Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Computer Science 2

Dieses CAS baut auf dem CAS Computer Science 1 auf und vermittelt die Themen Betriebssysteme, Datenkommunikation und verteilte Systeme. Betriebssysteme sind komplexe, nebenläufige Softwaresysteme, die dem Programmierer einerseits eine geeignete, langlebige Abstraktion der zugrunde liegenden Hardware zur Verfügung stellen und andererseits die Betriebsmittel eines Rechners effektiv verwalten. Mit Datenkommunikation bezeichnet man grundsätzlich alle Methoden, die (Nutz-)Informationen von einem Sender zu einem Empfänger übermitteln. Verteilte Systeme sind allgegenwärtig im beruflichen und privaten Alltag (WhatsApp, Internet u. v. m.); sie führen Konzepte und Technologien aus unterschiedlichen Bereichen der Informatik zusammen. Viele verteilte Systeme werden heute in einer Cloud (IT-Infrastruktur, die über das Internet verfügbar ist) betrieben.

Das CAS Computer Science 2 kann als Wahlpflicht-CAS im Rahmen des DAS Informatik und des MAS Informatik angerechnet werden.

Auf einen Blick

Abschluss: Certificate of Advanced Studies in CAS Computer Science 2 (12 ECTS)

Start: 07.09.2021, 13.09.2022

Dauer: 5 Monate

Kosten: CHF 5'900.00

Durchführungsort: 

ZHAW School of Engineering - Lagerstrasse 41 - 8004 Zürich

Unterrichtssprache: Deutsch
Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Fachliteratur und eingesetzte Softwareprogramme sind teilweise in Englisch.

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Das Weiterbildungsangebot im Bereich Informatik richtet sich an

  • ICT-Quereinsteiger, die eine fundierte und breite Ausbildung in Informatik absolvieren wollen;
  • ICT-Fachkräfte mit mehrjähriger Berufserfahrung und Spezialisten, die sich im Bereich Informatik als Ganzes oder in einem spezifischen Thema der Informatik weiterbilden bzw. spezialisieren wollen.

Ziele

Folgende Fragestellungen stehen im Zentrum des CAS Computer Science 2:

  • Wie funktioniert ein Betriebssystem und was sind die Unterschiede in gängigen Betriebssystemen (Windows, MacOS, Linux)?
  • Wie werden Daten für eine Datenübertragung codiert und wie funktionieren Kommunikationsnetzwerke?
  • Wie kann Information sicher übertragen werden?
  • Wie sind verteilte Systeme und insbesondere internetbasierte Systeme aufgebaut?
  • Was sind die Anwendungen von Cloud Computing?

Inhalt

Modul "Betriebssysteme"

  • Einführung, Geschichte der Betriebssysteme, Arten und Einsatzbereiche von Betriebssystemen
  • Systemkonzepte und -strukturen
  • Prozesse und Threads
  • Scheduling
  • Prozesssynchronisation
  • Interprozesskommunikation
  • Speicherverwaltung, Virtual-Memory-Management
  • I/O-Management
  • Dateisysteme
  • Sicherheit und Schutzmechanismen
  • Beispiele, Fallstudien, Scripting mit Python

Modul "Datenkommunikation"

  • Einführung in Übertragungstechniken, Quellen- und Kanalcodierung, Netzwerk-Topologie, Protokollspezifikation
  • Einführung in das ISO/OSI-Schichtenmodell (Referenzmodell)
  • Aktive Netzkomponenten wie Repeater, Bridge (Switch), Router, Gateways
  • Beispiele für Standardprotokolle: u. a. Ethernet, TCP/IP, DNS
  • Drahtlose Datenkommunikation: WLAN und Mobilfunknetze der 3. bis n-ten Generation sowie nahe Datenkommunikation (Bluetooth)
  • Netzwerkdesign – Fallstudien
  • Einführung in die Kryptologie zur sicheren Datenübertragung

Modul "Verteilte Systeme"

  • Einführung in verteilte Systeme
  • Internet und Web-basierte verteilte Systeme
  • Kommunikationsarten: Nachrichten-basierte (TCP/IP-Sockets), Web-basierte (Webservices mit REST) und Messaging-basierte (MOM) Kommunikation
  • Verteilte Algorithmen und Dienste (Zeitsynchronisation, verteilte Transaktionen, Authentifizierung und Autorisierung)
  • Anwenden und erstellen von einfachen verteilten Softwaresystemen mit Python
  • Virtualisierungstechnologie: Verfahren für CPU-, Memory-, Netzwerk- und Disk-Virtualisierung
  • Virtuelle Massenspeichersysteme
  • Einführung in Cloud Computing
  • Servicemodelle
  • Organisatorische Arten von Clouds

Methodik

Das Ausbildungsprogramm umfasst verschiedene Aktivitäten, wie etwa Vorlesungen, praxisorientierte Übungen und Fallbeispiele, Gruppenarbeiten und Selbststudium (Vor- und Nachbereitung).

Unterricht

Der Unterricht findet berufsbegleitend jeweils am Dienstagnachmittag/-abend von 13.15 bis 20.45 Uhr (8 Lektionen) statt. Das CAS Computer Science 2 dauert rund fünf Monate. Den individuellen Stundenplan erhalten die Studierenden spätestens einen Monat vor Studienbeginn. Die schulfreie Zeit richtet sich nach den Schulferien der Stadt Zürich.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Zulassung

Die Zulassung zu einem MAS, DAS oder CAS setzt grundsätzlich einen Hochschulabschluss (Fachhochschule, HTL, HWV, Uni, ETH) voraus. Es können aber auch Praktikerinnen und Praktiker mit vergleichbarer beruflicher Kompetenz zugelassen werden, wenn sich die Befähigung zur Teilnahme aus einem anderen Nachweis ergibt.

Vorkenntnisse

Die im CAS Computer Science 1 aufgeführten Kompetenzen werden vorausgesetzt.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
07.09.2021 07.08.2021 Anmeldung
13.09.2022 13.08.2022 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Links

Infomaterial bestellen