Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Bedeutung und Stellenwert der OECD-Leitsätze für Multinationale Unternehmen in der Schweiz

Auf einen Blick

Beschreibung

Um ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nachzukommen und Erwartungen von Anspruchsgruppen hinsichtlich einer nachhaltigen Unternehmensführung zu erfüllen, beziehen sich Unternehmen häufig auf international akzeptierte und legitimierte Standards. Unter diesen Standards nehmen die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen eine besondere Stellung ein. Durch die Verpflichtung von unterzeichneten Regierungen zur Einrichtung eines nationalen Kontaktpunkts (NKP) und das damit verbundene Beschwerdeverfahren, verfügen die Leitsätze über eine hoheitliche Komponente, die in dieser Art einzigartig ist. Die Studie zeigt mit Hilfe einer repräsentativen Umfrage den Bekanntheitsgrad und die Relevanz der OECD-Leitsätze sowie des NKP bei Schweizer Unternehmen im Vergleich zu anderen internationalen CSR-Standards auf. Gleichzeitig trägt sie zur Sensibilisierung bezüglich der OECD-Leitsätze bei und enthält Informationen über den Bedarf und mögliche Formen der Unterstützung für Unternehmen bei der Umsetzung der OECD-Leitsätze. Dafür wurde in einem ersten Teil die Berichterstattung der 500 umsatzstärksten Schweizer Unternehmen sowie zehn international tätiger KMU in Bezug auf die Anwendung internationaler Standards zur verantwortungsvollen Unternehmensführung, darunter die OECD-Leitsätze durchgeführt. Im Anschluss erfolgte eine Online-Befragung multinationaler Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz über die Bekanntheit und Relevanz der OECD-Leitsätze im Vergleich zu anderen Standards zur verantwortungsvollen Unternehmensführung. Als Vergleichsstandards wurden der UN Global Compact, die Standards der Global Reporting Initiative, die UNO-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte sowie die Sustainable Development Goals gewählt. Um die Ergebnisse adäquat interpretieren und diese mit persönlichen Erfahrungen von Managerinnen und Managern aus unterschiedlichen Unternehmen verknüpfen zu können, wurden im Anschluss an die Befragung in einem dritten Teil Fokusgruppeninterviews mit Vertreterinnen und Vertretern von ausgewählten Unternehmen durchgeführt.

Weiterführende Informationen

Publikationen