Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

HTC Innovationscampus Rheinmühle - Pilotanlage zur Hydrothermalen Karbonisierung

Auf einen Blick

Beschreibung

Ziel des Projekts ist die Optimierung einer Anlage zur Herstellung brikettierter Biokohle aus dem Prozess der Hydrothermalen Karbonisierung (HTC) und die Verwertung des entstehenden Prozesswassers. Jährlich sollen sowohl ca. 1000 m3 Gülle eines Viehbetriebs als auch ca. 100 t Klärschlamm der ARA Chur separat aufbereitet werden. Die HTC-Biokohle wird als lagerbarer Einsatz-Brennstoff für Vergasungs- und Verbrennungssysteme gewonnen. Das abseparierte Prozesswasser soll als Co-Substrat in der Biogasanlage Halbmil eingesetzt werden. Mit der Pilotanlage soll ein strom- und wärmeerzeugender Verarbeitungspfad für Gülle und Klärschlamm in der Schweiz aufgezeigt und zu einer industriellen Weiterentwicklung ausgebaut werden. Die Optimierung der einzelnen Prozessschritte wird wissenschaftlich begleitet und dokumentiert.

Publikationen

Open Data und Downloads

Open Data