Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

MAS Community Development

Lokale Entwicklungen und Megatrends: Herausforderungen erkennen.
Verschiedene Entwicklungen wie Bevölkerungswachstum, Migration, Klimawandel, fortschreitende Urbanisierung und soziokulturelle Differenzierungen prägen das Leben nicht nur in der Schweiz. Diese Phänomene schlagen sich in und zwischen Städten und Dörfern in sozialräumlichen Ungleichheiten und in unterschiedlichen Chancen für die Lebensgestaltung der Menschen nieder. Und sie haben Einfluss auf die Qualitäten öffentlicher Räume als Orte von Begegnung und Auseinandersetzung. Nachhaltigkeit bildet für den MAS die normative Grundlage bei der Betrachtung von Städten, Dörfern und Quartieren als soziale, politische und gebaute Räume. Um die daraus erwachsenden Herausforderungen erkennen zu können, sind vertiefte Kenntnisse von Zusammenhängen und Wechselwirkungen erforderlich.

Community Development: Herausforderungen partizipativ meistern.
Community Development vereinigt theoretisch-methodische Traditionen der Gemeinwesenarbeit, der soziokulturellen Animation und der sozialen Stadt-, Gemeinde- und Quartiersentwicklung und stellt damit Handlungsressourcen bereit, um die angesprochenen Herausforderungen zu meistern. Unter Berücksichtigung und Beteiligung unterschiedlicher Ziel- und Anspruchsgruppen aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft geht es um Erhalt und Ausbau der Lebensqualität. Dafür gilt es, vorhandene Potenziale zu erkennen, präventiv zu stützen und aktiv zu fördern. Methoden aus unterschiedlichen Disziplinen wie Sozialer Arbeit, Kunst, Raumplanung, Soziologie und Politikwissenschaft werden vermittelt und angewandt. Sie bieten fachübergreifende Einsichten. Die Teilnehmenden lernen, vernetzt und kreativ zu agieren; die Förderung von Teilhabe und Teilnahme steht dabei Zentrum.

Auf einen Blick

Abschluss:

Master of Advanced Studies ZFH in Community Development (60 ECTS)

Start:

laufend

Dauer:

3 bis 6 Jahre, 600 Kontaktstunden

Kosten:

ab CHF 22'850.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Die Kosten für den MAS Community Development setzen sich wie folgt zusammen

  • zwei Wahlpflicht-CAS (ab CHF 5'500.00 pro CAS)
  • Wahl-CAS (ab CHF 5'950.00)
  • Mastermodul (Fr. 4'500.00)

Je nach gewählten CAS bewegen sich die Kosten für den MAS zwischen CHF 22'850.00 und CHF 26'900.00.

Durchführungsort: 

ZHAW Soziale Arbeit, Hochschulcampus Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich sowie an ausgewählten Schau- und Arbeitsplätzen vor Ort.

Unterrichtssprache:

Deutsch

Infoveranstaltungen: 

Sie interessieren sich für den MAS Community Development? An unseren Infoveranstaltungen erfahren Sie mehr. Bitte wählen Sie bei der Anmeldung einen der drei unten aufgeführten Wahlpflicht-CAS.

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

Berufsleute, Projekt- und Konzeptverantwortliche sowie Forschende mit Bezügen zu Arbeitsbereichen des Community Development beziehungsweise der Entwicklung von Städten, Dörfern und Quartieren. Dazu gehören Personen

  • mit Grundausbildung in Sozialer Arbeit, Raumplanung, Städtebau, Architektur, Soziologie, Politologie, Volkswirtschaft oder mit gestalterischer beziehungsweise künstlerischer Ausbildung.
  • mit Arbeitsschwerpunkten in den Bereichen Soziokultur, Gemeinwesenarbeit, Stadt- und Raumentwicklung, Diakonie, Jugend- oder Altersarbeit, Schulsozialarbeit, Migration etc.
  • aus Verwaltung und lokaler Politik (Sozialdienste, Schule, Stadt- beziehungsweise Raumplanung), aus Kirchen, sozialen und kulturellen Organisationen sowie Planungs- und Beratungsbüros (Sozialplanung, Stadt-, Gemeinde- und Raumplanung, Architektur, Umweltberatung, Wirtschaftsförderung).

