Monitoring des TWW-Objektes Calanda bei Chur

Auf einen Blick

Projektleiter/in: Prof. Dr. Bertil Krüsi

Projektbeginn: 01.01.2007

ProjektpartnerInnen: BAFU

Kurzdarstellung

Beim TWW-Objekt Calanda handelt es sich um einen sehr wertvollen Trockenstandort von nationaler Bedeutung, dessen Wert möglichst ungeschmälert erhalten werden soll. Andererseits wird das Gebiet von der Armee auch als Zielhang genutzt, was mit einem erheblichen Brandrisiko verbunden ist. Dieses versucht man seit einigen Jahren grossräumig durch eine intensiverer Beweidung und kleinräumig durch präventives kontrolliertes Abbrennen zu minimieren. Die Auswirkungen dieser Massnahmen auf den Naturschutzwert des Trockenstandortes gilt es zu überwachen. Im Auftrag vom BAFU (Bundesamt für Umwelt) und VBS (Eidg. Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport) begleiten wir die Arbeiten.

Schlüsselwörter: Naturschutz, Monitoring, Beweidungsregime, Kontrolliertes Abbrennen, TWW