Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Steckbrief Bachelor Kommunikation

Im Bachelorstudiengang Kommunikation qualifizieren Sie sich für wissenschaftsbasiertes praktisches Handeln in den Berufsfeldern der medienvermittelten öffentlichen Kommunikation. Ihr Diplom – und Sie – sind in der Praxis gefragt.

Journalismus oder Organisationskommunikation: für eine der beiden Vertiefungsrichtungen im Bachelor Kommunikation entscheiden Sie sich im Lauf Ihres Studiums. Beide Vertiefungen führen zu berufsfeldspezifischen Abschlüssen, die zählen in Arbeitswelt und Gesellschaft.

Dabei fokussieren Sie auf praktische Aufgaben: Sie gestalten Beiträge für Print, Audio, Video und Online. Sie konzipieren Kommunikationsmassnahmen und setzen sie um. Sie verbinden digitale Technologien mit Kreativität, Intuition und Reflexion, um Zielgruppen zu erreichen und Menschen zu bewegen.

In den Lernbereichen Berufspraxis und Fachwissen gewinnen Sie Expertise und Routine für die Praxis in Journalismus oder Organisationskommunikation. Sie lernen aber auch, diese Praxis kritisch zu hinterfragen, zu analysieren und weiter zu entwickeln sowie Forschung für Ihre Praxis zu nutzen.

In den Lernbereichen Sprachen und Kontexte schärfen Sie Ihr Kommunikations­werkzeug und machen sich fit, sich in Themen und Lebensbereiche einzuarbeiten, über die Sie kommunizieren. Sie erkennen die Grenzen des eigenen Könnens und Wissens und lernen, dort mit anderen zusammenzuarbeiten.

Ihr Profil schärfen Sie über Ihre Wahl der Berufsfeld-spezifischen Vertiefung, der Projektseminare, der Praxis-Werkstätten sowie der Bachelorarbeit. Mit Theorie, Praxis und professionellem Netzwerk entwickeln Sie Ihr eigenes Kompetenzprofil, für die nächsten Schritte im Beruf und darüber hinaus.

Mit einem guten Abschluss im Bachelor Kommunikation positionieren Sie sich nicht nur in der Praxis hervorragend, sondern qualifizieren sich auch für einen Master. Damit haben Sie die Option, sich später mit wissenschaftlicher Präzision in Ihrem Fach weiter zu vertiefen und auszuzeichnen.

Gut zu wissen

Was unterscheidet den Master vom Bachelor im gleichen Berufsfeld?
Nach einem Bachelor sind Sie fit, Aufgaben in Ihrem Berufsfeld wohlüberlegt und erfolgreich auszuführen. Der Master bringt Sie weiter: Sie übernehmen strategische Aufgaben im internationalen Umfeld.

Was bringen mir ein Fachhochschulabschluss und ein eigenes Profil im Beruf?
Im Bachelor entwickeln Sie Grundkompetenzen in den Bereichen Ihres Studiums: Sie erkennen Ihre Profilierungsmöglichkeiten für den Einstieg ins Berufsfeld. Dort sind Sie vorbereitet, um fachlich kompetent und reflektiert professionell zu handeln im Sinn Ihrer Organisation und Ihres Berufsfelds – und Ihrer weiteren Laufbahn.

Wer kann nach dem Bachelor einen Master-Studiengang besuchen?
Ein Abschluss im Bachelor Kommunikation qualifiziert Sie für den Master in Angewandter Linguistik der ZHAW. Ein Mastertitel in diesem Programm, etwa in Internationaler Organisationskommunikation, weist Sie weltweit aus als Expert*in Ihres Fachschwerpunkts, mit profundem Wissen und durchdachtem Können.