Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Linguistische Diskursanalyse zu Sozialhilfe

Auf einen Blick

Beschreibung

Das Departement Angewandte Linguistik erforscht zusammen mit dem Departement für Soziale Arbeit in einem interdisziplinären Projekt signifikante sprachliche Muster des medialen Diskurses zur Sozialhilfe und der Medienmitteilungen des Sozialdepartements der Stadt Zürich. Mittels computergestützter Korpuslinguistik wird der Sprachgebrauch in Bezug auf unterschiedliche Akteure, Angebote und Ursachen von Sozialhilfe identifiziert und die Resonanz der Medienmitteilungen untersucht. Darauf aufbauend werden in qualitativen Analysen Argumentations- und Narrationsstrukturen im Diskurs erfasst.  

Methoden:
- Analyse und Vergleich des medialen Diskurses in der Schweiz und der Medienarbeit eines Akteurs
- Computergestützte Korpuslinguistik (data-driven and corpus-driven)
- «Mixed Methods»-Design (Steuerung durch und Kombination mit qualitativen Verfahren wie Einzeltextanalysen)