Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Spezialdachbegrünung Biozentrum Basel

Auf einen Blick

Beschreibung

Von der begrünten Dachfläche auf dem Biozentrum in Basel wurden von Rabenkrähen lose Kieselsteine direkt aus deren Schnabel oder via die breite Dachkantenfläche vom Dach vom Wind verfrachtend auf die umliegende Bodenfläche fallen gelassen.
Da von den Kieselsteinen eine Gefahr für Passanten sowie sehr kostspielige Glasscheiben ausgeht, müssen alle Kiesflächen auf dem Dach derart umgestaltet werden, dass die Kieselsteine nicht mehr für die Rabenkrähen verfügbar sind. Im Rahmen der Auftragserstellung wurde eine Aufteilung der Arbeiten auf dem Dach beschlossen. Der Flachdachunternehmer realisiert die allgemeinen technischen Aufwertungen wie Befestigung der Kiesflächen um Aufbauten und die Plattenbeläge. Die Aufwertung und Sicherung der Dachbegrünung und des Kiesbelages soll von der Forschungsgruppe Stadtökologie umgesetzt werden.