Monitoring von Populationen der Helm-Azurjungfer Coenagrion mercuriale (Odonata: Coenagrionidae): Was taugen zwei Begehungen pro Saison?

; ; (). Monitoring von Populationen der Helm-Azurjungfer Coenagrion mercuriale (Odonata: Coenagrionidae): Was taugen zwei Begehungen pro Saison?. Entomo Helvetica, 5 139-145.

Schutzmassnahmen für bedrohte Kleinlibellenarten werden für die Erfolgskontrolle oft von einem minimalen Monitoring mit zwei Begehungen pro Jahr begleitet. Dabei wird die Anzahl Imagines erfasst. Wir haben untersucht, ob ein solches Minimalmonitoring eine vertrauenswürdige Schätzung der Bestandesgrössen erlaubt. Dazu wurden zwei Datensätze, die im Jahr 2009 in denselben Populationen der Helm-Azurjungfer Coenagrion mercuriale erhoben wurden, miteinander verglichen. Der eine Datensatz umfasste ein Minimalmonitoring mit zwei Begehungen pro Jahr. Für den anderen Datensatz wurde während der Fortpflanzungsperiode jeder Tag mit guten Wetterbedingungen für Erhebungen genutzt, um so eine verlässliche Schätzung der Populationsgrössen zu erhalten. Die statistische Auswertung zeigte eine gute Übereinstimmung der beiden Methoden. Daraus folgern wir, dass auch mit einem Minimalmonitoring von zwei Begehungen pro Jahr Bestandesgrössen adäquat geschätzt werden können – ein Ergebnis, das wahrscheinlich auch auf andere Kleinlibellenarten übertragbar ist.