zur Navigation
zum Inhaltsbereich

News-Archiv

22.12.2013

EU-Parlament stimmt Tabakproduktrichtlinie zu

Etwa 65 Prozent der Verpackungsfläche einer Zigarettenschachtel sollen künftig mit Schockbildern und Warnungen versehen werden. Das EU-Parlament stimmte der verschärften Tabakproduktrichtlinie mit großer Mehrheit zu.

20.12.2013

Einzigartiges Mikroalgen-Kompetenzzentrum

Zahlreiche Fachleute aus Wissenschaft und Praxis trafen sich am Kolloquium vom 19. Dezember 2013 in Wädenswil. Sie haben sich darüber ausgetauscht, wie das Potenzial dieser nachhaltigen Ressource für Futter- und Lebensmittel künftig genutzt werden kann.

20.12.2013

Einzigartiges Mikroalgen-Kompetenzzentrum

Zahlreiche Fachleute aus Wissenschaft und Praxis trafen sich am Kolloquium vom 19. Dezember 2013 in Wädenswil. Sie haben sich darüber ausgetauscht, wie das Potenzial dieser nachhaltigen Ressource für Futter- und Lebensmittel künftig genutzt werden kann.

20.12.2013

Einzigartiges Mikroalgen-Kompetenzzentrum

Zahlreiche Fachleute aus Wissenschaft und Praxis trafen sich am Kolloquium vom 19. Dezember 2013 in Wädenswil. Sie haben sich darüber ausgetauscht, wie das Potenzial dieser nachhaltigen Ressource für Futter- und Lebensmittel künftig genutzt werden kann.

20.12.2013

Einzigartiges Mikroalgen-Kompetenzzentrum

Zahlreiche Fachleute aus Wissenschaft und Praxis trafen sich am Kolloquium vom 19. Dezember 2013 in Wädenswil. Sie haben sich darüber ausgetauscht, wie das Potenzial dieser nachhaltigen Ressource für Futter- und Lebensmittel künftig genutzt werden kann.

20.12.2013

Studierende im 5. Semester beraten die Stiftung Bühl in Wädenswil

Im Rahmen des Kurses 'Fallstudie Bewirtschaftung' erhielten 36 Studierende der Vertiefungsrichtung Immobilien die Gelegenheit die Stiftung Bühl in der Rolle als FM-Beratungsteam zu unterstützen. Während eines ganzen Semesters ging es darum, eine praxisnahe Aufgabenstellung in den drei Themenkreisen Energieversorgung, langfristige Objektplanung und IT-Unterstützung der FM-Prozesse zu bearbeiten.

 

20.12.2013

EFSA schließt vollständige Risikobewertung zu Aspartam ab und kommt zu dem Schluss, dass es in den derzeitigen Expositionsmengen sicher ist

Aspartam und seine Abbauprodukte sind für den menschlichen Verzehr in den derzeitigen Expositionsmengen sicher, so die Schlussfolgerung der EFSA in ihrer ersten vollständigen Risikobewertung des Süßungsmittels.

19.12.2013

Jahresbericht Fachstelle für Unternehmensrecht 2013

Jahresbericht Fachstelle für Unternehmensrecht 2013

19.12.2013

WIG Publikation zu den gesellschaftlichen Kosten von Spurenelementmangel bei Kindern

Spurenelementmangel ist ein chronischer Mangel von Vitaminen und Mineralstoffen und in vielen Ländern der Welt ein schwerwiegendes Gesundheitsproblem. In dieser Studie berechnen wir die Krankheitskosten von Spurenelementmangel bei philippinischen Kindern im Alter zwischen 6 Monaten und 5 Jahren.

19.12.2013

Tierschutz in Schlachthöfen

Die EFSA hat ein wissenschaftliches Gutachten zum Tierschutz bei der Schlachtung von Rindern veröffentlicht. Das Gutachten schlägt zu verwendende Überwachungsindikatoren sowie in Schlachthöfen umzusetzende Stichprobenprotokollen vor.

18.12.2013

Lebensmittelsicherheit , Tiergesundheit und Tierschutz in einem Amt vereint

Das neue Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV), das ab 2014 das heutige Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) und die Abteilung Lebensmittelsicherheit des Bundesamt für Gesundheit (BAG) vereint, nimmt am 1. Januar 2014 seine Arbeit auf.

