Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Angewandte Text- und Gesprächslinguistik

An der Professur Angewandte Text- und Gesprächslinguistik erforschen wir schriftliche und mündliche Produkte – Texte oder Äusserungen in einem Gespräch – in ihren Anwendungen. Dabei finden wir heraus, wie ein- und mehrsprachige Texte, Gespräche sowie Diskurse abhängig von den kommunikativen Anforderungen in ihrer Ausgestaltung und Wirkung erfasst und optimiert werden können. Im Fokus stehen Texte, Gespräche und Diskurse im beruflichen Alltag, übermittelt mit unterschiedlichen, teilweise multimodal genutzten Medien. Ein spezielles Augenmerk liegt auf der Vernetzung mit sprachlichen Bildern, Metaphern und kognitiven Modellen. Solches Wissen bringt die Forschung weiter, weil es Anhaltspunkte liefert, wie man aktuelle Sprachentwicklungen und Sprachwandel erfassen und beschreiben kann. Ausserdem hilft es dabei, schriftliche und mündliche Produkte einfacher und verständlicher zu gestalten. In der Berufswelt und der ganzen Gesellschaft hilft dieses Wissen in der Optimierung von Texten und Gesprächen im und für den beruflichen Alltag.

Forschungs- und Entwicklungsprojekte

Forschungsbasierte Lehre

Texte, Gespräche und Diskurse, wie sie uns tagtäglich begegnen, stehen im Zentrum des Forschungs- und Arbeitsbereichs Angewandte Text- und Gesprächslinguistik. Gelehrt werden die Optimierung der sprachlichen Ausgestaltung, Rechtschreibung, Syntax, Semantik, Phraseologie, Pragmatik, des Stils, Fragen der sprachlichen Richtigkeit und Angemessenheit, Form, Funktion, mediale Realisierungen, wie man’s heute macht, wie es früher ausgesehen hatte und vieles mehr. Im Bachelor- und Masterstudiengang bieten wir verschiedene Veranstaltungen in den Bereichen Text-, Gesprächs- und Diskurslinguistik zu aktuellen beruflich und gesellschaftlich relevanten Fragen, die Themen der forschungsgeleiteten Lehre sind, an. Ebenso betreuen wir Abschlussarbeiten in den Studiengängen.

Team