Rebenentwicklung nach frühem Hagel

; (). Rebenentwicklung nach frühem Hagel. Schweizerische Zeitschrift für Obst- und Weinbau, 10. 4-7.

Zusammenfassung: Am 26. Mai 2009 überquerte eine sehr aktive Gewitterlinie mit Hagel das Schweizerische Mittelland und verursachte regional grosse Schäden an den landwirtschaftlichen Kulturen. Bei den Reben auf der Halbinsel Au wurden Schäden bis zu 90% beobachtet. In einer Diplomarbeit der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) wurden die Schäden und die folgende Entwicklung der Laubwand für verschiedene Schadstärken dokumentiert. Der Wachstumsstopp der verletzten Reben dauerte unabhängig von der Schadstärke acht bis zehn Tage.