17.12.2013

EU: Kennzeichnung von Fleisch

Beim Kauf von Fleisch werden Verbraucher künftig genau sehen können, aus welchem Land es stammt. Denn auch frisches, verpacktes Fleisch von Schwein, Ziege, Schaf und Geflügel muss ab dem 1. April 2015 mit dem Ursprungsland gekennzeichnet sein.

16.12.2013

Digitales Erben

Der Tages Anzeiger widmet sich in einem Artikel vom 16.12.2013 dem Thema Digitales Erben und insbesondere der Frage nach der Sicherheit im Umgang mit digitalen Vermächtnissen. Erwähnt wird auch das ZHAW-Forschungsprojekt zum Thema Sterben und Erben in der digitalen Welt.

Zum Tages-Anzeiger...

16.12.2013

Informationsschreiben Nr. 173: Überprüfung der guten Verfahrenspraxis

Seit der Übernahme der mikrobiologischen Kriterien aus der Verordnung (EU) Nr. 2073/2005 im Jahr 2006 sind immer wieder Fragen zur mikrobiologischen Beurteilung von Lebensmitteln aufgetreten, für welche in der Hygieneverordnung des EDI vom 23. November 2005 (HyV, SR 817.024.1) keine Kriterien festgelegt sind. Dies insbesondere im Zusammenhang mit der Aufhebung von Toleranzwerten für genussfertige Lebensmittel.

13.12.2013

Guide to new EU food labelling rules launched

Food and Drink Industry Ireland (FDII) launched a practical industry guide on labelling to help companies comply with the first major overhaul of Europe's food labelling rules in 30 years.

12.12.2013

EU-Höchstgehaltsregelungen für Dioxine bzw. für die Summe aus Dioxinen und dl-PCB in Lebern an Land lebender Tiere

Die Bezugsbasis für die Höchstgehalte für Dioxine, dioxinähnliche PCB (dl-PCB) und nicht dioxinähnliche PCB (ndl-PCB) in der Leber an Land lebender Tiere wird von „Fett“ auf „Frischgewicht“ umgestellt. Darüber hinaus werden neu Höchstgehalte (HG) für Dioxine, dl-PCB und ndl-PCB in der Leber von Schafen und Hirschen eingeführt. Diese Höchstgehalte liegen deutlich über denen für die Leber anderer an Land lebender Tiere, wie beispielsweise Rind oder Schwein.

11.12.2013

EU: Verkehrsfähigkeit von Lebensmitteln nach der Novel-Food-Verordnung: Beispiel Heilkräutertee „Indian Essence" mit Rot-Ulme

Nach der Novel-Food-Verordnung der Europäischen Union (EU) (Novel-Food-VO (EG) Nr. 258/97) dürfen in der EU nur Lebensmittel in den Verkehr gebracht werden, die dort bereits vor dem 15. Mai 1997 in nennenswertem Umfang für den menschlichen Verzehr verwendet wurden. Dies betrifft also Lebensmittel, deren Herkunftsort sich außerhalb der Europäischen Gemeinschaft befindet, so wie zum Beispiel der Heilkräutertee „Indian Essence".

10.12.2013

Jenzerwurz und Chäslichrut

Nach fast zweijähriger Tätigkeit ist nun das Buch von Franziska Klarer im Haupt-Verlag erschienen

10.12.2013

Yvonne Treusch gewinnt interdisziplinären Preis für Studie zu Ergotherapie mit Menschen mit demenzassoziierter Apathie

Der Preis für Pflege- und Gesundheitsfachberufe in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik 2013 der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde DGPPN geht an Yvonne Treusch von der ZHAW-Forschungsstelle Ergotherapie und das VIDEANT-Team von der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité in Berlin. Das prämierte Projekt ist ein wichtiger Beitrag zur Demenzforschung und zum Umgang mit der wachsenden Altersgesellschaft sowie ein...

10.12.2013

Personenfreizügigkeit löst keine Masseneinwanderung aus

Eine aktuelle Studie der Universität Basel kommt zum Schluss, dass die Einführung der Personenfreizügigkeit mit der EU keine Masseneinwanderung ausgelöst hat. Gemäss Koautorin der Untersuchung, Nathalie Ramel (FWP), haben sowohl die Wirtschaft als auch der Staat von der Zuwanderung bislang profitiert.

Sie sehen Eintrag 721 bis 740 von 4582
Erste Seite Eine Seite zurück 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 Eine Seite vor Letzte Seite