Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

CarbonVALUE – Nutzbarmachung des energetischen und des stofflichen Potenzials von Prozesswässern aus der hydrothermalen Karbonisierung

Auf einen Blick

Beschreibung

Die hydrothermale Carbonisierung HTC von Klärschlamm unter hohen Drücken und Temperaturen bewirkt eine Umwandlung der Kohlenstoffverbindungen im Schlamm in Biokohle. Diese Kohle kann sowohl als Energieträger als auch stofflich als Bodenverbesserer oder als Ersatz für fossile Kohlenprodukte eingesetzt werden. Gegenüber der herkömmlichen Entwässerung, Trocknung und Verbrennung von Schlamm besitzt das HTC Verfahren den Vorteil der massiv verbesserten Entwässerung und Trocknung der Kohlefraktion und damit einer signifikanten Reduktion des Energiebedarfs und der damit verbundenen Kosten und CO2-Emissionen. Die HTC Technologie weist also sowohl ein hohes ökonomisches als auch ökologisches Potenzial auf.
Das Projekt nimmt sich der bisher ungelösten Herausforderung der Behandlung von Prozesswasser aus dem HTC Verfahren zur Karbonisierung von Klärschlamm einer einer ARA an und erarbeitet ein innovatives, belastbares und übertragbares Konzept zur Reinigung und Verwertung dieser problematischen Abwasserfraktion im Kontext einer Abwasserreinigungsanlage.