Hochlagenbegrünung

(). Hochlagenbegrünung. anthos, 2014, 2. 45-47. Peer reviewed.

Hochlagenbegrünung

Begrünungen sind auch oberhalb der Waldgrenze machbar, müssen aber sorgfältig und individuell geplant und ausgeführt werden. Primäres Ziel muss sein, Eingriffe in wertvolle Pflanzengesellschaften zu vermeiden oder zu minimieren (1). Dies gilt ganz besonders oberhalb der natürlichen Waldgren-ze. Im Leitungsbau kann man Vegetation und Landschaft z.B. durch Anpassen der Linienführung oder - noch wirkungsvoller - durch grabenlosen Bau mittels gesteuerter Horizontalspülbohrung (Horizontal Directional Drilling HDD) schonen. Lassen sich Eingriffe in Vegetation und Oberboden nicht vermeiden, müssen Bodenaufbau und Mikrorelief wieder möglichst naturnah gestaltet werden. Schon etwas Feinerde und Mikrorelief verbessern Biodiversität, Begrünungserfolg und Erosionsschutz entschei-dend.