Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CAS Blended Learning

In diesem CAS lernen Sie, wie Sie analoge und digitale Lernformate sinnvoll in einem Blended-Learning-Arrangement kombinieren und miteinander verbinden.

Anmelden

Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Certificate of Advanced Studies in Blended Learning IAP (12 ECTS)

Start:

12.01.2023, 15.11.2023

Dauer:

Kosten:

CHF 5'900.00

Durchführungsort: 

Unterrichtssprache:

Deutsch

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Der CAS richtet sich an Personen, die Präsenzkurse in Blended Learning überführen möchten bzw. neue Lernangebote als Blended Learning konzipieren und durchführen möchten. Teilnehmende sollten bereits erste Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Präsenzkursen haben und über Grundlagenwissen des Lernens und Lehrens verfügen.

Der CAS richtet sich insbesondere an:

  • Mitarbeitende, Ausbildende, Kursleitende in der Aus- und Weiterbildung
  • Lehrpersonen an Berufsschulen, höheren Fachschulen und Weiterbildungsinstitutionen
  • Dozierende an Hochschulen
  • Selbständige Trainer und Trainerinnen
  • Fachspezialist:innen mit innerbetrieblichen Aus- und Weiterbildungsaufgaben

Ziele

Ziel des CAS ist es, dass die Teilnehmenden eigene Blended Learning Arrangements konzipieren, gestalten und durchführen können.

Die Teilnehmenden

  • sind in der Lage, neue Lernangebote als Blended Learning zu konzipieren bzw. Präsenzkurse in Blended Learning zu überführen.
  • können geeignete digitale und analoge Lernformate anhand didaktischer, technischer und unternehmensspezifischer Gesichtspunkte auswählen und verzahnen.
  • können Webinare didaktisch fundiert konzipieren und durch den Einsatz unterschiedlicher Methoden und Tools abwechslungsreich und lebendig gestalten.
  • lernen innovative Lerntechnologien wie Virtual Reality, Augmented Reality und Mobile Learning und deren Einsatzbereiche kennen und erleben Virtual Reality beim Besuch eines Virtual Reality Centers.
  • können kurze Lernvideos, Screencasts und Learning Nuggets selbst erstellen.
  • wissen, wie lernendenzentrierte Präsenzkurse im Rahmen von Blended Learning gestaltet und mit dem Selbststudium verbunden werden können.
  • wissen, wie sie Lernende begleiten und deren Selbstlernkompetenzen fördern können.

Inhalt

Blended Learning ist das Zukunftsmodell der Aus- und Weiterbildung vieler Unternehmen. Um den Mitarbeitenden ein attraktives, flexibles und effizientes Aus- und Weiterbildungsprogramm bieten zu können, müssen sich Online- und Präsenzformate zu einer ganzheitlichen Learner Journey ergänzen.

In diesem CAS lernen die Teilnehmenden, wie sie analoge und digitale Lernformate sinnvoll in einem Blended-Learning-Arrangement kombinieren und miteinander verzahnen. Dazu werden die einzelnen Phasen eines Blended-Learning-Projekts besprochen: von der Konzeptionierung, über die Entwicklung von Online- und Präsenzformaten bis hin zur Durchführung.

Der CAS ist eine Kombination aus Online- und Präsenzmodulen, sodass Sie Blended Learning sowohl aus Perspektive der Lernenden als auch aus Perspektive des Blended Learning Designers erleben werden.

  • Blended-Learning-Konzepte erstellen
  • Auswahl geeigneter, analoger und digitaler Lernformate und Verzahnung von Online- und Präsenzphasen
  • Konzeption und Durchführung von Webinaren
  • Erstellung von Lernvideos, Screencasts und Learning Nuggets
  • Einsatz innovativer Lerntechnologien wie Virtual Reality, Augmented Reality, Mobile Learning
  • Blended Learning durchführen
  • Begleitung von Lernenden bei Blended Learning

Der CAS Blended Learning kann für den MAS Ausbildungsmanagement angerechnet werden.

Dieser CAS ist Teil des:

Methodik

Der CAS ist als Blended Learning konzipiert:

  • Bei den Präsenzveranstaltungen und Webinaren stehen die Anwendung des Gelernten, Erfahrungsaustausch und Reflexion im Mittelpunkt.
  • Während der Selbstlernphasen bearbeiten die Teilnehmenden selbstgesteuert digitale Lernmodule und Aufgaben.
  • Die Teilnehmenden tauschen sich regelmässig und selbstorganisiert in virtuellen Lerntandems oder -gruppen aus.
  • Während des CAS arbeiten alle an einem selbst gewählten Praxisprojekt, bei dem sie das Gelernte direkt anwenden können.

Die Basis des methodisch-didaktischen Vorgehens stellt das IAP Weiterbildungsverständnis dar.

Mehr Details zur Durchführung

  • 5 Präsenztage à 8 Stunden (insgesamt 40 Stunden)
  • 9 Webinare à 2 bis 3 Stunden (insgesamt 22 Stunden)
  • Selbstlernphasen: Selbststudium, Leistungsnachweise (Praxisprojekt, Lernvideo, digitales Lernmodul) und Treffen mit Lerntandem/-gruppe

Kursunterlagen: Diese Weiterbildung wird fast ausschliesslich papierlos geführt. Die Kursunterlagen werden via Lernplattform «Moodle» zur Verfügung gestellt.

Beratung und Kontakt

  • Julia Kornfeind

    Julia Maria Kornfeind
    Studienleiterin

  • Ursula Stumpp
    Koordinatorin Weiterbildung
    +41 58 934 83 61
    ursula.stumpp@zhaw.ch

Veranstalter

Anmeldung

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
12.01.2023 30.11.2022 Anmeldung
15.11.2023 30.09.2023 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads