Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Aerodynamische Weiterentwicklung von Anlagen zur Staubbindung für die FRUTIGER Company AG

Aerodynamische Weiterentwicklung

 Im Zeitraum 2018/2019 hat das Team Aerodynamik (Prof. Leonardo Manfriani) am Zentrum für Aviatik die Anlagen zur Staubbindung der Marke MobyDick für die Firma FRUTIGER Company AG aerodynamisch weiterentwickelt. Der Konus, die Rotorblätter, die Statoren, die Motorenverkleidung und der Spinner wurden numerisch optimiert. Mittels projektspezifischem Messaufbau wurde die Leistungsfähigkeit der Anlagen zur Staubbindung auch gegenüber den Konkurrenzprodukten überprüft.

"Die Zusammenarbeit mit der ZHAW zeichnete sich durch ein breit abgestütztes wissenschaftliches Fachwissen und einen pragmatischen Praxisansatz aus. Bestens betreut wurden wir durch Prof. Leonardo Manfriani und Michael Ammann."

Urs Frutiger, President & CEO FRUTIGER Company AG

Projektbeschreibung

In einem ersten Schritt wurde ein Messaufbau entwickelt, welche das Messen der Leistungsfähigkeit der Anlagen zur Staubbindung auf dem Feld erlaubt. In der Standesaufnahme wurden Produkte von unterschiedlichen Herstellern vermessen. Dabei wurde die Leistungsfähigkeit sowie auch das Strömungsfeld der verschiedenen Anlagen untersucht.

In einem zweiten Schritt wurden Konus, Rotorblätter, Statoren, Motorenverkleidung und Spinner numerisch optimiert. In Zusammenarbeit mit der FRUTIGER Company AG wurde ein Kompromiss der optimalen Lösung und Herstellbarkeit erarbeitet.

Nach Fertigstellungstellung der ersten Prototypen der neuen Anlagengeneration durch die FRUTIGER Company AG, wurden diese ebenfalls auf dem Feld vermessen. Dabei wurde die Leistungsfähigkeit, das Strömungsfeld sowie die Lärmemissionen überprüft. Die Resultate waren sehr positiv und bestätigten die Erreichung der Entwicklungsziele.

 

Die neuen Anlagen zur Staubbindung wurden in der Folge an der Bauma 2019 in München (der weltweit bedeutendsten Fachmesse der Baumaschinen- und Bergbaumaschinenbranche) der Öffentlichkeit vorgestellt.

Impressionen

New Generation Modelle der Cannon Line zur Staubbindung. Foto: FRUTIGER Company AG
Messaufbau zur Messung der Leistungsfähigkeit. Foto: ZHAW
Präsentation der neunen Staubbindekanone an der Bauma 2019 in München. Foto: FRUTIGER Company AG

Auf einen Blick