Header

Quick navigation

Main navigation

Virtuelles Vertrauen und die Auswirkungen auf das CRM

(). Virtuelles Vertrauen und die Auswirkungen auf das CRM. Zürich: Universität Zürich.

Durch CRM im wirtschaftlichen Handeln entsteht ein Bedarf für virtuelles Vertrauen.
Virtuelles Vertrauen kann durch die kognitive Verarbeitung der Kommunikation
innerhalb sozialer Beziehungen entstehen. Anhand diverser Effekte konnte
gezeigt werden, dass bei CRM auch ohne Face-to-Face-Kommunikation virtuelles
Vertrauen aufgebaut oder bestehendes zerstört werden kann. Der Vertrauensmechanismus
ist kulturübergreifend, damit aktuell und relevant (Globalisierung).
Vertrauen hängt direkt vom wahrgenommenen Risiko ab. Bei entsprechender Berücksichtigung
der Vertrauensfaktoren kann virtuelles Vertrauen gefördert werden.
Besonders Personifizierung, Referenzen und Interaktion haben einen entscheidenden
Einfluss auf das virtuelle Vertrauen. Vertrauen ist ein inhärenter Bestandteil
wirtschaftlicher Transaktionen.
Die neuen Medien und die Berücksichtigung der Vertrauensfaktoren können bei
CRM zum wirtschaftlichen Erfolg beitragen. Durch virtuelles Vertrauen kann eine
Unternehmung ihre Wirtschaftlichkeit steigern, Transaktionskosten senken und
ihre Kundenbindung erhöhen. Daher spielt virtuelles Vertrauen im CRM eine wichtige
Rolle, ist jedoch vom Image und von den Produkten der Unternehmung abhängig.