Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

ZHAW zu Gast am Städtefestival «Zürich meets Seoul»

Vom 28. September bis zum 5. Oktober 2019 findet in Seoul das Festival «Zürich meets Seoul» statt. Zürcher und Seouler Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur kommen zusammen, um den wissenschaftlichen und kulturellen Austausch zwischen den beiden Metropolen auszubauen. Die ZHAW ist am Städtefestival mit verschiedenen innovativen Projekten präsent, unter anderem mit einem Virtual-Reality-Game, das Frauen in die Gestaltung von «Smart Cities» weltweit und kulturübergreifend einbinden soll.

Vernetzung inspirierender Metropolen

Bereits zum fünften Mal geht ab Ende September das Städtefestival «Zürich meets Your City» über die Bühne, das Zürich mit den inspirierendsten Metropolen der Welt vernetzt. Dieses Jahr steht das Festival unter dem Motto «Zürich meets Seoul – A Festival of Two Cities». Es wird gemeinsam von Stadt und Kanton Zürich sowie Zürich Tourismus und in Kooperation mit der Universität Zürich, der ETH Zürich, der ZHdK, der ZHAW und der Stadt Winterthur veranstaltet. Ziel des Festivals ist es, Kunst und Kultur mit Wissenschaft und Technik zu verbinden. Die ZHAW präsentiert sich in der südkoreanischen Hauptstadt selbstverständlich auch wieder mit innovativen Projekten, wie sie es bereits in San Francisco (2018) sowie in Hongkong (2017) tat.

ZHAW-Projekte im Kurzporträt

Im vergangenen Jahr besuchten 2500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort die Panels und Performances am Städtefestival «Zürich meets San Francisco». Doch das Projekt ging dank Social Media auch um die Welt: Es erreichte vier Millionen Impressionen auf Twitter und generierte mehr als 50 Nachrichtenartikel in renommierten Zeitungen und Zeitschriften.

Mit folgenden Projekten präsentiert sich die ZHAW an «Zurich meets Your City» in Seoul.

Shakti? Heidi? Wonder Woman? Virtual Reality Superheldin hilft, Städte smarter zu machen

Städte sind nur so smart wie ihre Bewohner – und Bewohnerinnen. Frauen gehen bei der Planung und Entwicklung von Smart Cities aber oft vergessen. Deshalb entwickelt das IAM Medialab der ZHAW in Winterthur ein Virtual Reality Game, das Frauen in die Gestaltung von Smart Cities weltweit einbinden soll. Ein Anlass in Seoul soll die Diversität des Publikums nutzen, um kulturübergreifende Narrative zu entwickeln.

Korea, Kaffeenation der Zukunft? Kaffeeforschende treffen in Seoul auf aufstrebende Szene

Kaffee statt Tee, und bitte perfekt zubereitet  – Alltag in Korea heute. Am Coffee Excellence Center der ZHAW in Wädenswil laufen deshalb die Vorbereitungen für ein binationales Coffee Festival. Es findet im Rahmen von «Zürich meets Seoul» statt und bringt schweizerische Kaffee-Forschungs- und -Industrietradition zusammen mit asiatischer Perfektion im aufstrebenden Barista-Handwerk. Chahan Yeretzian und Nina Rimpl berichten über die Hintergründe.

Roboter am Bankschalter und neue Technologien für Drohnenpiloten: in Korea bereits Alltag

Wie viel Maschine, wie viel Mensch soll es in Zukunft sein? Zum Beispiel im Kundenverkehr mit der Bank oder beim Steuern von Drohnen? Im Rahmen des Städtefestivals treffen Forschende der School of Engineering und der School of Management and Law der ZHAW auf Expertinnen und Experten aus Korea, wo die Digitalisierung weit fortgeschritten ist. Suzanne Ziegler und Peter Marcus Lenhart gewähren einen Einblick.

Transparenz im Bereich öffentliche Finanzen – Perspektiven aus der Schweiz und aus Korea

Ein Drittel des schweizerischen Bruttoinlandprodukts wird im öffentlichen Sektor ausgegeben – da wollen Steuerzahlerinnen und Steuerzahler wissen, woher das Geld kommt und wie es verwendet wird. Standards und Statistiken im Bereich der öffentlichen Finanzen können hier Transparenz schaffen. Forschende der  ZHAW School of Management and Law und Expertinnen und Experten aus Korea tauschen sich zu dieser Thematik aus.