Immobilien-Pool öffentlich-rechtliche Körperschaften

; ; ; ; (). Immobilien-Pool öffentlich-rechtliche Körperschaften: Schlussbericht KTI Projekt. In: .

Im Rahmen eines KTI-Projektes verfolgten die Zürcher Hochschule Winterthur und ihre Wirtschaftspartner Swisscanto, QualiCasa AG, die Städte Zürich und Schlieren, sowie die Gemeinde Teufen das Ziel, ein Immobilien-Anlagevehikel mit Liegenschaften der öffentlichen Hand zu konstruieren und anschliessend am Markt zu platzieren. Die Markteinführung des Immobilien-Pools öffentlich-rechtliche Körperschaften (ÖrK), in der Folge als Immobilien-Pool ÖrK bezeichnet, würde für die Schweiz im Immobiliensektor eine grosse Innovation bedeuten. Die öffentliche Hand finanziert, baut und unterhält Liegenschaften zur Erfüllung des öffentlichen Leistungsauftrages meist in Eigenregie und ist damit nur bedingt den marktwirtschaftlichen Prinzipien einer effizienten und kostengünstigen Leistungserstellung unterworfen. In den angelsächsischen Ländern ist andererseits die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen der öffentlichen Hand und privaten Unternehmen bei der Erbringung öffentlicher Leistungen im Rahmen eines Public Private Partnership (PPP) schon weit fortgeschritten und verspricht nicht zu vernachlässigende Einsparungspotenziale bei der öffentlichen Hand. Der Immobilien-Pool ÖrK wäre nicht nur der private Partner der ÖrK bei Immobilienprojekten, sondern bietet gleichzeitig erstmals institutionellen Investoren die Möglichkeit, indirekt in solche Immobilien zu investieren.
Anhand konkreter Immobilienprojekte der Wirtschaftspartner der öffentlichen Hand wurden die spezifischen Bedürfnisse der öffentlichen Hand hinsichtlich PPP und mögliche Umsetzungsvarianten evaluiert. Es zeigte sich, dass der Kenntnisstand von PPP in der Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung noch wenig ausgeprägt ist und deshalb noch Pionierarbeit zu leisten ist, bevor ein solcher Immobilien-Pool initiiert werden kann. Bisher sind die Investitionsmöglichkeiten noch zu gering. Die ZHW hat zusammen mit ihren Wirtschaftspartnern einen umfassenden Forschungsbericht erstellt, der neben dem Produktdesign des Immobilien-Pools, das Konzept von PPP und dessen Ausgestaltungsmöglichkeiten eingehend erörtert. In einem Folgeprojekt ist die Lancierung einer Publikationsreihe geplant, welche dem interessierten Publikum die Materie PPP näher bringt.