Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Flugwissenschaftliches Praktikum

Aviatik-Studierende der ZHAW School of Engineering machen sich beim flugwissenschaftlichen Praktikum in Nordholz mit den Arbeitsmethoden von Flugtestingenieuren und Testpiloten vertraut; sie lernen, wie Messflüge vorbereitet und durchgeführt werden. Die aufgezeichneten Daten werden mit wissenschaftlichen Methoden ausgewertet und zu Berichten verarbeitet.

Das Praktikum wird gemeinsam mit der Fachhochschule Aachen durchgeführt. Dabei besteht die Möglichkeit, sich mit den Studierenden aus Deutschland auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Das flugwissenschaftliche Praktikum besteht aus drei Teilen: Planung, Messflüge und Auswertung.

Planung

In der ersten Phase arbeiten sich die Studierenden in ein von ihnen gewähltes Thema ein. Dafür stehen Aufgaben aus den Gebieten der Flugleistung, Stabilität und Flugmechanik zur Verfügung. Der gewählte Flugversuch entscheidet darüber, welche Parameter unter welchen Bedingungen gemessen werden.

Messflüge

In der zweiten Phase verfolgen die Studierenden ihre Messungen sowohl am Boden als auch an Bord der Messflugzeuge. Von der Instruktion der Testpiloten bis zur Ausführung tragen die Studierenden die Verantwortung für die Versuche. So beweisen sie ihre Fähigkeiten als Flugtestingenieurinnen und -ingenieure.

Auswertung

In der dritten Phase werten die Studierenden die gewonnenen Daten aus, fassen ihre Erkenntnisse in einem Bericht zusammen und präsentieren sie im Rahmen eines Kolloquiums.