Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Zulassung Bachelor Angewandte Sprachen

Zulassungsbedingungen

Zum Studium des Bachelor Angewandte Sprachen werden Sie zugelassen, wenn Sie folgende Bedingungen erfüllen:

  1. Maturitätszeugnis (gymnasiale Maturität, Fachmaturität, Berufsmaturität bzw. ein ausländisches Äquivalent)
  2. Bestehen der Eignungsabklärung

Der Nachweis berufspraktischer Erfahrung (Praxisjahr) ist keine Zulassungsbedingung für den Bachelor Angewandte Sprachen.

Bei Personen mit ausländischem Schulabschluss verläuft das Anmeldeverfahren gleich wie für KandidatInnen aus der Schweiz. Als Hilfestellung empfehlen wir ausländischen KandidatInnen jedoch, vor der Anmeldung ihren Studienberechtigungsausweis mit den Vorgaben von swissuniversities abzugleichen. In diesem Flussdiagramm (PDF 229,1 KB) werden Sie durch den Prozess zur Bewertung ausländischer Vorbildungsausweise geführt. Die dort erläuterten Kriterien und Schritte werden zudem im Merkblatt für Bewerberinnen und Bewerber aus dem Ausland erklärt.

Die Anmeldekosten sind für BewerberInnen aus dem Ausland die gleichen wie für SchweizerInnen. Die Studiengebühren können allenfalls höher ausfallen.

Es gibt keine Platzbeschränkung für ausländische Studierende.

Eignungsabklärung

Die Eignungsabklärung besteht aus Sprachprüfungen und einem Gruppengespräch.

  • Es werden diejenigen Sprachen getestet, die Sie im Studium belegen möchten, d. h. eine Grundsprache (Muttersprache) und mindestens zwei Fremdsprachen. Es können auch mehr Sprachprüfungen abgelegt werden, als im Grundstudium Sprachen belegt werden können. Das Eintrittsniveau entspricht in der Grundsprache einem überdurchschnittlichen Maturitätsniveau und in den Fremdsprachen etwa dem Niveau C1 gemäss dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen.
  • Das Gruppengespräch findet in Gruppen von sechs Personen mit der jeweils gleichen Grundsprache statt. Unter Anleitung von zwei AssessorInnen lösen die KandidatInnen während 90 Minuten verschiedene Aufgaben in ihrer Grundsprache. Für das Gruppengespräch wird keine Vorbereitung benötigt.

Bestehensbedingungen und Sprachbelegung

Die Eignungsabklärung ist bestanden, wenn über alle Bestandteile hinweg eine genügende Bewertung (ca. 60 %) erzielt wurde. Das Bestehen der Eignungsabklärung berechtigt zum Eintritt in den Studiengang im Jahr der Eignungsabklärung und in den darauffolgenden zwei Jahren. Bei Nichtbestehen kann die Eignungsabklärung ein Mal wiederholt werden, frühestens ein Jahr nach dem ersten Versuch. Es müssen nur nicht bestandene Bestandteile der Eignungsabklärung wiederholt werden.

In der Regel wird die Sprachbelegung im Studium gemäss dem Wunsch bei der Anmeldung vorgenommen. Wenn eine Sprache nur knapp bestanden ist, behalten wir uns vor, die Sprachbelegung gemäss den Resultaten der Sprachprüfungen vorzunehmen (stärkere Fremdsprache = erste Fremdsprache, schwächere Fremdsprache = zweite Fremdsprache).

Dispensation

Für die Prüfung in der Grundsprache und für das Gruppengespräch gibt es keine Dispensationsmöglichkeit.

Wer über ein anerkanntes Sprachzertifikat des Niveaus C2 verfügt, kann von der Prüfung in der betreffenden Fremdsprache dispensiert werden, sofern der Erwerb des Zertifikats nicht länger als zwei Jahre zurückliegt.

Fremdsprache Deutsch
Goethe-Zertifikat C2: Grosses Deutsches Sprachdiplom
Fremdsprache Englisch
Certificate of Advanced English, Grade A
Certificate of Proficiency in English
TOEFL (Internet-based), Score: 115
IELTS, Band 8.0
Fremdsprache Französisch
Diplôme Approfondi de Langue Française DALF C2
Fremdsprache Italienisch
CELI 5 Certificato di conoscenza della Lingua Italiana
PLIDA C2
Fremdsprache Spanisch
Diploma Superior de Español DELE C2

Vorbereitung

Für das Gruppengespräch braucht es keine speziellen Vorkenntnisse und keine Vorbereitung. Die Vorbereitung auf die Sprachprüfungen kann je nach Niveau der Sprachkenntnisse und Lerntyp sehr unterschiedlich aussehen. Sprachaufenthalte in Verbindung mit Sprachkursen, Praktika und/oder Arbeit in den jeweiligen Sprachregionen sind besonders empfehlenswert. Des Weiteren empfehlen wir das bewusste Konsumieren und Benutzen der Sprachen (Fernsehbeiträge, Zeitungen, Podcasts, Übungsbücher etc.).
Damit Sie Ihre Sprachkenntnisse und das Niveau der Sprachprüfungen besser einschätzen können, stellen wir Demoversionen der Sprachprüfungen zur Verfügung:

Termine Studienjahr Eignungsabklärung

Der Anmeldeschluss ist jeweils am 31. März. Die Eignungsabklärung findet in der Kalenderwoche 17 statt (Terminübersicht). Die genauen Termine werden nach Eingang der Anmeldung individuell bekannt gegeben. Im Normalfall werden alle Bestandteile der Eignungsabklärung an einem Tag abgelegt. Wenn Sie neben dem Gruppengespräch mehrere Grundsprachenprüfungen oder mehr als zwei Fremdsprachenprüfungen ablegen, werden Sie an einem zusätzlichen Tag aufgeboten.

Die Benachrichtigung über die Prüfungsergebnisse erfolgt bis spätestens 24. Mai.