Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Neuentwicklung von Air-LUX Schiebefenstern zur gezielten Erschliessung eines neuen expansiven Marktes - Unterprojekt: Adhäsionsphänomene

Auf einen Blick

Beschreibung

Im Rahmen des Projektes soll für die Firma Krapf AG ein air-lux-Schiebefenstersystem entwickelt werden welches sich auf alle angebotenen Öffnungsarten, Sonderlösungen und Ausbaustufen übertragen lässt. Das hierfür anvisierte expansive Marktsegment ist der Wohnhochhausbau. Verbesserungen sind vor allem angestrebt bezüglich Lebensdauer und Prozesssicherheit (u.a. Adhäsionseffekt & Pumpenlaufzeit) sowie Komfortaspekte (u.a. Reaktionszeit des Schiebers, div. Schallmissionen & geometrische Limitierungen).
Im Unterprojekt am ICP (Inst. of Comput. Physics) werden Adhäsionsprobleme auf mikroskopischer Skala untersucht (mit Elektronen-Mikroskopie/REM und Mikroanalytik von Oberflächen und Interfaces). Die mikrostrukturellen und physikalischen Charakterisierungen werden ergänzt mit numerischen Modellen, wobei die problematischen Adhhäsionsphänomene simuliert werden. Daraus werden Strategien zur Problemlösung abgeleitet (Entwicklung neuer Oberflächen-Beschichtungen und -Strukturierungen).