Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Frankenaufwertung und Exportqualität (SECO Projekt)

Auf einen Blick

Beschreibung

Im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) untersuchen wir den Zusammenhang zwischen Frankenaufwertung und Qualität der Exportprodukte.


Für die Jahre 1996 bis 2015 führten Regressionanalysen zu folgenden Ergebnissen:


  • Die Aufwertungen führten zu einer höheren Qualität der Exportgüter – was die Widerstandsfähigkeit der Exporte stärkte.
  • Besonders ausgeprägt sind die Qualitätsverbesserungen in forschungs- und werbeintensiven Exportbranchen wie beispielsweise in der Maschinen- und Uhrenindustrie.
  • Für die ebenfalls forschungs- und werbeintensive Pharmabranche war die steigende Nachfrage hingegen wohl bedeutender als Währungseffekte.
  • Ausserdem üben Qualitätsverbesserungen einen positiven Einfluss auf die Exporterlöse aus und immunisieren die Exportunternehmen somit zumindest teilweise gegen Aufwertungsschocks.


Die bisherigen Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung einer Wirtschaftspolitik, die eine flexible Reaktion der Unternehmen auf Marktveränderungen und einen schnellen Strukturwandel der Exportwirtschaft ermöglicht.