Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Aufklärung in verständlicher Form in der Humanforschung

Auf einen Blick

Beschreibung

Die medizinische Forschung ist auf Menschen angewiesen, die als ProbandInnen an dieser Forschung teilnehmen, wenn es etwa darum geht, Medikamente oder Impfstoffe zu testen. Die Aufklärung der ProbandInnen über Zielsetzung und Risiken des jeweiligen Forschungsprojekts ist die Voraussetzung dafür. Das Humanforschungsgesetz (HFG) schreibt vor, dass die Aufklärung „in verständlicher Form mündlich und schriftlich“ (HFG Art. 16) zu erfolgen hat (Informed Consent).
Das Projekt «Aufklärung in verständlicher Form» will im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit (BAG) dazu beitragen, dass sich die Verständlichkeit für medizinische LaiInnen verbessert. Dazu entwickelt das Projekt mit Mitteln der Angewandten Linguistik Werkzeuge, welche Forschende und Ethikkommissionen bei der Formulierung, Prüfung und Redaktion von Aufklärungs- und Einwilligungsdokumenten unterstützen und die Qualität von Aufklärungsgesprächen optimieren. Die Empfehlungen der HFG-Evaluation (Schlussbericht 2019) sind dabei für die Umsetzungen leitend.

Konkret geht es in einem ersten Teil des Projekts darum, in Zusammenarbeit mit Swissethics und den Ethikkommissionen
• das Template für die schriftliche Aufklärung zu vereinfachen, zu evaluieren und zu optimieren,
• Kriterien für die Verständlichkeit von Aufklärungs- und Einwilligungsdokumenten zu etablieren und
• diese Kriterien für die Textproduktion durch die Forschenden und für die Redaktion durch die Prüfbehörden nutzbar zu machen.

In einem zweiten Teil des Projekts wird die Verständlichkeit des Wortschatzes der Humanforschung untersucht. Zielsetzung ist hier ein «Varianten-Fachwörterbuch», das
• zeigt, wie LaiInnen Fachwörter gebrauchen, und
• das für die Produktion von verständlichen Aufklärungsdokumenten gebraucht werden kann.

Insgesamt verfolgt das Projekt das Ziel, die Verständlichkeit für LaiInnen im Bereich der Humanforschung mit Mitteln der Angewandten Linguistik zu verbessern.

Publikationen