Ziele

Die Teilnehmenden qualifizieren sich vertieft für die Arbeit in Tätigkeitsbereichen des Community Development. Nach Abschluss des MAS

  • verfügen sie über relevante theoretische und methodische Grundlagen sowie über aktuelles Handlungswissen und sind in der Lage, ihre berufliche Praxis in Verbindung mit der Theorie zu reflektieren und zu optimieren.
  • kennen sie die für sie relevanten Ziel- und Anspruchsgruppen, verfügen über Konzepte und Instrumente der Partizipation und können komplexe, partizipative Gestaltungs- und Planungsprozesse initiieren, begleiten und umsetzen.
  • vermögen sie Entwicklungsprojekte sozialräumlich auszurichten und unter Beteiligung der Ziel- und Anspruchsgruppen umzusetzen.
  • kennen sie Anforderungen für gelingende Interventionen in öffentlichen Räumen und
  • berücksichtigen diese bei der Planung und Umsetzung.
  • kennen sie Anforderungen der nachhaltigen Entwicklung, können diese in ihre Projekte einbauen und sind in der Lage, strategische Entscheide vorzubereiten.
  • verfügen sie über erhöhte Selbst- und Sozialkompetenz in der Projektarbeit und über geschärfte Fähigkeiten zu vernetztem Handeln und interprofessioneller Zusammenarbeit.
  • sind sie sensibilisiert für visuelle, räumliche und nonverbale Aspekte von Wahrnehmung und Kommunikation und verfügen über ein erweitertes Repertoire an kreativen Gestaltungsmethoden.

Inhalt

Wahlpflicht-CAS
Zwei der folgenden CAS sind als Wahlpflicht-CAS zu besuchen, die zeitliche Abfolge ist frei.

Wahl-CAS
Den dritten CAS können Sie entsprechend Ihren fachlichen Interessen frei wählen. Zur Auswahl stehen neben dem dritten oben aufgeführten CAS aus Ihrem MAS-Programm auch der CAS Kommunizieren und handeln im interkulturellen Kontext sowie alle anderen CAS des Departements Soziale Arbeit. So können Sie Ihr Profil mit Blick auf Ihre beruflichen Perspektiven schärfen.

Auf Antrag kann ein CAS einer anderen Fachhochschule, eines anderen Departements der ZHAW sowie einer Universität als Wahl-CAS anerkannt werden.

Mastermodul
Im Mastermodul integrieren Sie Ihr Wissen aus den drei absolvierten CAS in die Masterthesis. Unterstützung beim Verfassen Ihrer Thesis bieten Ihnen ein Auftakt-Workshop sowie das Coaching durch unsere Dozierenden. In einem abschliessenden Kolloquium präsentieren Sie Ihre Thesis.

Theorien und Methoden mit der Praxis verbinden: Die Qualifikationen, die Sie in Ihren CAS erworben haben, werden im Mastermodul miteinander verknüpft. Daraus resultiert wertvolles zusätzliches Wissen und Können. Im Auftakt-Workshop bekommen Sie Anstösse sowie Anleitungen zu methodischen und formalen Aspekten der Masterthesis. Sie formulieren relevante Problemstellungen aus Ihrer Praxis und vertiefen eine davon nach wissenschaftlichen Kriterien in Ihrer Masterthesis – dies aufgrund Ihrer Theoriekenntnisse und Ihres Methodenrepertoires. Dabei werden Sie von einer Dozentin oder einem Dozenten individuell betreut.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Anmeldeinformationen

Um sich für den MAS Community Development anzumelden, wählen Sie bitte den CAS, mit dem Sie starten möchten, und füllen Sie das entsprechende Anmeldeformular aus. Wir beraten Sie gerne.

Der untenstehende Anmeldelink ist für die Anmeldung zum Mastermodul, mit welchem Sie den MAS abschliessen.

Nächste Durchführung Mastermodul:

01.03.2022 Auftakt-Workshop
06.04.2022 Schreibworkshop
24.11.2022 Abschluss-Kolloquium im Anschluss Diplomfeier

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
laufend 28.01.2022 Anmeldung

Downloads und Broschüre

Downloads

Broschüre