Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Weiterentwicklung der Versorgungsqualität im Pflegehotel St. Johann am Beispiel des Eintritts

Versorgungsqualität im Pflegehotel St. Johann

Auf einen Blick

  • Projektleiter/in : Prof. Dr. Andrea Luise Koppitz
  • Projektteam : Jutta Dreizler, Lorenz Imhof, Rahel Naef Brand, Prof. Dr. Heidi Petry
  • Projektvolumen : CHF 131'000
  • Projektstatus : abgeschlossen
  • Drittmittelgeber : Andere (Pflegehotel St. Johann), Stiftung (Age Stiftung)
  • Projektpartner : Pflegehotel St. Johann Basel
  • Kontaktperson : Andrea Luise Koppitz

Beschreibung

Problemstellung

In der Literatur sind umfangreiche Bewältigungsverläufe für die Veränderungsprozesse während des Heimeintritts beschrieben und werden in eine kurzfristige und länger andauernde Phase der Adaption unterschieden. Den MitarbeiterInnen im Heim kommt eine besondere Bedeutung bei der Bewältigung dieses Übertrittprozesses zu. Es konnten keine Daten identifiziert werden, die Unterstützungsmöglichkeiten zur Bewältigung des Eintritts beschreiben, den Grad der Adaption messen und evidenzbasierte Massnahmen zur Bewältigung des Eintritts empfehlen.

Fragestellungen

1. Wie erleben die BewohnerInnen und ihre Familien die sozialen Veränderungen beim Eintritt ins Pflegehotel St. Johann?

2. Wie wird der Eintritt ins Pflegehotel St. Johann von den MitarbeiterInnen derzeit gestaltet?

Methode

Wir verwenden die Methode der Grounded Theory. Es werden je 9 BewohnerInnen und Familienmitglieder in Einzelgesprächen, 10 MitarbeiterInnen und je 5 MitarbeiterInnen in Fokusgruppen interviewt.

Ergebnisse

Es werden Qualitätsindikatoren für den Eintritt ins Pflegeheim entwickelt.

Weiterführende Informationen