Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Workplace Experience

Erlebbare Dienstleistungen am Arbeitsplatz als Mehrwert für Unternehmen und Mitarbeiter

Auf einen Blick

Beschreibung

Ziel ist es, neue Grundlagen zur Workplace Experience nach wissenschaftlichem Standard zu erarbeiten. Zweck der Erarbeitung einer Workplace Experience Theorie unter Einbezug diverser Experience Themen ist zum einen der thematische Ausbau bzw. die Weiterentwicklung des Fachbereichs Facility Management (FM) und der Kompetenzen. Bislang wurde FM mit den eher technischen und operativen Themen in Verbindung gebracht. Diese klassischen Themen können durch die eher lösungsorientierte Betrachtung neue Aufmerksamkeit gewinnen und im Sinne des Zeitgeists durch Erlebbarkeit und Emotionen angereichert werden. Sie fokussieren zudem auf positive Effekte in Bezug auf das Humankapital der Wissensindustrie, was eine neue Wahrnehmung des FMs ermöglicht: FM als Erbringer von Mehrwerten statt reiner Kostenstelle. Ein weiterer Nutzen ist, dass Schweizer Unternehmen durch neue Beiträge zur Workplace Experience ihre Arbeitsumgebungen und dazugehörige Angebote als ein effektives Instrument einsetzen können und somit beispielsweise Faktoren wie Arbeitsleistung, Mitarbeiterbindung, Arbeitgeberattraktivität positiver gestalten können. Der Dienstleistungsmarkt kann neue Angebote schaffen und auch die Mitarbeitenden können von Workplace Experience Massnahen profitieren, denn diese können zum Beispiel als Ressource auf die psychische Gesundheit wirken.
Die theoretischen Grundlagen und ein Workplace Experience Framework dienen zusätzlich der Lehre und Weiterbildung (z.B. im BSC in FM, Vertiefungsrichtung Workplace, CAS Workplace Management), welche fortlaufend durch aktuelle Entwicklungsthemen verbessert und weiterentwickelt werden. Gleichzeitig dient diese Entwicklung als Vorarbeit für an-schliessende Forschung.