Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

Studiengänge

Porträtfoto von Selina Naeff
«Die Soziale Arbeit braucht qualifizierte Fachkräfte mit Persönlichkeit und Weitsicht.»

Selina Naeff, Co-Leiterin Bachelorstudium

Porträtfoto Nina Neuenschwander
«Wir bilden Studierende zu zukunftsfähigen, nachgefragten Sozialarbeitenden aus, die sich mit Leidenschaft und Energie für die Ansprüche ihrer Adressatinnen und Adressaten sowie die Weiterentwicklung der Profession einsetzen.»

Nina Neuenschwander, Co-Leiterin Bachelorstudium

Porträtfoto von Jeannine Hess
«Das Masterstudium eröffnet die Perspektive, neben der adressatenspezifischen Arbeit auch auf konzeptioneller Ebene tätig zu sein und die Soziale Arbeit weiterzuentwickeln.»

Jeannine Hess, Leiterin Masterstudium

Die Studiengangsleitungen verantworten die Konzeption, Durchführung, Evaluation und Weiterentwicklung des Studiengangs in Sozialer Arbeit mit den beiden Studienstufen Bachelor und Master. Der Bereich Studiengänge arbeitet eng mit den vier Instituten des Departements, der Berufspraxis und anderen Hochschulen zusammen.

Studienstufen Bachelor und Master

Der Studiengang in Sozialer Arbeit besteht aus den beiden Studienstufen Bachelor und Master. Die beiden Studienstufen weisen eine übergreifende Gesamtkonzeption auf. Dadurch wird gewährleistet, dass das Bachelor- und das Masterstudium optimal aufeinander abgestimmt sind und Synergien genutzt werden können.

Durch vielfältige und innovative Lehrangebote und -methoden werden den Studierenden anwendungsorientierte und wissenschaftsbasierte Lerninhalte vermittelt, die sie bei der Entwicklung ihrer generalistischen fachlichen und überfachlichen Kompetenzen und der Schärfung ihres individuellen Profils unterstützen. So erlangen die Studierenden das notwendige Rüstzeug für die professionelle Tätigkeit in den verschiedenen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit.

Praxis- und Forschungsbezug

Im Studiengang in Sozialer Arbeit werden ein adäquater Praxisbezug, der Wissenstransfer und der Bezug zur anwendungsorientierten Forschung auf vielfältige Art und Weise gefördert.

Beratung und Begleitung

Wir informieren und beraten Interessierte und treffen fundierte Abklärungen in Zusammenhang mit der Zulassung. Die individuelle Beratung und Begleitung der Studierenden während des Studiums liegen uns am Herzen. Im Bachelorstudium bilden die Ausbildungssupervision und die Portfoliomodule wichtige Reflexionsgefässe des eigenen Lernprozesses, im Masterstudium besteht die Möglichkeit der persönlichen Beratung.

Praxis- und Wissensentwicklung

Grossen Wert wird auf den Praxisbezug und Wissenstransfer im Studium sowie die regionale, nationale und internationale Vernetzung gelegt. Deshalb stehen wir in regelmässigem Austausch mit regionalen und nationalen Praxisorganisationen und pflegen internationale Partnerschaften. Zur Planung, Umsetzung und Evaluation von  Projekten unterschiedlicher Grösse und Reichweite bietet der Bereich Studiengänge das Prozessmodell zur dialogischen Praxis- und Wissensentwicklung (PROXI) an. Damit leisten wir einen wesentlichen Beitrag zur Professionalisierung der Sozialen Arbeit.

Veranstaltungen

Einmal jährlich führt der Bereich Studiengänge in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Stakeholdermanagement und Praxisausbildung die Tagung «Hochschule und Praxis im Dialog» durch. Sie dient als Plattform für Kontaktpflege und Austausch zu aktuellen Fragen und Herausforderungen in Bezug auf die Ausbildung und soll Hochschule und Praxis anregen, gemeinsam Kooperationsvorhaben und Projekte zu initiieren oder weiterzuentwickeln.

Als Krönung und symbolisch für den Abschluss des Bachelor- und Masterstudiums organisiert der Bereich Studiengänge halbjährlich eine Diplomfeier. Die Diplomübergabe ist durch eine Festrede begleitet und wird musikalisch umrahmt.