Eingabe löschen

Kopfbereich

Schnellnavigation

Hauptnavigation

WBK Arbeitsrecht

Der Kurs vermittelt Wissen, um im Normenkonglomerat des Arbeitsrechts die relevanten Regeln zu finden, ihr Zusammenwirken zu verstehen und im Berufsalltag arbeitsrechtliche Fragen zu beantworten. Die Teilnehmenden eignen sich Orientierungs- und Methodenkompetenz an anhand konkreter Fragestellungen für Führungskräfte in Non-Profit-Organisationen.


Favoriten vergleichen

Auf einen Blick

Abschluss:

Kursbestätigung Arbeitsrecht

Start:

27.02.2023

Dauer:

27.02.2023 bis 01.03.2023, 3 Unterrichtstage (24 Kontaktstunden)

Kosten:

CHF 1'100.00

Bemerkung zu den Kosten: 

Dieser WBK ist auch ein Wahlpflichtkurs des CAS Praxisausbildung und Personalführung.

  • Für CAS-Teilnehmende, welche diesen WBK als Wahlpflichtkurs besuchen, sind die WBK-Kosten im CAS-Preis inbegriffen.
  • Für CAS-Teilnehmende, welche diesen WBK zusätzlich zu den zwei gewählten Wahlpflichtkursen besuchen möchten, wird ein ermässigter Preis von Fr. 900.00 verrechnet, sofern der Kurs nicht ausgebucht ist.

Durchführungsort: 

ZHAW Soziale Arbeit, Campus Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich (Auf Google Maps anzeigen)

Unterrichtssprache:

Deutsch

Unterrichtszeiten: 

08.45 bis 16.45 Uhr

Ziele und Inhalt

Zielpublikum

  • Teilnehmende des CAS Praxisausbildung und Personalführung.
  • Interessierte Fachleute aus sozialen und anverwandten Berufen.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • kennen die Vielzahl von Gesetzen, Verordnungen und Verfassungsnormen, die zum Arbeitsrecht zählen,
  • wissen um das Zusammenspiel zwischen Individualarbeitsrecht, kollektivem Arbeitsrecht und öffentlichem Arbeitsrecht (bes. Arbeitsgesetz und öffentliches Dienstverhältnis),
  • verstehen, wie das Arbeitsrecht in der Rechtsanwendung auf den konkreten Fall funktioniert und
  • können die sich im Einzelfall stellenden Rechtsfragen im arbeitsrechtlichen Normengeflecht verorten und dort die relevanten Rechtsnormen selbst finden.

Inhalt

Allgemein:

  • Hauptgebiete und Quellen des Schweizer Arbeitsrechts
  • Unterscheidung zwischen Arbeitsvertrag und selbständiger Tätigkeit (v.a. im Rahmen eines Auftrags oder Werkvertrags)
  • Zusammenspiel der verschiedenen Arbeitsrechtsquellen im konkreten Einzelfall
  • Kollektives Arbeitsrecht (Abschluss, Inhalt und Geltungsbereich von GAV, Streikrecht und innerbetriebliche Mitwirkung des Personals)
  • Öffentliches Arbeitsrecht, insbesondere das ArG mit seinen zehn Verordnungen (Arbeits- und Ruhezeiten, Nacht- und Sonntagsarbeit, Schichtarbeit, Schutz von jugendlichen sowie schwangeren bzw. stillenden Arbeitnehmerinnen)
  • Individualarbeitsrecht (bes. Einzelarbeitsvertrag, Normalarbeitsverträge, Mindestarbeitsbedingungen von GAV, Firmenreglemente, Weisungen)

Spezielle Rechtsfragen im Zusammenhang mit:

  • Stellenausschreibung, Bewerbung, Vertragsabschluss, Reglementen als «integrierten Vertragsbestandteilen», nachträglicher Vertragsänderung
  • Arbeitspflicht und Treuepflichten der Arbeitnehmenden (bes. auch Überstundenarbeitspflicht, Geheimhaltungspflicht und Verbot konkurrenzierender Tätigkeit)
  • Lohnzahlungspflicht der Arbeitgebenden (bes. auch Leistungslohn und Bonus sowie deren Abgrenzung zur Gratifikation, Lohnfortzahlung bei unverschuldeter Arbeitsverhinderung, Lohnsicherung)
  • Fürsorgepflichten der Arbeitgebenden (bes. Persönlichkeits-, Gesundheits- und Datenschutz, Gleichberechtigung, Schutz vor Mobbing und sexueller Belästigung, Gewährung von Ferien und Freizeit, Zeugnispflicht und Referenzerteilung)
  • Beendigung des Arbeitsverhältnisses (v.a. Ablauf der Vertragsfrist beim befristeten Arbeitsvertrag, Probezeit, ordentliche Kündigung mit Kündigungsfristen und -terminen, gerechtfertigte und ungerechtfertigte fristlose Kündigung, missbräuchliche Kündigung, Kündigungssperrfristen, Aufhebungsvertrag, Abgrenzung von Freistellung, Verzichtsverbot und Verjährungsfristen)
  • nachvertraglichem Konkurrenzverbot

Methodik

  • Theoretische Inputs werden mit konkreten Fallbeispielen kombiniert.
  • Im Zentrum steht das Lehrgespräch, das heisst das gemeinsame Erarbeiten von Wissensgebieten in der dozentengeleiteten Plenumsdiskussion, ausgehend von Praxisfällen des Dozenten und konkreten Einzelfragen der Teilnehmenden.
  • Eine umfangreiche Sammlung grafischer Übersichten zu allen wichtigen Teilgebieten des Schweizer Arbeitsrechts begleitet den Unterricht und kann in der betrieblichen Praxis als Leitfaden für die selbständige Lösung arbeitsrechtlicher Probleme dienen.

Beratung und Kontakt

Veranstalter

Anmeldung

Zulassungskriterien

Für diesen Kurs gibt es keine Zulassungskriterien.

Startdaten und Anmeldung

Start Anmeldeschluss Anmeldelink
27.02.2023 27.01.2023 Anmeldung