumentarium, um «Operational & Service Excellence» zu realisieren, fortlaufend zu optimieren sowie Risiken zu minimieren. Ist der Einflussbereich des Prozessmanagements damit ausgeschöpft? Oder ist Prozessmanagement auch relevant, wenn es darum geht, Kundenerlebnisse zu optimieren oder Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zu innovieren? Unter dem Schlagwort «Digitale Transformation» sehen sich Unternehmen mit genau diesen neuen Herausforderungen konfrontiert. Wie sie darauf reagieren und welche Rolle das Prozessmanagement dabei spielt, ist Gegenstand der BPM Studie 2016.

Studie 2015 zur Nutzung von Business Intelligence in der Schweiz

Das Institut für Wirtschaftsinformatik legt eine Studie zum aktuellen Stand der Nutzung von Business Intelligence in der deutschsprachigen Schweiz vor. Die Studie stützt sich auf Interviews mit mehr als 50 Führungskräften in Firmen, auf Literaturstudium und auf umfassenden Praxis- sowie Lehrerfahrung der Fachstelle für Information und Knowledgemanagement am IWI. Diese gibt eine Übersicht zum derzeitigem Einsatz und möglichen Potenzialen von Business Intelligence und Datawarehouse Lösungen sowie prädikativen Analysen und geht auf den praktischen Nutzen der aktuellen Trends aus Technologie, Betrieb und Gesellschaft ein.

Business Process Management (BPM) Studie 2015 - Prozessintelligenz - Status quo und Best Practices in Unternehmen

„Intelligente Prozesse“,  „intelligentes Prozessmanagement“, „iBPM“ sind Schlagworte, die viel Raum für Interpretation lassen. Können Unternehmen den Hype ignorieren oder bietet „Prozessintelligenz“ die Chance, das Prozessmanagement um eine wichtige Perspektive zu erweitern? Inwiefern lassen sich Methoden und Werkzeuge des Geschäftsprozessmanagements und der Business Intelligence kombinieren, um Prozesse besser verstehen, steuern und optimieren zu können? Mit welchen strategischen und operativen Zielsetzungen? Wie stellen Unternehmen sicher, dass Erkenntnisse aus operativen Prozessdaten für die Steuerung und Optimierung ihrer Geschäftsprozesses genutzt werden?

IT-Sourcing-Management Studie 2014/2015

Das Institut für Wirtschaftsinformatik (IWI) der School of Management and Law der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) hat sich mit dieser empirischen Studie zum Thema "IT-Sourcing" das Ziel gesetzt, den Reife- und Diffusionsgrad sowie zeitnahe und mittelfristige Trends im deutschsprachigen Europa (DACH) zu untersuchen und aufzuzeigen. 

Steria AG CRM-Studie 2014

Das Institut für Wirtschaftsinformatik untersucht in dieser regionalen Studie den Status Quo und die Trends im Customer Relationship Management (CRM) in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz). Ziel der empirisch qualitativen Untersuchung ist es, durch Literaturrecherchen und Interviews mit CRM-Fachexperten neue Erkenntnisse, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren im CRM zu gewinnen sowie marktführende CRM-Anbieter zu vergleichen. In der Umfrage wurden Unternehmen aus den Branchen: Banking & Finance, Versicherungen, Industrie, Consulting, Automotive sowie Pharma befragt.

Business Process Management 2014: Status quo und Perspektiven eines ganzheitlichen Geschäftsprozessmanagements

Die vorliegende Studie gibt den aktuellen Stand des BPM in Unternehmen wieder. Der Vergleich mit der Studie aus dem Jahr 2011 zeigt Fortschritte in der strategischen Verankerung, der Methodik und dem Einsatz von IT-Mitteln. Eine spannende Momentaufnahme, die es dem gewieften Leser überlässt, Weitspringer und Hochspringer zu finden. 

Prozessmanagement in den Gemeinden der deutsch- und rätoromanisch- sprachigen Schweiz

Die Studie liefert ein Erkenntnisgewinn bezüglich Unklarheiten zu Prozessaustauschplattformen, aber auch zu Einsatz von Werkzeugen und Modellierungsnotationen im Prozessmanagement in den politischen Gemeinden der deutsch- und rätoromanisch- sprachigen Schweiz. 

Enterprise Content Management und E-Kollaboration als Cloud-Dienste

Beleuchtet werden Treiber, Potenziale, Eintrittshürden, Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren für den Austausch von geschäftsprozessrelevanten Informationen und die Zusammenarbeit in der Cloud innerhalb und ausserhalb der Unternehmensgrenzen. 

Business Process Management Lösungen aus der Cloud

Die vorliegende Studie setzt sich mit Cloud-Lösungen und mobilen Diensten als Alternativen zu klassischen Softwarelösungen im Rahmen des Geschäftsprozessmanagements auseinander. Mithilfe von Interviews wurden die ersten Erfahrungen gesammelt und zu einem aktuellen und fundierten Meinungsbild zusammengefügt. 

Business Process Management (BPM) 2011 - Status quo und Zukunft

Die Studie zeigt interessante neue Erkenntnisse wie auch kritisch zu interpretierende Aspekte. Zudem gibt sie Auskunft zu Fragestellungen, die sich mit den aktuellen und zukünftigen Investitionen in BPM sowie auch mit Initiativen im Bereich Business Process Outsourcing (BPO) befassen.

IT-Sourcing Management 2011 - Status quo und Zukunft

Die Ergebnisse zeigen  interessante neue Erkenntnisse, zugleich aber auch kritisch zu interpretierende Aspekte auf, die für Organisationen, die  IT-Sourcing-Strategien bereits umgesetzt haben oder dies noch in Angriff nehmen möchten, mit Blick auf die Praxis wertvoll  und hilfreich sind.