Delete search term

Header

Quick navigation

Main navigation

Prof. Dr. Christiane Hohenstein

Prof. Dr. Christiane Hohenstein

Prof. Dr. Christiane Hohenstein

ZHAW School of Applied Linguistics
Institute of Language Competence
Theaterstrasse 17
8400 Winterthur

+41 (0) 58 934 62 25
christiane.hohenstein@zhaw.ch

Personal profile

http://www.zhaw.linguistik.ch/linguistik/forschung/interkulturalitaet-sprachdiversitaet.html

Professional development teaching

CAS Kommunizieren und handeln im interkulturellen Kontext

Membership of networks

Projects

Publications

Articles in scientific journal, peer-reviewed
Books and monographs, peer-reviewed
Book parts, peer-reviewed
Conference contributions, peer-reviewed
Other publications
Oral conference contributions and abstracts
Publications before appointment at the ZHAW

Rehbein, Jochen/ Hohenstein, Christiane/ Pietsch, Lukas (eds.) (2007). Connectivity in Grammar and Discourse. (Hamburg Studies on Multilingualism 5). Amsterdam: John Benjamins.
Hohenstein, Christiane (2006). Erklärendes Handeln im Wissenschaftlichen Vortrag. Ein Vergleich des Deutschen mit dem Japanischen. München: iudicium.
Hohenstein, Christiane (2006a). „Erklären in japanischen wissenschaftlichen Vorträgen“. In: Sprache, Sprachwissenschaft, Sprachlehrforschung, Kay Genenz u. Monika Unkel (Hg.), 231-251. Bonn: Bier’sche Verlagsanstalt.
Hohenstein, Christiane (2006b). „Kausale Konnektivität in der deutschen und der japanischen Wissenschaftssprache“. In: Mehrsprachige Individuen – vielsprachige Gesellschaften, Dieter Wolff (Hg.), 155-178. Frankfurt a. M.: Peter Lang.
Hohenstein, Christiane (2006c). „Sind Handlungsmuster mehrsprachig? – Erklären im Wissenschaftlichen Vortrag deutsch/japanisch“. In: Praxen der Mehrsprachigkeit, Konrad Ehlich u. Antonie Hornung (Hg.). Münster: Waxmann, 155-194.
Hohenstein, Christiane (2005). „Interactional expectations and linguistic knowledge in academic expert discourse (Japanese/German)“. [Zugl. AZM 60, Arbeiten zur Mehrsprachigkeit Folge B/ Working Papers in Multilingualism Series B]. In: International Journal of the Sociology of Language 175/176 (2005), 285–306.
Hohenstein, Christiane u. Kameyama, Shinichi (2004). „Japanische und deutsche Expertendiskurse in ein- und mehrsprachigen Konstellationen“. In: Neue Beiträge zur Germanistik [Internationale Ausgabe der Doitsu Bungaku], Band 3/ Heft 5 (2004), 213–218.
Hohenstein, Christiane (2004). „A comparative analysis of Japanese and German complement constructions with matrix verbs of thinking and believing: to omou and ich glaub(e)“. [Zugl. AZM 59. Arbeiten zur Mehrsprachigkeit Folge B/ Working Papers in Multilingualism Series B]. In: Multilingual Communication, Juliane House and Jochen Rehbein (eds.), 303-341. Amsterdam: John Benjamins.
Hohenstein, Christiane u. Kameyama, Shinichi (2000). “Zur kontrastiven Analyse von sprachlichen Ausdrucksmitteln in Expertendiskursen: Am Beispiel japanischer und deutscher Vortrags- und Planungsdiskurse”. In: Text/Diskurs, Oralität/Literalität unter dem Aspekt mehrsprachiger Kommunikation: Beiträge zum Workshop ‘Methodologie und Datenanalyse’. AZM 11. Arbeiten zur Mehrsprachigkeit Folge B/ Working Papers in Multilingualism Series B, Bernd Meyer und Notis Toufexis (Hg.), 26-44. Hamburg: Universität Hamburg, Sonderforschungsbereich 538 Mehrsprachigkeit.
Hohenstein, Christiane (1999). „Sprecherexothesen im Japanischen (I): Vokallängung und ano‘“. In: Sprachtheorie und sprachliches Handeln. Festschrift für Jochen Rehbein zum 60. Geburtstag, Kristin Bührig und Yaron Matras (Hg.), 265-279. Tübingen: Stauffenburg.