Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Eine Win-win-Situation für Studierende und Unternehmen

Jeremiah Agboola hat sich für das praxisintegrierte Bachelorstudium (PiBS) an der ZHAW School of Engineering entschieden und wechselt so regelmässig zwischen Studium und beruflicher Praxis. Wer also nach der gymnasialen Matura ohne die davor eigentlich notwendige Berufswelterfahrung in ein FH-Studium starten möchte, für den ist das PiBS-Studienmodell die richtige Wahl.

Langeweile sucht man im Terminkalender von Jeremiah Agboola vergebens. Ein stetiger Wechsel zwischen Studium an der ZHAW School of Engineering und der Arbeit bei einem Zürcher Software-Unternehmen bestimmt den Alltag des Informatikstudenten. Jeremiah Agboola entschied sich für das praxisintegrierte Bachelorstudium (PiBS) an der ZHAW, da ihm vor allem die berufliche Praxis wichtig war. «Nach der Matura begann ich mein Informatik-Studium an der ETH. Nach einem Jahr stellte ich jedoch fest, dass mir die Art des Studiums so nicht lag, der Praxisbezug war mir zu gering». Das PiBS-Studienmodell der ZHAW kam da gerade recht. Denn die berufliche Praxis ist hier verpflichtender Bestandteil des Studiums. Jochen Castellazzi, PiBS-Koordinator an der ZHAW School of Engineering, sieht in dem Studienmodell vor allem Vorteile für Unternehmen im Bereich Recruiting von jungen Ingenieurinnen und Ingenieuren: «Das praxisintegrierte Bachelorstudium ermöglicht es Unternehmen Studierende frühzeitig kennen zu lernen, zu fördern und als potenzielle Mitarbeitende aufzubauen». Jeremiah Agboola hat sich für die Teilzeit-Variante des PiBS entschieden. Bei dieser Variante verteilt sich das Pensum auf 60 Prozent Studium und 40 Prozent Praxisanteil, auf eine Dauer von vier Jahren. In der Vollzeit-Variante wird das Praktikum im Unternehmen am Stück absolviert, entweder im 2. oder im 3. Studienjahr.

«Bei Projektarbeiten beispielsweise kann ich im Studium vieles, was ich bei ti&m gelernt habe, einsetzen und umgekehrt.»

Jeremiah Agboola, PiBS-Student

Wenn er nicht in der Vorlesung, im Labor oder in einem Seminar sitzt, arbeitet der Student bei der ti&m AG in Zürich Altstetten und entwickelt digitale Lösungen für Versicherungen, Banken, Verwaltungen oder Verkehrsunternehmen. Zuletzt war er an der Digitalisierung des Einbürgerungsprozesses für den Kanton Zürich beteiligt. Ein grosser Vorteil des PiBS-Studiums ist auch, dass sich Studium und Arbeit gegenseitig positiv beeinflussen. «Bei Projektarbeiten beispielsweise kann ich im Studium vieles, was ich bei ti&m gelernt habe, einsetzen und umgekehrt», erklärt Jeremiah Agboola. «Eine Win-Win-Situation für alle involvierten Parteien», wie Jochen Castellazzi es zusammenfasst. Trotzdem erspart die Praxis einem nicht das Lernen. «Vieles kann ich zwar im Job anwenden, die Theorie dahinter lerne ich aber nur im Studium», erklärt der IT-Student.

Unternehmerischer Erfolg mit Start-up PATON

Wohin es Jeremiah Agboola nach dem Studium verschlägt, weiss er selbst noch nicht: «Ich bin offen für alles», sagt er bescheiden. Dabei hat er bereits einen ersten beruflichen Erfolg vorzuweisen. Als Mitbegründer des Start-ups PATON gewann er im vergangenen Mai zusammen mit Raphael Schnyder und Frensi Zejnullahu die 7. ZHAW Startup Challenge. Mit einer Software-basierten Patientenglocke will das Team die Kommunikation zwischen Pflegepersonal und Patienten verbessern.

Nach dem Studium will sich Jeremiah Agboola jedoch nicht ausschliesslich um das junge Start-up kümmern. «Die Arbeit mit PATON werde ich sicher weiterführen», stellt er klar, doch will er auch gerne noch Erfahrungen in Unternehmen sammeln.

Das praxisintegrierte Bachelorstudium

Für Studieninteressierte

Das praxisintegrierte Bachelorstudium (PiBS) vereint Berufswelterfahrung und Studium. Es bietet sich für alle gymnasialen Maturandinnen und Maturanden an, die von der Schule direkt ins Studium wollen, ohne ein zwölfmonatiges Praktikum zu absolvieren, welches im klassischen Studium Voraussetzung ist. Das Bachelorstudium dauert in der Regel vier Jahre und kann als Vollzeit- oder Teilzeitmodell absolviert werden. Alle Informationen zum praxisintegriertem Bachelorstudium gibt es hier.

Für Unternehmen

Sie arbeiten in einem Unternehmen und wollen Praktikumsplätze für das praxisintegrierte Bachelorstudium anbieten? Alle nötigen Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.