Gesundheitsförderliche Büroräume und Workplace Change Management - ein Leitfaden

; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; (). Gesundheitsförderliche Büroräume und Workplace Change Management - ein Leitfaden: Handlungsempfehlungen für Unternehmen in der Schweiz, um bei der Planung, Implementierung und Bewirtschaftung von Büroräumen. Bern und Lausanne: Gesundheitsförderung Schweiz.

Gesundheitsförderliche Büroräume und Workplace Change Management - ein Leitfaden

Dieser Leitfaden soll praxisnahe Anregungen geben, wie Büroräume über ihren ganzen Lebenszyklus hinweg gesundheitsförderlich gestaltet und bewirtschaftet werden können. 

Mit diesem Leitfaden möchten wir Antworten auf folgende Fragen geben:
1.  Welche Einflussfaktoren im Büroraum und im begleitenden Veränderungsprozess (Workplace Change Management) müssen berücksichtigt werden, um die psychische Gesundheit der Mitarbeitenden zu erhalten und zu fördern?
2.  Welche Büroraumtypen werden allgemein unterschieden?
3. Welche Grundlagen sollten bei der Planung von gesundheitsförderlichen Büroräumen beachtet werden?
4. Wie kann ich die Ausgangslage in meiner Organisation erheben, um einen passenden Veränderungsprozess zu gestalten?
5. Welche möglichen Aktivitäten kann ich im begleitenden Veränderungsprozess durchführen, um diesen gesundheitsförderlich zu gestalten?
6. Über welche Kompetenzen muss ich verfügen, um gesund in neuen Arbeitswelten zu arbeiten?
7. Was kann ich nach dem Einzug tun, um Büros nachhaltig, gesundheitsgerecht zu bewirtschaften?

Ziel dieses Leitfadens ist es Handlungsempfehlungen zu geben, die im sozialen Sinne nachhaltig für die im Büro arbeitenden Nutzenden sind und sich im Sinne wirtschaftlicher Nachhaltigkeit für ein Unternehmen rentieren. Einflüsse auf die ökologische Nachhaltigkeit werden im Rahmen dieses Leitfadens am Rande betrachtet.

Die in diesem Bericht vorgestellten Handlungsempfehlungen sind nicht als Rezept für gesunde Büroräumen zu verstehen, sondern – und dies ist Aufgabe des Anwenders – müssen im individuellen Anwendungsfall des jeweiligen Unternehmens (z.B. spezifische Tätigkeiten, Arbeits-Prozesse, Kultur, Gebäuderestriktionen, Budgetrestriktionen) betrachtet und angepasst werden. Der Leitfaden gibt dafür Hilfestellung in Form von Methoden, die helfen, die spezifische Ausgangslage eines Unternehmens zu analysieren, sowie Tipps, Beispiele und Argumente. Dabei ist es nicht das Ziel, dem Leser Kompetenzen zum eigenständigen Durchführen der Methoden zu verleihen. Vielmehr soll der Leitfaden helfen Planer und Fachleute zielorientiert zu beauftragen und den Prozess, sowie ratsame Vorgehensweisen zu verstehen.

Offene, non-territoriale Konzepte finden in der Praxis zunehmend Verbreitung. In dem vorliegenden Bericht werden zwar Einflussfaktoren für Büroräume im Allgemeinen identifiziert, oftmals akzentuieren sich diese aber in offenen und non-territorialen Konzepten; deshalb finden sie höhere Betrachtung. In diesem Leitfaden geben wir keine Empfehlungen für oder gegen bestimmte Büroraumtypen wie Zellenbüro oder Grossraumbüro ab. Vielmehr ist es das Ziel aufzuzeigen, dass bestimmte Formen von Büros mehr oder weniger gut zur eigenen Organisation passen, abhängig z.B. von Arbeitstätigkeiten, Arbeitsprozessen oder Kultur. Entsprechend sind nicht alle der in diesem Leitfaden diskutierten Einflussfaktoren in jedem Büro bzw. für jede Organisation gleich wichtig. Der Leitfaden soll die Grundlagen für die Analyse und Entscheidung zur Umsetzung der Einflussfaktoren geben.

Der Leitfaden ist online kostenlos zum Download verfügbar unter:
www.gesundheitsfoerderung.ch/offices-change-health