Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Object Oriented Programming

Das CAS in Object Oriented Programming vermittelt Ihnen eine fundierte Basis in der Programmierung von modernen Informatik-Applikationen. Dabei lernen Sie die Grundlagen und Konzepte der objektorientierten Softwareentwicklung kennen. Der Fokus wird dabei auf die Programmiersprachen Java und C# gesetzt, die seit langer Zeit in der Wirtschaft, der Technik und bei Behörden im Einsatz sind.

Die erworbenen Programmierkenntnisse werden angewendet, um moderne Desktop-, Web- und Mobile-Applications zu entwickeln. Im Modul «Grundlagen objektorientierter Programmierung» wird Java als Programmiersprache eingesetzt. Das Modul «Vertiefung objektorientierte Programmierung» kann wahlweise mit Java oder mit C# absolviert werden.

Das CAS Object Oriented Programming kann als Wahlpflicht-CAS im Rahmen des DAS Informatik und des MAS Informatik angerechnet werden.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Object Oriented Programming (12 ECTS)

Start: 05.03.2021, 04.03.2022

Dauer: 5 Monate

Kosten: CHF 5'900.00

Durchführungsort: 

ZHAW School of Engineering - Lagerstrasse 41 - 8004 Zürich

Unterrichtssprache: Deutsch
Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Fachliteratur und eingesetzte Softwareprogramme sind teilweise in Englisch.

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Das Weiterbildungsangebot im Bereich Informatik richtet sich an

  • ICT-Quereinsteiger, die eine fundierte und breite Ausbildung in Informatik absolvieren wollen;
  • ICT-Fachkräfte mit mehrjähriger Berufserfahrung und Spezialisten, die sich im Bereich Informatik als Ganzes oder in einem spezifischen Thema der Informatik weiterbilden bzw. spezialisieren wollen.

Ziele

Folgende Fragestellungen stehen im Zentrum des CAS Object Oriented Programming:

  • Wie werden Problemstellungen objektorientiert analysiert und programmiert?
  • Wie werden grössere Programme systematisch entworfen und realisiert?
  • Was sind die Technologien, um Web-Applikationen zu entwickeln und wie werden sie eingesetzt?
  • Was für mobile Plattformen gibt es und wie werden Apps für eine mobile Plattform programmiert?

Inhalt

Modul "Grundlagen objektorientierter Programmierung"

  • Konzepte der objektorientierten Programmierung
  • Klassen, Objekte
  • Objektinteraktion, Collections (ArrayList, HashMap, HashSet)
  • Vererbung, Komposition, Polymorphie, Abstrakte Klassen, Interfaces
  • Klassenentwurf (lose Kopplung, Kohäsion, Kapselung)
  • Darstellung Design mit UML-Klassendiagramm
  • Softwarequalitätssicherung (Unit-Test, Dokumentation)
  • Clean Code, Code Smells und Refactoring

Modul "Vertiefung objektorientierte Programmierung"

  • Exception Handling
  • Lambda-Ausdrücke
  • Innere Klassen / Anonyme Klassen
  • File Input / Output
  • Serialisierung und Deserialisierung
  • Netzwerkprogrammierung
  • Threads
  • Generics
  • Grundlagen XML, JSON
  • Grafische Desktopapplikationen
  • Datenbankanbindung (OR-Mapper)
  • Anwenden und vernetzen des Gelernten in einer Projektarbeit

Modul "Web und Mobile Applications"

  • Einführung in HTML, CSS und JavaScript
  • Entwicklung von Webapplikationen (z. B. mit Node.js)
  • Document Object Model (DOM) und Ereignisbehandlung im Browser
  • Asynchrone Client-Server-Kommunikation (Ajax, Fetch-API)
  • Zustand (Cookies, Sessions) und Authentisierung
  • Entwurf und Implementierung einer Webapplikation mit einem Web-Framework (z. B. Angular)
  • Überblick über Mobilplattformen
  • Mobilplattformen, Web und native Apps, Appstores
  • Applikationsdesign für Mobilanwendungen
  • Usability-Kriterien und -Tests
  • Entwickeln von Mobilapplikationen (z. B. für die Plattform Android)

Methodik

Das Ausbildungsprogramm umfasst verschiedene Aktivitäten, wie etwa Vorlesungen, praxisorientierte Übungen und Fallbeispiele, Gruppenarbeiten und Selbststudium (Vor- und Nachbereitung).

Unterricht

Der Unterricht findet berufsbegleitend jeweils am Freitagnachmittag/-abend von 13.15 bis 20.45 Uhr (8 Lektionen) statt. Das CAS Object Oriented Programming dauert rund fünf Monate. Den individuellen Stundenplan erhalten die Studierenden spätestens einen Monat vor Studienbeginn. Die schulfreie Zeit richtet sich nach den Schulferien der Stadt Zürich.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Zulassung

Die Zulassung zu einem MAS, DAS oder CAS setzt grundsätzlich einen Hochschulabschluss (Fachhochschule, HTL, HWV, Uni, ETH) voraus. Es können aber auch Praktikerinnen und Praktiker mit vergleichbarer beruflicher Kompetenz zugelassen werden, wenn sich die Befähigung zur Teilnahme aus einem anderen Nachweis ergibt.

Vorkenntnisse

Grundlagen in Informatik und Kenntnisse in der Programmierung mit einer beliebigen höheren Programmiersprache (mindestens 3 ECTS oder vergleichbare Praxis) werden vorausgesetzt.

Anmeldeinformationen

Die Durchführung im 2020 ist bereits ausgebucht. Fürs 2020 können wir also leider keine Anmeldungen mehr entgegennehmen.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
05.03.2021 05.02.2021 Anmeldung
04.03.2022 04.02.2022 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Infomaterial bestellen